Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Homeverzeichnis in SUSE 8.2 erstellen
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sheva
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2004 11:32   Titel: Homeverzeichnis in SUSE 8.2 erstellen

Tag mitieinander,

Bin kein Linux-Cracker, deshalb habe ich eine bestimmte frage:

Wenn ich einen neuen User in der Konsole erstelle, und mich dann mit diesem einlogge, kommt immer eine Fehlermeldung, welche sagt, dass kein Homeverzeichnis für diesen User vorhanden ist. Wo und wie muss ich das Verzeichnis erstellen?

Bitte helft mi Rolling Eyes

Gruss Davide
 

kanonenfutter
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2004 11:38   Titel:

erstmal das: wie erstellst du den neuen user?
(denn wenn du es richtig machst, wird auch automatisch das home-verzeichnis erstellt).
 

sheva
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2004 12:33   Titel:

ja mit useradd usw....anschliessend setze ich dem user ein passwort in der konsole..
jedoch hat es bei mir kein verzeichnis erstellt.
 

kanonenfutter
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2004 12:46   Titel:

dabei fragt das prog doch, welches home-verzeichnis es einrichten soll.
tut es das bei dir nicht? würde mich wundern.
 

sheva
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2004 12:49   Titel:

nein, das macht es eben nicht. Ich versuche sonst noch dem user eine Directory (-d /home/???) zu geben, könnte wahrscheinlich dann klappen.danke noch

und sonst meld ich mich wieder.
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2004 12:50   Titel:

Dann hast Du vergessen, beim Aufruf von useradd die Option -m (make directory) anzugeben. Um das zu beheben, musst Du einfach als root unter /home Verzeichnisse erstellen, die den Namen des Users haben und diesem gehören sollten:
Code:
cd /home
mkdir user
chown user:gruppe user
Damit kann der User sich schon mal problemfrei anmelden. Weiterhin solltest Du dann auch die Dateien aus /etc/skel in das Verzeichnis kopieren, damit der User eine freundliche Vorkonfiguration vorfindet.

Sollte Dir das zu komplex sein, mach einfach ein
Code:
userdel user
useradd -m user
passwd user


Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

kanonenfutter
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2004 12:58   Titel:

hey jochen,
ja klar, ich vergess immer, dass slackware's adduser nur ein wrapper für das original useradd ist, und bei adduser brauchts halt kein -m.
 

sheva
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jul 2004 8:19   Titel:

Nun, habe jetzt einen neuen User erstellt, und diesem ein Passwort gegeben. Anschliessend wollte ich mich mit diesem einloggen, doch es kam folgende Fehlermeldung:

Homedirectory could'nt be created...
Dann stand noch, dass ich die Installation nochmals checken muss.

Könnt ihr mir weiterhelfen?

Gruss
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2004 8:58   Titel:

hi

hast du im /
überhaupt ein /home
verzeichniss??

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

sheva
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jul 2004 9:39   Titel:

ja hab ich ...Wink
 

kanonenfutter
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jul 2004 9:45   Titel:

warum nimmst du nicht einfach yast, um den user anzulegen?
 

sheva
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jul 2004 11:47   Titel:

ja das hab ich auch versucht, und wollte mich dann einloggen, aber ging auch nicht. Bei der Fehlermeldung zeigt es das an: &HOME could'n be created.
 

kanonenfutter
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jul 2004 11:52   Titel:

stress.....

> Nun, habe jetzt einen neuen User erstellt, und diesem ein Passwort gegeben.

und WIE hast du das gemacht? bist du Jochens anweisungen gefolgt??

> Anschliessend wollte ich mich mit diesem einloggen, doch es kam folgende Fehlermeldung: Homedirectory could'nt be created...

und diese meldung kam nicht schon bei "useradd -m user" ??
 

sheva
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jul 2004 11:56   Titel:

ja, bin seinen anweisungen gefolgt, habe es zuerst auf der Konsole versucht (useradd -m user) und dann in Yast.aber immer wieder die gleiche Fehlermeldung

doch, auch dort kam die meldung schon.
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2004 12:54   Titel:

Wenn sowohl yast als auch useradd Probleme haben, als root ein Homedirectory für einen anderen User anzulegen, muss das Problem eine andere Ursache haben.

Was sagt denn ein
Code:
ls -l /home
bei Dir? Am besten wäre es, wenn Du die Ausgabe mittels Cut'n'Paste hier posten würdest. Interessant wäre vielleicht auch die Ausgabe von
Code:
mount
und
Code:
df


Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy