Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Softwareraid - Bootplatte und Controller def. und nun ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
shorebreak
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Sep 2004 16:57   Titel: Softwareraid - Bootplatte und Controller def. und nun ?

hi leute,

als newbie habe ich gleich ein dickes prob. auf meinem fileserver, drei platten alle samt ide, ja ich weiß nix gut, hat sich der ide-controller verabschiedet und gleich die boot und rootplatte mit in nirvana gerissen. die datenplatten welche gespiegelt waren dürften dies überlebt haben.
habe mit den gespiegelten platten nun in ein neues system aufgebaut. suse9.0 vorher auch 9.0. die alten platten wurden auch als raid erkannt. und nun????

wie kann ich das raid wieder nutzen bzw. auslesen. die datenplatten wurden nur unter samba als datenablage für winclient´s genutzt.

kann mir jemand weiterhelfen???

danke ---==gorden.s==---
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 02. Sep 2004 19:21   Titel:

hi

wenn ich dich richtig verstehe hast du auf einer platte das system gehabt und
mit die anderen 2 im raid 1 verbund zur datenablage.

eigentlich müsste auf beiden raidplatten noch immer das gleich drauf sein.
ein ziemlich guter bericht zu nachträglich konfigurieren findest du hier.
http://test.networkcomputing.de/index.php?p=workshop/workshop_04/ws_010204_40.html


mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

shorebreak
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2004 7:58   Titel: thanks arno... guter beitrag jedoch,

fehlen mir ein paar wichtige info's. ist es notwendig die /etc/raidtab manuell anzulegen? diese fehlt gänzlich im system. wie verhält es sich, wenn ich dort falsche werte setze. kann das systm dann unbrauchbar werden? kann ich wegen fehlender raidtab nicht auf md0 bzw. auf dessen mountpoint zugreifen? wie finde ich heraus welches dateisystem auf den alten platten war bzw. ist?

unter yast werden die bei den platten ja als raid1 erkannt. es fehlt noch der mountpoint, bisher steht dort nur ein * (welche bedeutung hat dieser).

fragen über fragen....
--==gorden.s==--
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2004 8:10   Titel:

>ist es notwendig die /etc/raidtab manuell anzulegen?
Ja wenn du das raid nachträglich konfigurierst schon.

> wie verhält es sich, wenn ich dort falsche werte setze. kann das systm dann unbrauchbar werden?
Ja

> kann ich wegen fehlender raidtab nicht auf md0 bzw. auf dessen mountpoint zugreifen?
Ja, woher soll das system wissen was md0 ist.

>wie finde ich heraus welches dateisystem auf den alten platten war bzw. ist?
fdisk

>unter yast werden die bei den platten ja als raid1 erkannt. es fehlt noch der mountpoint, bisher steht dort nur ein * (welche bedeutung hat dieser).
keine ahnung habe kein suse

als raid erscheinen sie da sie mit fdisk den parameter fd erhalten haben.

aber um genau was zu sagen fehlen informationen.
wie schaut die ausgabe von fdisk /dev/hdx aus
kannst du die einzelnen platten so mounten?

wenn ich das richtig sehe müsstest du nur eine /etc/raidtab anlegen damit das raid gemountet wird.

aber wie gesagt alles eine gefährliche sache.
und ob alles stimmt was ich schreibe weiss ich auch nicht.
alles ohne gewähr

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

shorebreak
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2004 10:28   Titel: ja ... alles besten.

thank´s arno.

war der entscheidene hinweis dabei. system läuft wieder. daten ok.
wochenende gerettet. supi.. Very Happy

hier werden SIE schnell geholfen..... Idea

gruß --==gorden.s==--
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2004 10:30   Titel:

es wäre nett wenn du auch andern veratest wie du es gemacht hast
dann wird denen auch schnell geholfen.
Very Happy

schönes wochenende
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy