Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux auf eine usb festplatte installieren

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
donkeypingpong
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jun 2004 12:33   Titel: Linux auf eine usb festplatte installieren

Hi Leutz,

ich bin ein totaler noob was linux angeht, will es aber auf jeden mal ausprobieren, und installieren, hab schonmal knoppix ausprobiert was mir ganz gut gefallen hat.

Nun möchte ich aber ein Linux auf Platte installieren und zwar auf eine USB Platte.
Habe mir die Linux Distribution Fedora Core 2 geladen und möchte sie installieren, bekomme das aber irgendwie nich hin.

Kann mir einer helfen wie ich das auf ne usb festplatte installiert bekomme?

Währe super nett.

CYA all
 

Tino
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jun 2004 19:08   Titel:

Linux (oder irgend ein anderes BS) auf eine USB-Festplatte zu installieren ist ja nicht so ideal, da der Festplattenzugriff extrem langsam ist. Confused
Baue dir lieber eine zweite interne Platte ein und installiere Linux darauf.
Oder verkleinere deine Windows-Partition. Mit Partition-Magic sollte das kein Problem sein.

Gruß Tino
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2004 22:07   Titel:

Dein BIOS muß booten von Datenträgern über USB unterstützen und
die Install-Software muß die Platte erkennen.
Trifft erster Fall nicht zu muß zumindest die Bootpartition der Linuxdistri
auf die interne Platte.
Abgesehen davon ist die Unterstützung von USB-Huben und daran
angeschlossenen Geräten immer noch 'ne heikle Sache(Treiber; "Danke
an die Hersteller" Evil or Very Mad ).
Pack die Systeemdateien Deiner Betriebssysteeme auf "hda" und nimm
die USB-Platte für eigene Daten und Backup!
Hast' auf jeden Fall ein "leichteres Leben" damit.
Wenn Du Fragen wegen der Partitioniererei hast- schreib mal wieder.

Schön' Gruß
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Webbutterfly
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2004 18:58   Titel: Knoppix auf USB-Festplatte

Hello Leute
Hab da gerade diesen Thread gefunden...
Tja, ich hab mir das neue Knoppix 3.6 auf meiner externen (usb) Festplatte installiert.
Läuft mit der Lilo-Bootdisk ja ohne Prob.. nur hab ich jetz ein anderes Sad
Hab das ganze auf einen Lap hängen, wo SuSE und eine Windose installiert ist, ja, und einen Gub....
Ich habe einen neuen Eintrag erstell, komme auch auf die USB-Platte (hd1,0) nur ich hab keine Ahnung was ich dort eintragen muss. Hab zwar schon einige Versuche hinter mir... doch mit, tja, zugriffen Rolling Eyes , bleib haber immer wieder hängen.
Könnte mir vielleich jemand helfen ???
Die Installation hab ich nach dieser Anleitung durchgeführt, den Bootloader in die Root-Partition gestellt.

THX, Marion die Webbutterfly
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2004 20:41   Titel:

N' Abend!
Wenn ich das richtig verstanden habe, kommst Du in
das Auswahlmenü von GRUB auf der USB-Platte?

Am einfachsten/ schnellsten geht:
Suse booten und im KDE-Kontrollzentrum/Systemverwaltung/Bootmanager
die Platte absuchen lassen und GRUB neu schreiben.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Webbutterfly
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2004 21:32   Titel:

Hi, klopskuchen Very Happy

... ne, nicht so....
Hab auf der Platte im Lappi SuSE und Windose installiert... funkt ganz gut, kann noch nicht bei allen auf das Fensterlzeugs verzichten. Hier ist auch der Grubloader in MBR, als Bootmanager.
Wenn ich in SuSE, Yast einen neuen Eintrag setze , hab ich schon, dann kann ich auch von der externen USB-Platte booten, komm ja auch hin, nur dann ist sense (bis zu Kernelpanic). Ausserdem interessiert mich das ganze, müsste dann ja ein auf jedem PC ausführbares Linux sein, auf Festplatte, beschreibbar, konfigurierbar... Very Happy ... oder ?

Hmmm.. nur ich muß dort sicher Parameter eintragen, was wie wann gebootet werden soll ??? Es gibt im Root (USB) eine linboot.img... doch auch ne vmlinuz... hmmm.. was soll dort stehen??? Eigentlich ist die externe ja eine bootbare HD mit Knoppix.
Für Suse steht: image (hd0,3)/boot/vmlinuz (/dev/hda4, root=/dev/hda4) / (hd0,3)/boot/initrd
Ich hab jetzt für die USB eingetragen: image (hd1,0)linboot.img... hmmm. das funkt aber nicht.
Irgendwie klar...doch ich lerne ja nie aus Confused

Marion die Webbutterfly
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2004 22:16   Titel:

>>,nur dann ist sense (bis zur Kernelpanic)
Aha, und was meint die Ausgabe noch so außer Kernelpanic?

ps. >> müsste dann ja ein auf jedem PC ausführbares Linux sein...
Wäre ideal, was ist schon ideal?
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Webbutterfly



Anmeldungsdatum: 27.08.2004
Beiträge: 4
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2004 22:20   Titel:

...na, sense ist... es geht nicht wirklich > Bootparameter...
und Ideal ist es für mich, auch Linux-DAUS mal werkeln zu lassen.
Doch ich find schon die Lösung... hab Geduld genug!!

Marion die Webbutterfly
_________________
The more you give, the more you get!
www.webbutterfly.at
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2004 23:06   Titel:

>>und Ideal ist es für mich, auch Linux-DAUS mal werkeln zu lassen.
In der Position des Fragestellers wirkt diese Bemerkung "recht amüsant".

Ich bin zwar guter Dinge kein DAU zu sein, könnte aber trotzdem werkeln; helfen.
Allerdings müßtest Du Zettel und Stift bemühen um Dir die Ausgabe betreffend
der Kernelpanic zu notieren und dann zu posten.
Fuffzich Euros wenn Du mir printf("na, sense ist\n"); im source des Debian(Knoppix)Kernels zeigst.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Webbutterfly



Anmeldungsdatum: 27.08.2004
Beiträge: 4
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2004 9:59   Titel:

@Klopskuchen
Mal eine Klärung eines Missverstänisses...
Ich bin Überzeugt, dass du kein DAU bist... eher das Gegenteil...nach deiner Antwort entnehme ich, du bist allwissend. Wink.
Und das, was ist ein DAU oder nicht, passt zu 'was Ideal oder nicht ein'....
Ich denke kein DAU zu sein... doch ich hab halt bei einigen DIngen noch nicht den Durchblick...lerne ja von 'Wisssenden' gerne dazu... und kann möglicherweise bei anderen Fragen einen Rat geben.
Ich habe 25 Jahre auf der Windose gewerkelt und bin erst vor einem Jahr auf Linux gekommen...da ist einiges zum nachholen, obwohl ich ein großer Fan geworden bin.
Das ' sense' nicht im Kernel steht , kann ich mir auch vorstellen, ist ja auch damit gemeint 'nichts geht mehr'. Dürfte durch ein sprachliches Auseinanderliegen bedingt sein....

So, hoffentlich eine etwas ausführliche Erklärung der Dinge....

Marion
_________________
The more you give, the more you get!
www.webbutterfly.at
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2004 15:05   Titel:

>>Das 'sense' nicht im Kernel steht,kann ich mir auch vorstellen
Gibt es eine Fehlermeldung, außer nur "Kernelpanic"?
Es wäre hilfreich dies zu wissen. Denn wenn da _nur_ Kernelpanic
steht, kann man davon ausgehen das das Kernelimage auf der
USB-Platte nicht gefunden wird und ein Fehler seitens Knoppix
erstmal ausgeschlossen werden kann. ->GRUB
cat /boot/grub/grub.conf

1. Ich bin leider nicht allwissend.
2. Die Angabe von _Fakten_ erhöht die Wahrscheinlichkeit das Dir
der eine oder andere der hier reinguckt hilfreiche Tips geben kann. Wink

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

silverfux



Anmeldungsdatum: 27.07.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2004 16:46   Titel: linux auf USB-Platte installieren

installierte knoppix 3.4. auf festplatte ohne fehlermeldung nach der anleitung
auf usb platte aber knoppix startet nicht.
auf eine anfrage in diesem forum v. 27.7.2004
bekam ich leider nur die schwachsinnige antwort

root pup
root more beer

vielleicht kann ich als Linuxneuling eine qualtifiertere anwort bekommen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2004 16:54   Titel:

>>aber Knoppix startet nicht
Irgendwelche Ausgaben, Fehlermeldungen?
Was passiert wenn Du was(?) machst?

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Webbutterfly



Anmeldungsdatum: 27.08.2004
Beiträge: 4
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2004 10:38   Titel:

Ich sehe das nach einigen Versuchen so...
Booten ist prinzipiell möglich, da ich aber eine USB-Platte/Stick mit SD... anspreche (nicht HD
..) brauche ich erstens die USB-Treiber gleich geladen (hier nehme ich an ist der Kernel das Problem) und zweitens gehören die Partitionen mit SD... gemountet.
Hier liegt es wieder an den Config-Files.
Eine Anleitung für Knoppix am USB-Stick gibt es hier:
http://rz-obrian.rz.uni-karlsruhe.de/knoppix-usb/

..ich kann nur die Dateien bei meiner Installation nicht finden, bzw. hab ich noch keine Lösung für die USB-Platte.

Marion
_________________
The more you give, the more you get!
www.webbutterfly.at
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy