Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ext3, aus versehen Datei gelöscht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Malte H
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Aug 2004 17:51   Titel: ext3, aus versehen Datei gelöscht

Hallo Leute,

jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen:-(
Auf einer Daten Partition habe ich eine Datei gelöscht. Danach sofort umount und nach Lösungen gesucht.. ich habe per Google, hier im Board und im Board von www.linuxforen.de nach einer Möglichkeit gesucht eine Datei im ext3 FS wiederherzustellen. Habe auch jede Menge Treffer erhalten. Manche sagen das sei unmöglich. Manche empfehlen debugfs, recover oder mc. Die finden aber nichts.
Der Tip "einfach mit grep die Platte nach dem Plaintext zu durchsuchen" hilft auch nicht, weil es sich hier um eine binär Datei handelt.

Da ich die Platte ja sofort ausgehängt habe und niemand auf der Platte geschrieben hat, liegt bei mir der Idealfall vor. Das es bei mir trotzdem nicht geht heißt dann wohl das man gelöschte Dateien auf ext3 Systemen nicht wiederholen kann oder? Jedenfalls nicht mit den heute zur Verfügung stehenden Tools...


Viele Grüße

Malte

PS: Hat jemand schonmal davon gehört das es jemals gelungen ist eine Datei auf einem ext3 FS zu recovern?
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 22. Aug 2004 18:48   Titel:

Hi,

hast Du auch schon das Ext2fs-Undeletion-HOWTO gelesen? Die Vorgehensweise wird dort sehr gut erläutert. Ob ext3 Dir dabei einen Strich durch die Rechnung macht, weiss ich nicht, würde ich aber nicht annehmen. Schliesslich wird eine Datei ja nur gelöscht, in dem die I-Node und deren verwalteter Speicher wieder frei gegeben wird. Wenn das im Journal vermerkt wurde, dürfte das ext3 keinen weitere Unterschied zu ext2 mehr machen.

Viel Erfolg beim Recovern!

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Malte H
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Aug 2004 23:42   Titel:

Das HowTo basiert auch auf debugfs. Der Befehl "lsdel" sollte jede Menge Inodes von gelöschten Dateien auswerfen. Ich bekomme aber keinen einzigen Inode, obwohl ich schon jede Menge Dateien auf der Partition geschrieben/gelöscht habe.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy