Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux und T-online

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schaefer
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2004 0:22   Titel: Linux und T-online

Hallo Linux-Kenner
Wer kann mir weiterhelfen. Bin absoluter LINUXNeuling und versuche, meinen email-account bei T-online wieder in Betrieb zu nehmen.
Hat schon jemand damit Erfahrung, die Leute von T-online konnten mir nicht weiterhelfen.

Wuerde mich ueber eine positive mail freuen.
schaefer.fn@web.de in Betreff LINUX eingeben.
Merci vielmals.......J.Sch.
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2004 7:37   Titel:

Wo genau ist denn das Problem ? Eigentlich ist das nicht sonderlich anders als unter Windows, mal abgesehen von der Konfiguration der Hardware.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

schaefer.fn
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2004 22:25   Titel: T-online und Linux

Das Problem besteht darin, dass ich keine passende Softwaere fur T-online habe und auch nicht auf meinen Email account zugreifen kann. Bei T-Online konnte mir keiner die HTTPS und FTP Adresse geben.
mfg....J.Sch
 

atomical



Anmeldungsdatum: 12.01.2003
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2004 22:35   Titel:

auf den tonline mailserver kann man auch mit pop3 (also mit jedem gängigem Mailprogramm) zugreifen ... die genauen angaben hab ich nicht im Kopf - die finden sich in der t-online faq ... sicher ist, das man die mails eines zugangs nur durch einwählen mit diesem zugang runterladen kann.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chrisjumper



Anmeldungsdatum: 12.02.2004
Beiträge: 104
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2004 22:39   Titel: komisch...

ich kenne mich mit T-Online E-Mail Accounts garnicht aus.. aber...

benutzt man normalerweise nicht generell nur diese SMTP.. und POP3 Adressen, um die E-Mails abzurufen? Vielleicht wolltest du ja ein Programm verwenden das für eine andere Aufgabe erstellt wurde?!

LG Chris
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

andy71



Anmeldungsdatum: 05.07.2004
Beiträge: 20
Wohnort: Wolfenbüttel

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2004 12:23   Titel:

Evtl. musst Du Dein Problem aber etwas besser beschreiben...

Hast Du denn schon eine Verbindung ins Internet über T-Online hergestellt?
Wenn nicht wären ein paar Infos bzgl. Linuxdistribution und Verbindungsart (T-DSL, ISDN, ...) interessant.

Wenn Du diese Hürde schon genommen hast, dann findest Du ein paar allgemeine Infos zum Thema T-Online und Mail-Zugang hier:
http://service.t-online.de/c/14/78/63/1478632.html

Generell gibt es meiner Kenntniss nach keine spezielle "T-Online-Mail-Software" für Linux. Entweder Du nutzt dazu dann den Webmail-Zugang von T-Online ( http://service.t-online.de/c/00/01/35/1354.html ) oder Du musst einen der vielen Mailapplikationen von Linux entsprechend auf den POP3-Server (pop.t-online.de) und den SMTP-Server (mailto.t-online.de) von T-Online konfigurieren. Zugangsdaten sind dann Deine Mailadresse und Dein entsprechendes Kennwort.
_________________
Gruss,
Andy

http://www.nadobnik.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2004 13:12   Titel:

> Zugangsdaten sind dann Deine Mailadresse und Dein entsprechendes Kennwort.

Das T-Online Postfach ist kein "echtes" POP3-Postfach (das kostest Aufpreis!!). Man muss in der Konfiguration des Email-Clients zwar die Adresse des POP3-Servers eintragen (i.A. pop.t-online.de), aber die Zugangsdaten spielen keinerlei Rolle - die Identitätsprüfung erfolgt über die IP, im Klartext: man kann die Emails NUR dann abrufen, wenn man auch mit dem T-Online-Zugang auf den POP-Server zugreift. Ein "echtes" POP3-Fach würde auch den Zugriff via anderer Provider erlauben (und dann natürlich mit den entsprechenden Zugangsdaten).

Insofern ist die Einrichtung des Email-Fachs eigentlich einfacher als die eines echten POP3-Clients.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

andy71



Anmeldungsdatum: 05.07.2004
Beiträge: 20
Wohnort: Wolfenbüttel

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2004 15:41   Titel:

Scory hat folgendes geschrieben::
> die Identitätsprüfung erfolgt über die IP, im Klartext: man kann die Emails NUR dann abrufen, wenn man auch mit dem T-Online-Zugang auf den POP-Server zugreift.


stimmt, Du hast recht. Das war ja auch der Grund warum man bei T-Online plus WLAN dringenst sein WLAN sichern sollte (sollte man aber auch bei anderen Providern)
_________________
Gruss,
Andy

http://www.nadobnik.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

arne



Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 87
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2004 20:08   Titel:

also ich weis jetzt net was ihr schon alles geschrieben hab(hatte keine zeit), aber schau mal hier:

http://www.pl-forum.de/forum/viewtopic.php?t=1025670&highlight=tonline+mail+kmail

nen kumpel von mir hatte nämlioch mal genau das gleiche problem... ich glaub die daten von knubbel gingen

viel glück noch arne
_________________
Durch die EU-Verfassung verpflichten sich "die Mitgliedstaaten ihre militärischen Fähigkeiten schrittweise zu verbessern"(Artikel I-40) eine Aufrüstungsverpflichtung, die es in keiner anderen Verfassung gibt
http://de.indymedia.org/2005/05/115242.shtml
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

schaefer.fn
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Jul 2004 20:12   Titel: t-online und LINUX

Hallo Leute,
danke fuer die Hilfe, bin jetzt wieder in meinem email drin.
Merci vielmals.......J.sch.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy