Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Installieren eines neuen Kernels 2.6.7 und Fragen hierzu

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LinuxEi
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jul 2004 5:35   Titel: Installieren eines neuen Kernels 2.6.7 und Fragen hierzu

Hallo !
Ich moechte gerne eine neue Kernel Version einspielen .
Ich habe noch den alten Kenel von Suse 7.3 (also den 2.4) .Da ich mir eine kleine Firewall bauen will ,moechte ich den neuen Kernel einspielen . (mehr Sicherheit?) Nach einigen Internetrecherchen(gibt nicht viel davon von zu diesem Thema) habe ich nun doch noch Fragen:
1. Ich habe gelesen, dass man dann auch das neue insmod Programm fuer den neuen Kernel runterladen muss.
Stimmt das? und wie bekomme ich das?
2. der neue Kernel braucht bloss noch das Kommando make und make modules (nicht mehr make dep, make clean,make bzImage,make modules,make modules install)?

Puhhh! Ob ich mir nicht doch lieber eine neue Distribution kaufe?

Danke im voraus fuer eine Antwort!


Gruss LinuxEi




Wink
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2004 7:33   Titel:

Eine Distribution vom 2.4er Kernel zum 2.6er umzustricken ist nicht ganz leicht...

- Die module-init-tools müssen installiert werden. Damit schauen diese Programme in die Datei /etc/modprobe.conf statt /etc/modules.conf, also schraubt bei SuSE der yast auch immer an der falschen KOnfig-Datei.

- Du wirst verschiedene Skripte der SuSE anpassen müssen, die beim Booten ausgeführt werden. Welche genau, kann ich Dir mangels SuSE nicht sagen, aber im Netz findest Du vielleicht Infos dazu.

- Der neue Kernel benötigt kein "make dep" mehr, der Rest bleibt gleich.

- Wenn Du eine Firewall bauen willst, bist Du ausser auf einen aktuellen Kernel auch auf aktuelle Pakete angewiesen. Unterstützt SuSE die Version 7.3 überhaupt noch, also gibt es dazu noch Updates? Falls nicht, wäre das die falsche Basis.

- Aktueller Kernel muss nicht "2.6.x" heissen. Nimm einfach den aktuellesten aus der 2.4er-Serie (ftp://ftp.de.kernel.org/, da findest Du auch die module-init-tools, wenn Du unbedingt willst). Im netfilter-Bereich hat sich zwischen 2.4 und 2.6 nach aussen hin nichts geändert, also kannst Du erstmal mit dem 2.4er anfangen und später Dein Firewall-Skript auf einem 2.6er-Kernel laufen lassen.

Fazit: Zum Lernen kannst Du mit der SuSE und einem 2.4er-Kernel anfangen. Zum "produktiven Einsatz" wäre ein 2.6er-Kernel vielleicht schön, aber nicht notwendig. Die Distribution drum herum sollte aber aktueller sein.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

LinuxEi
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jul 2004 23:03   Titel:

Danke Jochen,

von dir habe ich schon mal eine gute und schnelle Antwort bekommen!


Careen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy