Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Neuling: GRUB> ...und jetzt???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
robwag



Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2004 15:52   Titel: Neuling: GRUB> ...und jetzt???

Hallo,
habe meinen 3.Rechner schon komplett für Linux initialisiert (swap + ext3)
keine Windowsreste mehr.
SuSe 9.1 Basisversion ( nur 1CD) wahrsch. erfolgreich installiert.
Aber nach dem Neustart kam (kommt) :

[minimal BASH-like line editing is supported. For the first word, TAB lists possible command
completitions.....]
grub>

Die ganzen Kommandos, die dann bei TAB erscheinen, helfen mir allerdings nicht weiter,
in den Grafikmodus zu kommen, bzw. "anständig" hochzufahren.
Ist doch bestimmt supereasy für euch Wink

Oder muß ich nochmal inst.?

Thanx,
rw
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2004 16:39   Titel:

Die von Dir beschriebene Ausgabe kommt wenn Grub den Kernel nicht laden kann.
Kein Kernel- keine Grafik.
Nochmal installieren?

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2004 19:46   Titel:

Also...

Code:

kernel (hd0,0)/boot/vmlinuz root=/dev/hda1
initrd (hd0,0)/boot/initrd

boot


grub benutzt eine andere Bezeichnung für die Partitionen. hd0,0 ist die erste Partition der ersten Festplatte. (Primary Master) Natürlich musst du diesen Wert bedingt anpassen. Dementsprechend dann bei root= auch... hda1 ist die erste Partition der ersten Platte. hdb1 ist die erste Partition der zweiten Platte.

Es findet Befehlszeilenerweiterung statt, so dass du einfach zweimal TAB drückst und dir angezeigt wird, was für Befehle / Dateien möglich sind.

Aber prinzipiell würde ich zustimmen. Es scheint kein Kernel auf der Platte zu sein. Vielleicht heißt er auch anders als vmlinuz (siehe code), such vielleicht ein bisschen. Wenn du dann fertig bist und das System einmal am laufen ist, schreibe die Optionen, die richtig waren in /boot/grub/menu.lst in folgender Form:

Code:

title SuSE Linux 9.1
    kernel (hd0,0)/boot/vmlinuz root=/dev/hda7
    initrd (hd0,0)/boot/initrd
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

robwag



Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2004 13:50   Titel:

habe alles nochmal installiert. Keine Veränderung.
Nehme mal an, dass SuSe die Partitionierung, die ich unter
Knoppix gemacht habe, wieder aufgehoben/geändert hat?

Wenn ich von CD unter "manueller Inst." auf
"vorhandenes System starten" gehe, zeigt er mir
hda2 : ext3
hdb2 : reiserfs (habe ich nie angelegt, ausserdem müsste
alles auf hda1 sein)

Als nächsten Schritt müsste ich dann Benutzernamen (2x Versionen
meines Namens, 1x root) und Passwort eingeben.
Das habe ich aber noch nie definiert (wann auch? bei der Inst. wurde
nicht danach gefragt).
Die Anmeldung schlägt ohne Passwort natürlich fehl.

Ach ja, irgendwelche directories , wo zB der Kernel liegt, kann
ich gar nicht eingeben, da ( ) = * und / = &

Wenn das schon so stressig losgeht, werde ich wohl lieber bei
Mac OS und Windows (würg) bleiben. Knoppix von CD ist mir zu lahm.

Wenn ich mal gar nicht weiß, wass ich mit meiner Zeit anfangen soll,
werde ich mich vielleicht mal mit den kryptischen Linux-Befehlen auseinandersetzen.

Trotzdem natürlich vielen Dank an euch Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2004 14:42   Titel:

Bei der Installation _selber_ partitionieren und _selber_ die Rootpartition angeben!
Partitioniere mit dem Systeem welches Du später auch benutzt,
nicht jedes Tool ließt jede Partitionstabelle korrekt.
Suse kommt auf jeden Fall mit fdisk/cfdisk zurecht,
bei QPartet(Knoppix) kann es Probleme geben.

Du hattest installiert und nach dem Reboot (Bootloaderinstallation in MBR)
hat Grub den Kernel nicht gefunden.
Kurioserweise helfen da manchmal mehrere Versuche.
Anlegen von Benutzern und des Rootpasswortes erfolgt im Zuge der Konfiguration nach
dem Reboot.

Deine Tastatur:
Bei der "Minibash" von Grub ist ein US-Treiber geladen.
= erhältst Du mit ´
/ erhältst Du mit -

Zitat:
Wenn das schon so stressig losgeht, werde ich wohl lieber bei
Mac OS und Windows (würg) bleiben. Knoppix von CD ist mir zu lahm.


Das sind die kleinen Sachen die das Leben so "angenehm" machen Wink

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Bephep



Anmeldungsdatum: 13.04.2004
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2004 22:54   Titel:

Razz Wenn Knoppix von CD zu lahm ist warum packst Du es nicht auf die Platte.Da ist es wirklich schneller SuSE ist da auch nicht besser.
Und geh mal auf die SuSE Seite der grub hat bei SuSE eine Macke.Denn mit Knoppix kann man sehen, bei mir war das so,das SuSE auf der Platte war aber ich konnte es auch nicht starten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy