Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Problem mit X-Server unter FreeBSD 4.10

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> BSD-Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2004 23:08   Titel: Problem mit X-Server unter FreeBSD 4.10

Ich habe zum Spaß mal ein paar fbsd 4.10-ISOs gezogen und versucht, das System zum laufen zu bringen. Der X-Server ist das erste Problem. Meine Graphikkarte wird zwar anscheinend erkannt, aber der vesa-Treiber bringt nicht das gewünschte Ergebnis. Unter Linux (SuSE 9.1 --- was für ein Umstieg!) wird "fbdev" verwendet, was aber anscheined unter fbsd 4.10 nicht existiert. Hier die XF86config, die durch ein X -configure erstellt wurde:

Code:

Section "ServerLayout"
        Identifier     "XFree86 Configured"
        Screen      0  "Screen0" 0 0
        InputDevice    "Mouse0" "CorePointer"
        InputDevice    "Keyboard0" "CoreKeyboard"
EndSection

Section "Files"
        RgbPath      "/usr/X11R6/lib/X11/rgb"
        ModulePath   "/usr/X11R6/lib/modules"
        FontPath     "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/misc/"
        FontPath     "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/Speedo/"
        FontPath     "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/Type1/"
        FontPath     "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/75dpi/"
        FontPath     "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/100dpi/"
EndSection

Section "Module"
        Load  "dbe"
        Load  "dri"
        Load  "extmod"
        Load  "glx"
        Load  "record"
        Load  "xtrap"
        Load  "speedo"
        Load  "type1"
EndSection

Section "InputDevice"
        Identifier  "Keyboard0"
        Driver      "keyboard"
EndSection

Section "InputDevice"
        Identifier  "Mouse0"
        Driver      "mouse"
        Option      "Protocol" "auto"
        Option      "Device" "/dev/sysmouse"
EndSection

Section "Monitor"
        Identifier   "Monitor0"
        VendorName   "Monitor Vendor"
        ModelName    "Monitor Model"
EndSection

Section "Device"
        ### Available Driver options are:-
        ### Values: <i>: integer, <f>: float, <bool>: "True"/"False",
        ### <string>: "String", <freq>: "<f> Hz/kHz/MHz"
        ### [arg]: arg optional
        #Option     "ShadowFB"                  # [<bool>]
        #Option     "DefaultRefresh"            # [<bool>]
        Identifier  "Card0"
        Driver      "vesa"
        VendorName  "SGS Thomson Microelectronics"
        BoardName   "STG4000 [3D Prophet Kyro Series]"
        BusID       "PCI:1:0:0"
EndSection

Section "Screen"
        Identifier "Screen0"
        Device     "Card0"
        Monitor    "Monitor0"
        SubSection "Display"
                Depth     1
        EndSubSection
        SubSection "Display"
                Depth     4
        EndSubSection
        SubSection "Display"
                Depth     8
        EndSubSection
        SubSection "Display"
                Depth     15
        EndSubSection
        SubSection "Display"
                Depth     16
        EndSubSection
        SubSection "Display"
                Depth     24
        EndSubSection
EndSection


Allgemein:
Ist es sinnvoller die die 5er-Reihe zu verwenden, wenn man wirklich nur ein bisschen kennen lernen will und nicht Server noch Firewall zusammenschustern möchte?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom servo



Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 02. Aug 2004 15:47   Titel:

Zitat:
Ist es sinnvoller die die 5er-Reihe zu verwenden, wenn man wirklich nur ein bisschen kennen lernen will und nicht Server noch Firewall zusammenschustern möchte?

definitv NEIN!
die 5er-Reihe ist der derzeitige Entwicklungszweig von FreeBSD,
ein Produktivsystem sollte derzeit noch auf der 4er-Reihe basieren ...
wird sich aber ändern ..... (wann ist noch nicht klar)

sorry,
aber für weitere Fragen würde ich dich an www.bsdforen.de weiterleiten ...
das hier ist ja ein Linux-Forum ... und wirklich viele Postings gibts hier ja nicht (zum Thema *BSD ...)
zumal die Postings zu News (die *BSDs betreffen) ja eh unverständlicherweise sehr negativ ausfallen ....
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

cero



Anmeldungsdatum: 13.04.2004
Beiträge: 220
Wohnort: Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 02. Aug 2004 19:33   Titel:

@Lateralus
Ich spiele auch mit dem Gedanken *BSD zu testen. Ich bin mir aber noch nicht
ganz sicher welches (Free,Open, Net oder Dragonfly???). Mal sehen.

Kannst Du mal ein wenig von Deinen Versuchen und Erfahrungen schreiben? Evtl. welche
Schwierigkeiten noch auftreten. Wie ist es mit einer Parallelistallation zu Linux und Windows.... etc.

Danke.
_________________
MfG
cero
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom servo



Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2004 7:59   Titel:

@cero
also,
als EinstiegsBSD würde ich FreeBSD nehmen,
das hat mit sysinstall noch den komfortabelsten Installer ...

Open- und NetBSD haben das leider nicht ...

DragonflyBSD basiert auf FreeBSD 4.x und soll zwar einen grafischen Installer haben,
ist aber noch ein ziemlich junges Projekt ...

zusätzlich solltest du dir die Dokumentation von z.B. FreeBSD anschauen,
ftp://ftp.freebsd.org/pub/FreeBSD/doc/de/books/handbook
leider ist sie nicht komplett in deutsch,

cu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

cero



Anmeldungsdatum: 13.04.2004
Beiträge: 220
Wohnort: Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2004 16:16   Titel: Danke....noch ein Hinweis evt.?

@tom servo
Danke für die Tipps. Werde es mir mal ansehen.
Kann ich FreeBSD ohne "Gefahr" neben Linux und Windows installieren, bzw.
hast Du noch einen Hinweis, was ich beachten sollte.
_________________
MfG
cero
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom servo



Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2004 19:05   Titel:

ja,
hätte ich fast vegessen,
die BSD-Partition solltest du mit fdisk unter Linux erstellen,
denn *BSDs nutzen ein Disklabel, mit dem Linux so seine Probleme hat,
außerdem MUSST du eine primäre Partition (bzw slice) für BSD haben,
du solltest aber unbedingt das Handbuch lesen ...
gibt halt schon ein paar Unterschiede,
(ich selbst arbeite mich auch erst rein ...)

cu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

cero



Anmeldungsdatum: 13.04.2004
Beiträge: 220
Wohnort: Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2004 18:08   Titel:

@tom servo

Danke für die Tipps.

Ich will mich auch mal an die Sache wagen - mal sehen,
was ich mir diesmal zerdengel *lol*
_________________
MfG
cero
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> BSD-Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy