Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Eine Workstation bedient 6 Sound-Clienten - möglich??

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kira
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2004 21:53   Titel: Eine Workstation bedient 6 Sound-Clienten - möglich??

Hallo!
Für ein Projekt in der Gastronomie habe ich folgendes vor:

Im Regieraum steht ein Linux Rechner, dieser ist
verbunden mit sechs Clienten auf denen ARTS läuft.

Beim Netzwerk handelt es sich um ein 10/100MBit
geswitchtes System.

Ist es jetzt möglich auf dem Regie-Rechner sechs
Instanzen von XMMS zu starten, die jeweils einen der
Clienten ansteuern?

Reicht folgende Hardware Ausstattung:

OGG/MP3-Server: Dual Pentium Pro 200 MHz / 640 MB
Ram mit einem Schwung UW-SCSI Festplatten.

Regierechner: Pentium III 1000 MH z/ 512 MB
Clienten: Pentium II 266MHz / 192 MB

Oder wäre eine Lösung mit Rythmbox/GStreamer vorzuziehen?
 

elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 07. Okt 2004 22:59   Titel: Zum verständnis

Du willst auf einer Kiste die MP3 speichern und auf den Clients Musik laufen lassen? Oder habe ich was falsch verstanden?

Dann must Du XMMS auf den Clients laufen lassen.
XMMS holt sich dann über NFS die Playlisten + MP3 vom Server...

Sollte einfach funktionieren, wenn Du das so meintest...
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Allo



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 12. Okt 2004 18:44   Titel:

Also wie ich es machen würde:

Auf dem server ist ein ordner musik, der mit samba oder nfs freigeben ist.

Der ist auf den 6 anderen rechnern gemounted.
Auf denen läuft je eine mpd(www.musicpd.org) Instanz.
Auf deinem Server hast du jetzt 6 Mpd Clients(such dir auf www.musicpd.org) einen, der dir gefällt.

Mit diesen Cleints verbindest du dich zu den 6 PCs und steuerst den.
Du kannst auch ein gemeinsames Playlistverzeichnis auf dem nfs/samba share einrichten.


Allo
_________________
I came, I saw, I deleted all your files.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2004 15:41   Titel:

@allo
danke für den link

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Okt 2004 19:11   Titel: mplayer

Hallo,

habe folgendes mal mit mplayer getestet:

In die Docu-Root vom Apachen ein Video gelegt und von mehreren Client's aus und Zeitversetzt
dies mit mplayer/url angefordert. Hat funktioniert. Sollte auch mit MP3 gehen. Oder für Anspruchsvollere Hörer mit Ogg Wink

Bye
brum
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy