Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Knoppix Installation unmöglich

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
robwag



Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2004 7:43   Titel: Knoppix Installation unmöglich

Habe zum Einen die PC-Praxis-Version, sowie eine runtergeladene 700MB CD.
Beim Installieren läuft bis zum kopieren alles glatt (HD´s sind nur mit swap + ext3 formatiert)
Bei Kopiervorgang kommen dann Seitenweise Ein- / Ausgabefehler (Lesen von Kernel,
Open Office....einfach alles). Schließlich friert alles ein, nix geht mehr.
Ist auch egal, ob ich die Platten vorher schreibbar mache oder nicht.

Von CD läuft es zwar, gibt aber auch Ungereimtheiten:
Komme zwar ins Internet, aber nicht wieder raus (is nix mit "poff")

Wenn ich die Konfiguration / Einstellung sichere, und die angegebene directory beim
booten eingebe, geht die Maus nicht mehr (habe Maus bei Einstellungen nicht verändert).
Wenn ich NACH dem Hochfahren die Konfig. laden will, findet er sie nicht, auch nicht mit scan.

Woran können bloß diese I/O Fehler liegen, damit ich endlich ein System auf die Platte kriege?
SuSe hat auch schon nicht geklappt (Thread mit dem grub)

So, gehe jetzt erstmal Frühstücken, bevor ich noch Magengeschwüre kriege Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

robwag



Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2004 12:50   Titel:

also nach etlichen Versuchen ist die Installation angeblich erfolgreich
verlaufen (obwohl im Protokoll nicht eine Zeile ohne I/O Fehler war),
aber nach Reboot: "kein Betriebssystem vorhanden"
Habe aufgegeben und SuSe installiert, das klappt problemlos (war beim 1. Mal
nur auf falscher HD).
Aber Geschwindigkeit ist deren Markenzeichen wohl nicht.
Bootvorgang = 4 Min! (K6 / 500 / 256) ; vorher Win98 die Hälfte.
Mein vollgestopfter Uraltmac (G3 300) schafft`s in 1,5 Wink
und auch im Betrieb dauert alles Ewigkeiten............aber es läuft.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

latex



Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2004 13:05   Titel:

jo SuSE ist auch nicht mein Ding. Ist eben Geschmackssache.

Wenn du Lust zum Experimentieren hast und ne gute Internetanbindung, dann Probier doch einfach paar Sachen aus. Fedora wäre ne alternative die auch einfach zu installieren und verwalten ist. Slackware könnte was für dich sein, da es eine Distri ist, die mit Ressourcen sparsam umgeht. Da gibts allerdings kein Yast oder sowas. Ist aber auch nicht soo schwer zu installieren Wink

mfG, latex
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2004 13:08   Titel:

hi

1. willst du wirklich ein OS aus diesem Jahr mit einem 6 Jahre alten OS von MS vergleichen??
Mac is net schlecht aber es ist auch erheblich leichter ein OS zu entwickeln das nur auf einer Plattform rennt und diese stellt man auch noch selber her.

performance: schau mal was für dienste rennen und was hdparm sagt.
mit hdparm kann man die Festplatten tunen.
bzw. ist Suse nicht meine Wahl.
Eher Fedora Core 2

Und nachdem es dir anscheinend nur um die Bootgeschwindigkeit geht bleib doch beim
mac.

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2004 14:30   Titel:

Wenn Linux solche Fehler produziert tippe ich mal darauf, daß die Hardware (also Festplatte) defekt ist. Hast Du die Platte mal geprüft ? Hatte ähnliche Fehler bei einer Platte, die schon unter Windows macken hatte. Bester Test ist ne andere Platte reinzustecken. Wenn's mit der geht ist die andere wahrscheinlich defekt.

Ansonsten könntest Du noch probieren, mittels hdparm den DMA-Modus abzuschalten, evtl. macht das ja Probleme. Nebenbei: Du solltest die Platten bei der Installation auf keinen Fall mounten, und erst recht nicht beschreibbar.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Bephep



Anmeldungsdatum: 13.04.2004
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2004 23:19   Titel: Ansichtssache

Normal gibt es keine Probleme mit Knoppix aber was ist schon normal.
Internet.Gehst Du über die Konsole ins Net ?
Live CD einstellungen auf Floppy abspeichern mit allen Destop Dateien, wieder einlesen mit floppyconfig .
Ungereimtheiten ?welche. Icons die man bei der Live CD auf den Bildschirm plaziert werden nich abgespeichert.

Win 98 ist beim starten schneller,aber braucht regelmässig defrag ( und defrag dauert ewig )sonst wird es beim hoch und runterfahren auch langsam.

Fedora core 3 mindestens 400 MHZ und 256 Ram das ist für den Rechner knapp.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

robwag



Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2004 12:43   Titel:

erstmal Dank für eure Tips.
Also die home und Sys.konfig hatte ich auf der 2. HD gesichert, nicht auf Floppy, aber
das ist doch wohl egal?
Und mit dem Bootvorgang kann ich nat. auch leben. Schlimmer ist, dass das Öffnen eines
x-beliebigen Prog. oder Fensters 10-20 sec. dauert.
Für den Mac brauche ich eine Alternative, weil mit ihm ( OS 9.2.2 / Mozilla )
immer mehr Seiten nicht richtig oder gar nicht funktionieren
Bis jetzt sind´s erst wenige, aber es werden im Laufe der Zeit wohl mehr werden.
Allerdings werde ich dafür auch von Pop-Ups verschont, die mich -zumindest bei SuSe-
windowsmäßig überschwemmen Wink
Habe schon überlegt, ob eine live-installation von Knoppix die E/A Fehler umgehen würde?
Werde aber mal einen neuen Thread eröffnen, um die für mich beste Distri zu ermitteln.

Thanx,
rw
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 01. Aug 2004 7:57   Titel:

Hast Du Deine Hardware mal geprüft ? Sonst ist das Suchen einer anderen Distribution ziemlich sinnlos (habe den anderen Thread gesehen). Sicher SuSE mag laufen, das ist aber evtl. einfach nur Glück (z. B. Sektoren erwischt, die nicht kaputt sind). Läuft evtl., bei ner kaputten Platte sind die Daten dann aber irgendwann weg. Das ist gerade bei nem Office-PC nervig.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy