Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Warum so viele Software in einer Distri .....

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wundertüt
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jul 2004 0:44   Titel: Warum so viele Software in einer Distri .....

Hallo
Ich frage mich immer warum die Distributoren so viel Software anbieten die man doch bei den Programmierern bzw. bei sf.net oder wo auch immer doch downloaden kann. Ich meine damit, als Beispiel wie ich eben gelesen habe, Debian die sich nicht nur um ihr Basissystem kümmern sondern dafür sorgen (müßen) das die Software auch noch in Ordnung ist. Ich verstehe das irgendwie nicht. Securitypatches für Software die sie ja eigentlich nicht gemacht haben werden von denen bereitgestellt. Wenn die doch nur ihr Basissystem betreuen würden und die User sich ihre Software von einer anderen Quelle installieren würden hätten die sich doch eine ganze Menge Arbeit gespart.
Woran liegt es? Das die Systeme alle unterschiedlich sind? Das nicht alle Software unter jedem System rennt?
So ganz steige ich da noch nicht hinter. Bei Windows oder MAC muß man sich immerhin selber um die Software kümmern. Die BS-Hersteller kümmern sich einen feuchten darum.
Ich würde gerne wissen warum das bei Linux anders ist.
Ich komme halt darauf weil ich sehe wie lange die Zyklen bei Debian sind weil die armen Kerle müßen ja die ganze Software auch noch mitbetreuen. Irgendwie unverständlich, zumindest wenn man nicht weiß warum das so ist.

Cui
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2004 8:50   Titel:

Also ich muss sagen, dass mir das durchaus gefällt, dass die Distris viel Software mitliefern. Wann nun die Sicherheit derselben angeht, so finde ich auch sinnvoll, dass diese getestet wird. Wenn ich einen Webserver laufen lassen will, dann ist es ganz praktisch, wenn der Apache mit bei ist, oder?

Außerdem hat nicht jeder Zeit/Geld alle Software zu downloaden - denn dann bräuchte man ja theoretisch gar keine Distris mehr rausbringen (zumindest in meinem Sinne von Open Source.)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

kanonenfutter
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jul 2004 15:16   Titel:

> Distributoren so viel Software anbieten die man doch bei den Programmierern bzw. bei sf.net oder wo auch immer doch downloaden kann.

das ist gerade der sinn einer distribution - dass man sich nicht alles selber zusammensuchen muss. wenn dir das nicht gefällt, wär linux from scratch vielleicht was für dich.

> Securitypatches für Software die sie ja eigentlich nicht gemacht haben werden von denen bereitgestellt. Wenn die doch nur ihr Basissystem betreuen würden

das basissystem (kernel etc) haben sie aber auch nicht selber gemacht, höchstens was gepatcht/konfiguriert. wo willst du da die grenze ziehen?

> und die User sich ihre Software von einer anderen Quelle installieren würden hätten die sich doch eine ganze Menge Arbeit gespart.

"arbeit gespart", bzw arbeit auf den user abgewälzt. dann wäre das leben für den user genau so unkomfortabel wie unter proprietären betriebssystemen.
ich nehme an, du hast noch nie mit debian gearbeitet, sonst würdest du den komfort zu schätzen wissen.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy