Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Dateien gleichzeitig öffnen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RON



Anmeldungsdatum: 09.10.2004
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2004 22:06   Titel: Dateien gleichzeitig öffnen

Liebes Forum,

vorweg ersteinmal möchte ich sagen, dass ich ein absoluter Neuling bei Linux bin. Folgende Frage habe ich:

Wir müssen einmal am Tag ca. 5 Dateien starten, dies muss manuell geschehen. Besteht nun hier die Möglichkeit diese Dateien gleichzeitig laufen zu lassen? Wenn ja, wie kann man dies erreichen? Die Dateien müssten nur auf der Konsole laufen, da sie keine direkte Ausgabe haben bzw. nur Text oder Fehlermeldungen.

Danke für Eure Hilfe
Gruss
RON
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2004 23:10   Titel:

Selbstverständlich kann man "Dateien" (= Shellscripts?) "gleichzeitig" laufen lassen - so viele Du willst. Und das ganze sowohl manuell wie auch automatisch (via crontab).

Wenn Du ein paar mehr Infos nennst, kannst Du auch mehr Infos bekommen - nur so ist es dermaßen abstrakt, dass weitergehende Hinweise nicht möglich sind.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2004 0:03   Titel:

./scriptname &
jobs
fg
_________________
#Haupt-Rechner: Gentoo Linux 1.4.16 - 2.6.7
#Backup-Server: Slackware 10.0 - 2.4.26
#Filesharing/Web-Server: Slackware 10.0 - .2.4.26 (sys.homelinux.org)
#Miet-Host/Server: Redhat (2blabla.ch)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

RONALDO
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Okt 2004 17:42   Titel: Befehle im Hintergrund ausführen

Danke für Eure Hilfe.
Das mit den Befehlen funkioniert jetzt. Jetzt ergibt sich aber ein weiteres Problem. Ich möchte nachdem alle Befehle abgearbeitet wurden die Ausgabe sehen. Ist das möglich?

Beispiel:

ping www.domain.de &
ping www.domain2.de &
ping www.domain3.de &

Die Ausgabe wird mir direkt am Bildschirm angezeigt. Ich möchte diese aber erst sehen, wenn alle Befehle abgearbeitet wurden, oder wenigstens eine Meldung ausgeben, dass alle Befehle erledigt wurden.

Ist so etwas möglich?

Danke für Eure Hilfe
Gruss RON
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2004 18:00   Titel:

Code:

#!/bin/sh
# Jobs starten und Ausgabe in Dateien umlenken, danach ausgeben
nummer=1
for befehl in "ping www.domain.de" "ping www.domain2.de"; do
  eval $befehl > ausgabe$nummer 2>&1 &
  nummer=$[$nummer+1]
done

count=1

while [ "$count" -le "$nummer" ]; do
  cat ausgabe$count
  count=$[$count+1]
done


Müsste funktionieren, hab's jetzt nicht getestet.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

RONALDO
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Okt 2004 17:58   Titel:

Hallo,

danke für Deine Nachricht. Das geht schon in die richtige Richtung. Aber ich habe Probleme mit diesem Skript. Ich habe das mal test.sh genannt. Wie kann ich das Skript jetzt ausführen?

Ist es auch möglich ein Perl Skript zu starten? Kann man die Ausgaben auch in eine einzige Datei schreiben -> hintereinander?

Sorry für die vielen Fragen, aber ich bin absoluter Newbie. Ich versuche schon alles über google usw. zu finden, aber so richtig findet man auch nix.

Tausend Dank und liebe Grüsse
RON
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 12. Okt 2004 18:54   Titel:

Lasse die einzelnen Befehle einfach als Stapeldatei ablaufen:

Code:
#!/bin/bash

Befehl >name_logdatei
Befehl >>name_logdatei
Befehl >>name_logdatei


Das Zeichen > lenkt die Ausgabe in die nachstehende Datei um.
Existiert diese Datei nicht, wird sie angelegt.
Das Zeichen >> hängt die Ausgabe in der Datei, an evtl. schon bestehenden
Eintrag, an.

Shellscript ausführbar machen:
chmod +x script_name

Um die Logdatei zu lesen gibst du ein:
less name_logdatei

oder schreibst den Befehl einfach in das script (ans Ende) .
Dann wird die Logdatei nach Abarbeiten der
in deinem Beispiel ping-Befehle ausgegeben.
Das ganze ist im Prinzip ein Äquivalent zur
windoofschen Batchdatei.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy