Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
vpn mit Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hansi
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Aug 2004 9:43   Titel: vpn mit Linux

Hallo an die Linux freaks.
Vielleicht habe ich ja hier glück und es kann mir einer erklären wie ich zu einer vpn verbindung ohne Studium komme.
Ich krieg nämlich langsam aber sicher einen Hals auf LINUX, es klappt einfach gar nichts. bei windows erstellt man eine vpn Verbindung innerhalb einer minute und bei linux muß man studieren gehen Mad
So, das hat jetzt sein müssen.

Ich will mich in unser Firmennetz einwählen, wie gesagt auf dem Server und Firewall in der Firma ist alles für eine vpn-verbindung freigeschaltet. Mit Windows eine vpn verbindung zu erstellen, absolut kein Problem und in kürzester zeit und läuft einwandfrei.
Mit Linux läuft gar nichts. Schon ein paar mal durchgegoogelt jedesmal andere berichte und andere Lösungswege und nichts klappt.
Kann man überhaupt relativ einfach eine vpn-verbindung unter Linux erstellen?
Mit FreesWan schon rumgedoktert klappt auch nix.
Ich wäre froh wenn es hier jemand gibt der mir in relativ einfachen und logischen schritten erklären könnte wie es geht.
Bin euch für jeden Tipp dankbar. Aber verschont mich bitte mit "schau mal auf www.freeswan.org nach, da steht alles was du brauchst" glaubt mir das mach ich schon seit wochen, ich hab einfach nicht mehr die geduld und auch keine Lust mehr noch weitere Wochen nachzuschauen.

Gruss Hansi
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2004 16:20   Titel:

> "Mit Windows eine vpn verbindung zu erstellen, absolut kein Problem und in kürzester zeit und läuft einwandfrei. Mit Linux läuft gar nichts."

Dann empfehle ich dir, Windows zu nutzen.

Wenn du dennoch gerne Linux benutzen möchtest, wäre es hilfreich zu wissen, was für eine Distribution du verwendest und welcher Kernel auf dem Client läuft, sowie was für ein VPN-Server verwendet wird.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hansi
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Aug 2004 14:49   Titel: vpn mit linux

hallo,

ich würde schon noch gerne Linux nutzen, alles andere krieg ich auch zum laufen aber vpn halt eben nicht. Ich verwende suse linux 9.0, der aktuelle kernel ist 2.4.21. Das vpn ist über einen bianca router freigeschaltet, hinter dem bianca router ist ein win 2000 server.

Gruss

hansi
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2004 15:00   Titel:

hi

installier dir webmin und schau dann unter netzwerk (glaub ich) da kannst du dann wenn du pptp installiert hast ziemlich leicht eine vpn verbindung aufbauen.

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

CheersMichael
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Sep 2004 7:54   Titel:

Guckst Du einfach mal hier:

http://vpn.ebootis.de/

Wenn der Router NAT macht, dann bitte Informationen zu NAT-Traversal einholen!

Hilft das?!

Cheers

Michael
 

hansi1969



Anmeldungsdatum: 29.08.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2004 10:49   Titel: http://vpn.ebootis.de/

Hallo,
danke für den Link, aber der hilft mir nicht wirklich weiter. Ich kann mit dem linux rechner keine verbindung aufbauen, mit dem windows Rechner schon. Die Tools die hinter dem link liegen sind ja alle für windows außer Freeswan aber das klappt ja eh nicht.

Gruss

Hansi
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2004 11:07   Titel:

Microsoft benutzt in der Regel immernoch PPTP (hab's zumindest gelesen Wink ) - vpn ist also nicht gleich vpn...

Hier gibt's einen PPTP-Client für Linux:
http://pptpclient.sourceforge.net/

Da steht was von testen, ob MPPE funktioniert. Einfach als root
Code:

modprobe ppp-compress-18

eingeben. Wenn keine Fehlermeldung kommt, ist es ok. Das Laden ist nur zum Testen. Im Normalfall werden alle von einer Software benötigten Module automatisch geladen - du brauchst es also nicht nochmal tun.

Lade dir nun die Datei
pptp-linux-1.5.0-1.i386.rpm
von der obigen URL herunter.

Wechsle als root in das Verzeichnis und installiere die Pakete:
Code:

rpm -ivh pptp-linux-1.5.0-1.i386.rpm


Ich musste gerade feststellen, dass SuSE 9.1 bereits einen pptp-client besitzt... falls er dir von irgendwelchen Konflikten erzählen sollte, starte yast, suche nach "pptp" und deinstalliere dieses Paket (du könntest es auch benutzen, aber dann kommen wir nur in Konflikte beim Erklären, weil wir verschiedene Versionen benutzen, was ja nicht sein muss...)

So... jetzt sollte man einen pptp-client haben, den man nur noch konfigurieren muss...

Weiter geht's auf:
http://pptpclient.sourceforge.net/howto-debian.phtml#configure_by_hand

Da steht:
- the IP address or host name of the server ($SERVER),
- the name you wish to use to refer to the tunnel ($TUNNEL),
- the authentication domain name ($DOMAIN),
- the username you are to use ($USERNAME),
- the password you are to use ($PASSWORD),
- whether encryption is required.

...ich sehe gerade, dass ich nicht mehr viel Zeit hab. Ich muss zu meinem Zivildienst. Versuch mal mit der obigen URL klar zu kommen, ansonsten schreibe mir nochmal, dann sehen wir weiter.

Noch ein Kommentar zu pptp: Das Ding ist nicht sicher! Einfach mal nach "pptp secure" googlen...

Bis dann
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rolker69
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Sep 2004 8:21   Titel: vpn mit Linux

Hallo,
erstmal sorry das ich mich so spät wieder melde.
Also, ich bin jetzt Deinen Tipps gefolgt und habe es probiert. Die mppe Verschlüsselung klappt. Bei der Installation von diesem Paket krieg ich allerdings unten stehende Fehlermeldung:
---------------------------------------------------------
linux:/home/rolker # rpm -ivh pptp-linux-1.5.0-1.i386.rpm
Fehler: Failed dependencies:
ppp >= 2.4.2 is needed by pptp-linux-1.5.0-1
---------------------------------------------------------
Die anderen pptp Pakete habe ich deinstalliert.
Was heist das jetzt?
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 05. Sep 2004 8:26   Titel:

Dein PPP ist zu alt.
Lade dir von dem ersten Link noch die Datei

ppp-2.4.2_cvs_20030610-1.i386.rpm

herunter und installier sie genauso.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rolker
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Sep 2004 9:13   Titel: vpn mit Linux

Hallo,
jetzt sagt er mir das die system-auth fehlt, was ist das für eine datei und wo krieg ich die her oder muss ich sie selbst erstellen

linux:/home/rolker # rpm -ivh ppp-2.4.2_cvs_20030610-1.i386.rpm
Fehler: Failed dependencies:
/etc/pam.d/system-auth is needed by ppp-2.4.2_cvs_20030610-1
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy