Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Was programmieren?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
spacko
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jul 2004 0:45   Titel: Was programmieren?

Hallo erstmal!

Eine Frage an all die Linux-Benutzer da draußen. Ein paar von meinen Uni-Kollegen und ich wollen ein neues OpenSource Projekt starten. Nun wissen wir irgendwie nicht was das für ein Programm werden soll. Es gibt schon jede Menge Software für Linux und wir wollen nicht das Rad neu erfinden und etwas programmieren, was es sowieso schon gibt. Also nicht noch eine Textverarbeitung oder den 1000sten WindowManager. Smile

Nun zu der eigentlichen Frage: was für ein Programm habt ihr schon immer gesucht und noch nicht gefunden? Irgendwas muß es doch geben, was es für Linux noch nicht gibt.

Das ganze soll dann natürlich unter die GPL gestellt werden.


mfg
 

Udoo Kanter
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jul 2004 13:54   Titel:

Hi!

Ich vermisse so was wie ein Spamfilterfür Foreneinträge.

Gruss

Udo
 

Leander Hanwald



Anmeldungsdatum: 13.04.2004
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 07. Jul 2004 15:13   Titel:

Ich wäre euch dankbar für:

Ein sehr gute Grafikprogramm für KDE oder einem XChat vergleichbaren Chatclient für KDE (konversation ist noch... naja eher mau)

Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

spacko
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jul 2004 17:14   Titel:

Zitat:
Ich vermisse so was wie ein Spamfilterfür Foreneinträge.


Soll das heißen, dass Sie meine ernstgemeinte Frage als SPAM ansehen? Smile


Zitat:
Ein sehr gute Grafikprogramm für KDE oder einem XChat vergleichbaren Chatclient für KDE (konversation ist noch... naja eher mau)


Genau so etwas will ich ja eigentlich vermeiden. Sie schlagen mir vor, ich solle XChat clonen. Aber warum? Ich benutze auch XChat + KDE, wo ist das probelm? Die GUI sieht zwar anders aus als von KDE aber das hat mich noch nie gestört. Das gleiche gilt für das Grafikprogramm. Es gibt doch schon GIMP.

Mal davon abegesehen finde ich es irgendwie blöd ein Programm für einen bestimmten Desktop zu entwickeln, weil dann die Benutzer anderer Desktops ausgeschlossen sind. Man kann dann natürlich die KDE Libraries instalieren, aber optimal ist das nicht.


mfg
 

nospack
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jul 2004 20:50   Titel:

Was ist denn an http://www.kvirc.net/ auszusetzen? Wenn du das noch nicht kennst teste das mal, ist meiner Meinung besser als MIRC unter Windows. Scriptfähig wenn man es braucht und kann eine ganze Menge. XChat mag ich nicht (mehr).
Noch einen IRC-Klienten und noch tausend FTP-Klienten und und ............
Audio-Video Software die leicht zu bedienen ist. Ich meine für die Bearbeitung und zum Abspielen von Fernsehsendungen. Ich weiß die gibt es auch schon, doch in dem Bereich kann man noch eingiges machen. Zumindest die Frontends hätten das eine hier oder da was nötig. Obwohl MPlayer und Konsorten sind schon wahnsinnig umfangreich, nur ein Umsteiger tut sich halt mal schwer mit
mplayer :// tv -on und was weiss ich noch ..............der will klicken und nicht erst noch mysql einrichten damit er mit mythtv fernsehen kann. Und cron zu nutzen um Sendungen aufzunehmen ist auch nicht jedermans Sachen.
Naja ich mag mythtv eigentlich noch, mein Lieblingsprogramm, aber ....... bla halt.
Keine leichte Aufgabe das was zu machen. Schade nur das du keine URL hast wo ihr euch mal "vorstellt". Fake or ..........
egal, cu
 

Allo



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 11. Jul 2004 17:18   Titel:

Programmieren kann jeder (lernen).
Die Idee ist das wichtige, und die müsst ihr schon selber haben.

Wir lassen und gerne überraschen.


Allo
_________________
I came, I saw, I deleted all your files.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jul 2004 20:01   Titel:

Zitat:
also nicht noch eine Textverarbeitung oder den 1000sten WindowManager


Wie wärs mit einem weiterem Entwicklung von einer Aplikation die gerade irgendwo stehen geblieben ist, oder weiter Entwicklung von Programmen die schon existieren und eine Unterstüzung brauchen.
Ihr solltet aber dabei:
Code:

1. Spass haben
2. Spass haben
.....
n-1 Spass haben
n, Spass haben

Gerade fällt mir ein, jeder hat ein Handy, die Handys sind am meistens mit Win-Programmen ausgestattet, wir haben leider wenig.
Viel Spass dabei und lass uns wiessen für was ihr euch entschiededet.
Pawel
 

herbyhankock
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jul 2004 11:09   Titel: Die einzigen 2 Applikationen die mir abgehen!

Hallo wie wärs mit einem Tool wie Crystalcpuid oder cpumsr? Also ein Tool das mir sauber die CPU Daten auflistet und bei dem ich bei Bedarf den Multiplier on the fly verändern kann?
Ich weiß das die Thematik ziemlich neu ist aber... wenns bei "denen" geht ...
Siehe folgenden Bericht: http://www.tweakpc.de/mehr.php?news_id=6246 oder
http://www.cpuheat.wz.cz/html/AXP_multiplier/AXP_Multiplier.htm
Boote mein Win2k eigentlich nur noch zum Spielen wäre toll wenn ich unter Linux meinen Lüfter auch zum Stillstand bekomme! Habe meinen Athlon 2800XP gemodet und er läuft jetzt unter w2k flüsterleise mit meinem VIA KT600 Board (leider nehme ich normalerweise fürs Surfen und arbeiten Linux und da macht er wieder Lärm).
ODER: eine sauber grafische Oberfläche zum DVDfilme brutzeln (die Kommandozeilentools sind ja da) sowas wie dvdshrink.org unter Win
Herby
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2004 20:55   Titel:

Es gibt da 'nen X-Server der ins Stocken gekommen ist. Wink

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

daniel.b
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jul 2004 20:12   Titel: ich vermisse...

ich vermisse unter Linux :
-so etwas wie Macromedias Director
-ein gutes, freies Cadprogramm (qcad ist nicht gut, und ARCAD ist nicht frei)

ich denke es gibt unter Linux fast alles, allerdings können viele Programme einfach nicht mit den Windows oder Mac Alternativen mithalten. Gerade im Audiobereich gibt es vielversprechende Ansätze, z.B Rosegarden4 , aber sind wir mal ehrlich, bis daraus so etwas wie CUBASE oder Logic wird ist noch ziemlich viel Arbeit notwendig.
daniel
 

BB
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jul 2004 21:28   Titel:

Programmier etwas womit ich 24h lang Big Brother schauen kann, nicht über LiveStream Internet sondern über meine TV-Karte.
 

Arno Brauss
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jul 2004 18:03   Titel: Re: Was programmieren?

spacko hat folgendes geschrieben::
Hallo erstmal!

Nun zu der eigentlichen Frage: was für ein Programm habt ihr schon immer gesucht und noch nicht gefunden? Irgendwas muß es doch geben, was es für Linux noch nicht gibt.


Ich hätte da eine Idee.
Problem: Ich habe ein Formular auf Papier und muss dieses (evt. öfters) ausfüllen. Dieses will ich per Computer machen.
Lösung: Folgende Schritte:
- Einscannen des Formulars (am besten mit Sane-Schnittstelle o.ä.) oder Import aus einer png/jpg-Datei.
- Definieren der Textfelder. Am Anfang von Hand. Einfach bei jedem Textfeld eine Box aufziehen. Später kann evt. eine Automatik dies erledigen. Nur braucht man da wahrscheinlich einige schlaue Algorithmen.
- Eindeutige (interne) Kennzeichnung jedes Textfeldes.
- Anzeigen einer Maske, wo man die Textfelder nun ausfüllen kann. Evt. mit dem Formular als Background.
- Einlegen des Formulars in den Drucker und drucken der ausgefüllten Texte.

Ums deutlicher zu sagen: Es wird wirklich nur der Text an der richtigen Stelle gedruckt und nicht das ganze Formular. Viele Formulare sind farbig oder auf farbigem Papier gedruckt. Dies soll erhalten bleiben.
Das ganze hört sich natürlich recht umständlich an. Wenn man das ganze aber an eine Datenbank anschließen kann etc, dann macht das IMHO wirklich Sinn. Und so ein Programm wurde AFAIK noch nicht programmiert.

Bis dann... Arno.
 

supergirl
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Jul 2004 22:23   Titel:

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, Arno hat DIE Idee.
Da hab ich gar nicht dran gedacht, ich hatte schon mehr als einmal dieses Problem. Wenn man öfter Formulare ausfüllen muß ist das extrem hilfreich. Ich wollte das auch mal machen aber habe nie ein Programm gefunden wo das möglich mit war.
Das ist eine Spitzenidee, echt.
 

ewi
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004 13:39   Titel:

@Arno Brauss

ist wirkilich eine sehr gute idee. So ein Programm habe ich auch schon vergeblich gesucht. Ich habe auch schon mal so ein Programm versucht zu programmieren. Konnte damals aber noch nicht sehr gut programmieren.

@spacko
Solltest du kein Interesse haben ein solches programm zu schreiben, werde ich es mal versuchen.

Womit soll ich das programm schreiben?

C++ mit Qt (Nachteil, keine kostenlose Version für Windows)
C++ mit WxWidgets (ist persönlich mein Favorit.)
Java (ich finde Java zwar toll, aber habe aber das Gefühl, dass Java unter den Linux Usern nicht sehr beliebt ist.)

C mit GTK kommt für micih nicht in Frage, weil ich kein Freund von C bin. Smile


pdf Output wäre auch nicht schlecht. Wer hat Erfahrungen damit?

Schöne Grüße aus Trier
 

HarryBO



Anmeldungsdatum: 10.08.2001
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 07. Aug 2004 1:58   Titel: mach mit Java

ich mag Java

PDF ... http://www.lowagie.com/iText/
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy