Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Falsches Vorgehen oder grundsätzliches Problem?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 9:04   Titel: Falsches Vorgehen oder grundsätzliches Problem?

Hallo,

bei einer Suse 9.1 Installation auf einer Kiste mit XP kommt es zu folgendem Problem.

Auf dem PC ist schon Win XP installiert, soll auch für einige Anwendungen bestehen bleiben. LW C: ist System und LW D: ist Daten.

Bei der Installationsroutine von Suse wurde LW D: verkleiner um Linux
PLatz zu schaffen. Das LW wurde vorher unter Win XP defragmentiert.

Nach der Installation ist das LW unter XP nicht mehr lesbar. (XP schlägt hier eine Formatierung vor).

Hat der Partitionierer von Suse vergessen, das NEUE Ende der Partition einzutragen? Unter Linux ist die Partition nicht mehr zu mounten.

Gibt es da eine Lösung? Eigentlich sollte doch beim richtigen Eintrag über die Größe der Partition am Anfang doch wieder alles funktionieren...

Danke
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 9:47   Titel:

Parted Bug?

War ja mal bekannt geworden das Parted ein Bug hat der unter anderem bei Fedora Core 2, Mandrake 10 und Suse 9.0 oder 9.1 dazuführt das irgendwas nimmer stimmt mit der Partitionstabelle.

Vielleicht das?

PS. Stand bei heise.de und sogar hier in den News
_________________
#Haupt-Rechner: Gentoo Linux 1.4.16 - 2.6.7
#Backup-Server: Slackware 10.0 - 2.4.26
#Filesharing/Web-Server: Slackware 10.0 - .2.4.26 (sys.homelinux.org)
#Miet-Host/Server: Redhat (2blabla.ch)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

Dirk
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 9:49   Titel: Parted von SuSE verwendet ?

Hi,

Dein Problem hat seine Ursache wohl darin, das qparted in den aktuellen Distributionen
einige Probleme hat. Mehr dazu steht in der EasyLinux ( das Sonderheft mit der Fedora
DVD )
Der Fehler und seine Behebung sind dort besser beschrieben.

mfg Dirk
 

cero



Anmeldungsdatum: 13.04.2004
Beiträge: 220
Wohnort: Buchholz i.d.N.

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 10:21   Titel:

Jupp, habe ich auch gehört. Besser die Partitionen unter
XP, mit z.B. Partition Magic, vorbereiten. OK, das
hilft dir jetzt auch nicht wirklich weiter Sad
_________________
MfG
cero
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 10:28   Titel:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/47847 <------- Meldung
http://www.redhat.com/archives/fedora-devel-list/2004-May/msg00908.html <-------- Partitionstabelle reparieren
_________________
#Haupt-Rechner: Gentoo Linux 1.4.16 - 2.6.7
#Backup-Server: Slackware 10.0 - 2.4.26
#Filesharing/Web-Server: Slackware 10.0 - .2.4.26 (sys.homelinux.org)
#Miet-Host/Server: Redhat (2blabla.ch)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 11:06   Titel: Axo

Also das selbe Problem wie bei dem Bootproblem, obwohl diesmal Windows bootbar ist, nur das zweite LW ist nicht zu lesen.

Hat jemand den Easy-Linux Bericht zur Hand?

Danke
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 16:46   Titel:

Um eine Windowsplatte für Linux vorzubereiten, sollte man ein Tool verwenden das
DOS-kompatible Tabellen schreibt: fdisk und dessen "Abkömmlinge" cfdisk und sfdisk.
Mit QParted scheint es ja nicht zu funzen.
Gutes Beispiel sind die häufigen Fragen zur Knoppix-Installation, dessen Installscript
QParted verwendet und im Gegensatz zu anderen Distris überdurchschnittlich viele
Noobs in den Wahnsinn treibt (siehe Postings Juli/August).

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2004 18:59   Titel: Leider...Leider...

keine Besserung.
Bin nach http://www.redhat.com/archives/fedora-devel-list/2004-May/msg00908.html
vorgegangen. Kann Partition nicht mounten und keine Erkennung unter Win XP....
Gebe aber nicht auf: Twisted Evil
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy