Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
CD Brenner Installation Debian

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
_nocavitc



Anmeldungsdatum: 24.08.2004
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2004 20:05   Titel: CD Brenner Installation Debian

Hallo,

auf meinem Rechner läuft eine Debian Sarge Installtion Kernel 2.6.6.

Für diese Installation möchte ich meinen CD Brenner installieren. Er ist angeschlossen als Master am sekundärten Strang.

Bei der Installtion orientierte ich mich an dem Tutorial von SelfLinux.org

Darin steht:

Prüfen, ob Kernelmodul ide-scsi geladen ist:

modprobe ide-scsi

erhalte ich den Prompt ohne Fehlermeldung.

Danach soll die Lilo.conf verändert werden:

append="hdc=ide-scsi"

Da ich auf meinem Rechner grub installiert habe:

/boot/grub/menu.lst

kernel /boot/vmlinuz-2.6.6-1-k7 hdc=ide-scsi root=/dev/hda1 ro

Nach einem Neustart sollten in den KernelMeldungen das scsi-device eingetragen sein:

dmesg | grep scsi | less

liefert bei mir:

kernel command line: hdc=ide-scsi root=/dev/hda1 ro

d.h. der cd brenner wird nicht erkannt.

cdrecord --scanbus liefert:

no such file or directory. cannot open '/dev/pg*' cannot open scsi-driver

lsmod zeigt:

sg , used by: 0
scsi-mod used by: 1 sg

Die Einträge den Brenner betreffend in den Kernelmeldungen:

hdc SAMSUNG CDRW/DVD SM-352 B, ATAPI CD/DVD-ROM drive
ide1 at 0x170-0x177, 0x3f6 on irq 14
hdc: ATAPI 52x DVD-ROM CD-R/RW
CD-MRW drive, 2048 kb Cache, UDMA(33)
uniform CDROM driver Revision:3.20

Kann mir jemand weiterhelfen?

Stefan
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2004 20:58   Titel:

Was sagt denn
cat /proc/scsi/scsi ?

Wenn der Brenner dort auftaucht dann fehlt der Link
des (emulierten) scsi-devices auf hdc.
ln -sf /dev/scd0 /dev/cdrom

Ansonsten;
Evtl. die Synthax in der Grub.conf falsch.
Gib den Kernelparameter zu Fuß mit, also im Bootpromt
und dann nach Login cdrecord -scanbus "befragen".

ps. Bevor Du den Link anlegst, mach eine Kopie des /dev - directorys.
Denn via scsi gibt es kein DMA. Falls Du DMA brauchst (DVD, Audio)
kannst Du das kopierte /dev - directory einbinden.
Der oben genannte Befehl überschreibt die Getätedatei /dev/hdc mit einem
Softlink auf eine scsi-Gerätedatei.

Gruß, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2004 21:22   Titel:

Nachtrag

Schön blöd, bin ich.
Anststt die Gerätedatei /dev/hdc mit einem Link
zu überschreiben, kann man sie umbenennen und bei Bedarf
mitsamt maj und min "zurückholen".
mv /dev/hdc /dev/xhdc
ln -s /dev/scd0 /dev/hdc


Um "alten Zustand" im laufenden Betrieb wieder herzustellen,
also "Brenner=IDE-ATAPI":
rm -r /dev/hdc
mv /dev/xhdc /dev/hdc


MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

_nocavitc



Anmeldungsdatum: 24.08.2004
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2004 18:40   Titel:

cat /proc/scsi/scsi liefert bei mir:

cat: /proc/scsi/scsi: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

ich habe noch mal per hand nachgeschaut. Das Verzeichnis scsi existiert in /proc nicht.

gruß stefan
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2004 11:07   Titel:

Der Kernel probiert beim Laden verschiedene Treiber durch bis er den richtigen
gefunden hat.
Bei erfolgreicher Übergabe des Kernelparameters stehen in "meiner"
/var/log/syslog folgende Zeilen:

Code:
kernel: hdc: attached ide-scsi driver.
kernel:   Vendor: TEAC      Model: DVD+RW DV-W58E    Rev: D.0C
kernel:   Type:   CD-ROM                             ANSI SCSI revision: 02
kernel: Attached scsi CD-ROM sr0 at scsi0, channel 0, id 0, lun 0
kernel: sr0: scsi3-mmc drive: 40x/40x writer cd/rw xa/form2 cdda tray


Diese Ausgabe erhalte ich auch mittels
dmesg .
Bei Dir?

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

_nocavitc



Anmeldungsdatum: 24.08.2004
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2004 19:09   Titel:

Auszug aus meiner Syslog:

kernel: Kernel command line: hdc=ide-scsi root=/dev/hda1 ro
kernel: ide1: BM-DMA at 0xfc08-0xfc0f, BIOS settings: hdc:DMA, hdd:pio
kernel: hdc: SAMSUNG CDRW/DVD SM-352B, ATAPI CD/DVD-ROM drive
kernel: /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0: p1 p2 < p5 p6 p7 >
kernel: hdc: ATAPI 8X DVD-ROM CD-R/RW CD-MRW drive, 2048kB Cache, UDMA(33)
kernel: Uniform CD-ROM driver Revision: 3.20

Auszug zum Thema grub:

# menu.lst Beispiel für Pro-Linux Artikel
#
default=0
timeout=10
password=strenggeheim
splashimage=(hd0,0)/grub/splash.xpm.gz
title Linux-2.4.18
root (hd0,0)
kernel /vmlinuz-2.4.18 ro root=/dev/hda2
initrd /initrd-2.4.18.img
title Windows
chainloader (hd1,0) +1

"Wie man an dieser Beispielkonfiguration bereits erkennen kann, benutzt GRUB für Parameter, die an den Kernel übergeben werden sollen, keine append-Zeile wie LILO. Sämtliche Parameter wie z. B. hdx=ide-scsi werden direkt mit einem Leerzeichen dazwischen an den Aufruf des Kernels angehängt."

[/code]
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 01. Sep 2004 22:03   Titel:

So.
Vorweg; ich habe bisher unter dem 2.4.x geguckt(2.6 gebaut, Aufwand Anpassung lohnte nicht,
make uninstall).
Nun hab ich den 2.6.7 wieder übersetzt und installiert und geguckt.
Ergebnis: nischt will.

Das cat/scsi/scsi bei Dir keine Ausgabe liefert bzw. nicht da ist,
liegt daran das das aus lediglich Kompatibilitätsgründen noch unter 2.6.x
existierende procfs nicht in den Kernel kompiliert ist (oder warste keen root?).

Mein Bootloadereintrag der unter 2.4.x die IDE wo der Brenner dranhängt mit
simsalabim in ein scsi-Laufwerk verwandelt: bei 2.6.x will's nicht.
Obwohl der Kernel vor der Übersetzung passend konfiguriert wurde.
proc/scsi/scsi (bei mir mit einkompiliert) liefert mir zwar eine Adresse für einen Brenner,
cdrecord will aber nicht.
Und Deine syslog sieht auch nicht nach scsi-cd-rom aus.

Nu denne, vielleicht hab ich morgen mehr Plan.
Kaffee wirds schon richten. Wink

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 02. Sep 2004 11:11   Titel:

Auszug aus einer "HOWTO" zum Thema Kernel2.6.x

Code:
Nach Umstellung von Kernel 2.4 auf 2.6 funktionieren CD-R(W) oder CD-ROM Laufwerke nicht mehr:
 Wurden die Laufwerke bei Kernel 2.4 über die IDE-SCSI Emulation betrieben, so müssen evtl. vorhandene Boot-Parameter in der Bootloader-Konfiguration entfernt werden, denn IDE-SCSI gibt es bei Kernel 2.6 nicht mehr. Ebenfalls müssen dann die Links /dev/cdrom, /dev/cdrecorder, /dev/dvd und /dev/dvdrecorder überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Das Brennen von CDs oder DVDs erfolgt nun direkt über die ATAPI-Schnittstelle, wozu allerdings unter Umständen neue Versionen der cdrtools und von cdrdao gebraucht werden.


Ist nur kurios weil scsi-Emulation erst aus dem 2.8.x rausfliegen soll?
Das Modul ide-scsi ist unter /lib/modules/2.6.7/kernel/drivers vorhanden,
ist also in den Quellen vorhanden, wurde mit übersetzt. Shocked

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

_nocavitc



Anmeldungsdatum: 24.08.2004
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10. Sep 2004 14:55   Titel:

Problemlösung:

ich verwende bei Debian Sarge mit Kernel 2.6.6 eine Version von cdrecord 2.01a27 (ist alles auf einer InstallationsDVD).
Diese Version von cdrecord kann ATAPI Geräte bereits ansprechen. als device also nur: /dev/hdc angeben (Master Sekundärer Strang).

Es gibt hier im Forum bereits einen Thread zu diesem Thema, leider finde ich die ThredId nicht mehr.

MFG _nocavitc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

_nocavitc



Anmeldungsdatum: 24.08.2004
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10. Sep 2004 15:04   Titel:

 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy