Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Festplatte unmounten im laufenden Betrieb - wie?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Utg
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2004 17:14   Titel: Festplatte unmounten im laufenden Betrieb - wie?

Hallo,

ich versuche gerade mit YaST (SuSE 9.1) die Linux-Partition zu verkleinern, um Platz für Windows 2000 zu schaffen (tut mir Leid... Wink). Problem: YaST will dass ich dafür diese Partition (/hda2) unmounte, was verständlicherweise nicht geht, während Linux läuft. Gibt's da 'nen Trick?
Eine andere Partition (außer /swap) zum Ausweichen oder eine andere Festplatte hab' ich leider nicht...

Danke schonmal!
 

benito



Anmeldungsdatum: 16.05.2004
Beiträge: 49
Wohnort: Witten

BeitragVerfasst am: 05. Okt 2004 17:56   Titel:

Hi utg,
was ist denn auf hda2 so drauf ?
Mal ganz Allgemein: Erzähle uns doch einmal wie Deine Festplatte aufgeteilt ist ! Hast Du eine freie Partition für Win2K übrig? oder besteht Deine Platte nur aus (anscheinend) mindestens zwei Partitionen. Ein paar Infos mehr bräucht man hier schon noch !
Gruß
benito
Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Utg
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2004 18:06   Titel:

ja, es gibt da zwei Partitionen, eine /swap- und eine "/native"-Partition, wobei swap sehr klein und die andere sehr groß ist. Tja, und das war's schon... Ich will nun die "/native"-Partition aufteilen in zwei, und die zweite für W2k benutzen.
 

benito



Anmeldungsdatum: 16.05.2004
Beiträge: 49
Wohnort: Witten

BeitragVerfasst am: 05. Okt 2004 18:34   Titel:

Hi Utg,
da habe ich allerdings auch keine Idee Sad ohne die bestehende SuSE Installation neu aufzusetzen und dabei die Platte entsprechend zu formatieren.
Falls das hier jemand mit mehr "kenne" liest, darf er sich gerne einmischen !
---
Je nachdem was Du schon an Veränderungen an der Installation durchgeführt hast, sollte mein obiger Vorschlag aber im Breich des Möglichen sein.
---
Noch ein Gedanke dazu: Ich empfehele Dir dringend, bei entsprechendem Plattenpaltz, eine Festplatte etwas "kleinlicher" zu partitionieren.
Bei einer 80GB Platte folgender (auch verbesserungsfähiger) Minimal-Vorschlag:
hda1=/boot mit ~15MB (und ext2=ist sehr stabil)
hda2=swap mit x/y * RAM => solltest Du selber wissen, je nach RAM
hda3=/ mit bei SuSE ~5GB
/hda4=!1.Erweiterte Partition für die folgende Aufteilung!
hda5=/home für Dein HOME-Verzeichnis und entsprechende Daten
hda(x)... für weitere Daten, wie Musik und Co.
und dann natürlich noch:
hda(y) mit weis nich wieviel GB für die Firma aus Redmont.
---
Das Dateisystem für die Linux-Partitionen such Dir selber aus und lies mal ein bischen. In diesem Forum gibt's dazu sicher auch Etwas.
Meine umnmassgebliche Meinung dazu:
...ext2 ist sehr solide... ext3 als journaling-FS bei Abstürzen leichter wieder ins Reine zu bringen... das gleiche gilt für Reiser-FS bei besserer Performanece...
...aber lies ruhig mal was über Linux Dteisysteme im "Netz der Netze" nach...
Meine Ausführungen zu *-FS müssen ja auch nicht der letzte Schluss der Dinge sein.
Gruß
benito
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 05. Okt 2004 19:06   Titel:

Dein Problem ist hauptsächlich, dass die Partition, die Du verkleinern willst, in Betrieb ist, solange Dein Linux läuft. Daher weigert sich das System - zu Recht. Allerdings kannst Du eine KNOPPIX oder jede andere Linux-Live-CD booten und mit Programmen wie parted oder qtparted (mit GUI) die Partiionen auf der Platte verändern, da Linuc dann ja von der CD und aus dem RAM heraus läuft.

Mach vorher ein Backup Deiner wichtigen Daten!

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Clio



Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beiträge: 122
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 06. Okt 2004 18:25   Titel:

Hi,

wenn Du 9.1 Prof hast, lege die CD1 ein, wähle Installation, dann die Sprache, anschließend Reparatur.
Dort dann den Expertenmodus, und aus den vorhandenen Tools den Partitionierer.
_________________
Viele Grüße von Clio
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 06. Okt 2004 20:26   Titel:

Clio hat folgendes geschrieben::
Hi,

wenn Du 9.1 Prof hast, lege die CD1 ein, wähle Installation, dann die Sprache, anschließend Reparatur.
Dort dann den Expertenmodus, und aus den vorhandenen Tools den Partitionierer.


Das Teil hat bei mir schon einmal die Part.-tabelle zerschossen....
Also DATEN sichern....
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Utg
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2004 15:24   Titel:

Ok, danke erstmal für eure Tipps! Ich werd's wohl erstmal mit der SuSE-CD probieren. Wenn das nicht klappt, geht halt nur die Neuinstallation. Melde mich wieder!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy