Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
linux ruft winXP an

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
large1975



Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21. Sep 2004 8:13   Titel: linux ruft winXP an

Hallo...

kann mir jemand bei folgendem problem weiterhelfen:
ich möchte meinen linuxrechner dazu bringen, dass er mit dem angeschlossenen modem einen winXP rechner anruft und diesen ins netz einbindet.

sozusagen einen dial-in-server verkehrtherum!?!

sinn der sache ist, das ich mit meinem winXP notebook oft eine telefondose zur verfügung habe, unter der ich anrufe entgegennehmen aber nicht raustelefonieren kann. wenn mich der linuxrechner nun also anruft, kann ich das notebook ins heimnetz einbinden und komme an meine daten und emails ran.

ich habe haufenweise howtos für dial-in-server und für die konfiguration von isp-zugängen gefunden... mein problem liegt aber irgendwie in der mitte: linux soll selber anrufen, nach aufbau der verbindung aber alles machen, was sonst bei einem dial-in passiert...

danke
large
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 21. Sep 2004 12:13   Titel:

hi

naja wenn ich das richtig sehe musst du dein win-xp notebook zum dial-in server umkonfigurieren.
ich kann mir nicht vorstellen das der server(linux) den client(win-xp) anruft bzw das das funktioniert.

aber ich lasse mich gern eines besseren belehren.

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

large1975



Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21. Sep 2004 13:14   Titel:

hmmm...

warum nicht?
wie ich das sehe sind es 2 getrennte aktionen:
1. eine verbindung herstellen. (einer ruft den anderen an und die beiden modems handeln eine verbindung aus. hier muss man windoof nur sagen, dass es abheben soll.)
2. wenn die verbindung besteht muss sich der windoof im netz anmelden udn eine IP anfordern usw.

beide einzelnen schritte funktionieren:
linux kann andere rechner anrufen (siehe einwahl bei einem ISP) und windoof kann sich an Dial-In-Servern anmelden. (bei callback sogar nach rückruf)

nur in der Kombination hab ich noch keine infos gefunden?!? oder sollte es tatsächlich so sein, dass eines der beiden systeme den besagten arbeitsschritt nur in jeweiligen zusammenhang kann?

gruß
large
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy