Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Bash unter AIX

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maaak
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2004 10:00   Titel: Bash unter AIX

Hallo,

ich arbeite mit AIX und da ist die korn shell die Standard-Shell. Jetzt wollte ich aber lieber mit Bash arbeiten (vorallem wegen der praktischen Datei/Ordnernamenvervollständigung via TAB und der Eingabehistory über die Pfeiltasten).
Hab mir die Bash also installiert und kann sie auch benutzen aber die beiden Features gehen leider trotzdem nicht.
Was muss ich da an der Shell noch einstellen und wie?


Gruß,
Marc
 

spaci76_
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Okt 2004 17:11   Titel:

Maaak hat folgendes geschrieben::
Hallo,

ich arbeite mit AIX und da ist die korn shell die Standard-Shell. Jetzt wollte ich aber lieber mit Bash arbeiten (vorallem wegen der praktischen Datei/Ordnernamenvervollständigung via TAB und der Eingabehistory über die Pfeiltasten).
Hab mir die Bash also installiert und kann sie auch benutzen aber die beiden Features gehen leider trotzdem nicht.
Was muss ich da an der Shell noch einstellen und wie?


Gruß,
Marc


hi,
also wie und welche hast du den installiert .. welches system hast du .. ích habe hier die 4.3.3 und benutze

http://www.bullfreeware.com/download/aix43/gnu.bash-2.4.0.0.exe

die funkt..

cu spaci76
 

Maaak
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2004 8:17   Titel:

Hallo!

Danke für die Antwort. Ich arbeite auf einer AIX 5.1 und hab das Paket bash-2.05b-1.aix5.1.ppc.rpm installiert. Anschließend bei meinem Useraccount als
Initial PROGRAM [/usr/bin/bsh]
eingegeben. Hat aber gar nicht funktioniert. Ich hatte weiterhin die korn-Shell. Durch "bash" bin ich dann in die bash-Shell gewechselt.

Problem saß also vor dem Bildschirm. Sorry Smile

Gruß,
Marc
 

spaci76_
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2004 10:44   Titel:

Hi,

ok

ich würde aber immer die orginal paketierung nehmen da man es recht einfacht hat diese dann in smitty zu installieren ...

bzw wieder sauber zu löschen ..

cu bis denn

spaci76
 

Maaak
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2004 15:00   Titel:

Hi,

ich habs über den Smitty installiert (ist ja auch zu bequem/einfach um da widerstehen zu können Smile)

Gruß,
Marc
 

Maaak
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2004 15:10   Titel:

Aber jetzt hab ich doch gleich eine neue Frage Smile

Wenn ich mich einlogge starte ich mit der korn-Shell. Wenn ich dann "bash" eingebe und anschließend "echo $SHELL" absetze wird dennoch die korn-Shell angezeigt (obwohl ich ganz sicher mit der bash arbeite). Warum?

Gruß,
Marc
 

spaci76_
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Okt 2004 11:42   Titel:

kann dazu nur sagen das es bei mir auch so ist .. Confused
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2004 12:17   Titel:

Da würde ich doch mal eiskalt tippen, dass die ksh bereits eine Umgebungsvariable namens SHELL setzt und die bash diese freundlicherweise nicht einfach ungefragt überknallt... Was passiert denn, wenn Du vor dem Aufruf der bash in der ksh ein
Code:
unset SHELL
eingibst und dann in der bash ein
Code:
echo $SHELL
?

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Maak
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Okt 2004 15:18   Titel:

meinserver:/=>unset SHELL
meinserver:/=>bash
meinserver:/=>echo $SHELL
/usr/bin/ksh

Confused
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2004 9:17   Titel:

Hi,

in der Manual-Page der bash kann ich auch keinen Verweis mehr auf eine Variable SHELL finden?!?... Statt dessen lässt sich vielleicht
Zitat:
BASH
Expands to the full file name used to invoke this instance of bash.

BASH_VERSINFO
A readonly array variable whose members hold version information
for this instance of bash. The values assigned to the array
members are as follows:
BASH_VERSINFO[0] The major version number (the release).
BASH_VERSINFO[1] The minor version number (the version).
BASH_VERSINFO[2] The patch level.
BASH_VERSINFO[3] The build version.
BASH_VERSINFO[4] The release status (e.g., beta1).
BASH_VERSINFO[5] The value of MACHTYPE.

BASH_VERSION
Expands to a string describing the version of this instance of
bash.
nutzen? Ich nehme an, dass SHELL dann einfach mit der in der /etc/passwd vorgegebenen Standardshell belegt wird...

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

spaci76_
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Nov 2004 8:52   Titel:

Moin moin,

das dort zuändern jochen .. gab bei mir gravierende Probleme..

soweit ich mich noch erinnern kann..

auch wenn das direkt nichts mit dem zutun hat.. als ich das so gemacht habe das ich automatisch das bash bekomm .. also ich zb ein link gesetzt habe war dieser immer nach dem ausloogen wieder weg.

schon sehr merkwürdig .. findet ihr nicht auch .. ?

naja ich hab mich damit abgefunden das ich beim login "bash" eintippe soviel zeit muss sein..

bye spaci76
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 01. Nov 2004 9:48   Titel:

Hi,

mit AIX habe ich nur sehr, sehr wenig Erfahrung (irgendwann mal in alten AIX4.x und noch älteren AIX3-x Versionen...) und die dabei herausragende Erinnerung war, dass IBM da etwas sehr eigenes entwickelt hat. So mit kleiner Datenbank im Hintergrund, nach der das System immer wieder hingebogen wird usw. (Für Kenner der Materie: Das ist nur mein persönlicher Eindruck aus wenig Umgangserfahrung. Mag sein, dass das alles ganz anders aussieht, wenn man näher damit arbeitet...) Daher würde es mich nicht im geringsten wundern, wenn da zwischendurch etwas verschwindet, von dem das System meint, dass es irgendwo nicht hingehört...

Ansonsten bastel in Deine .profile doch einfach ein
Code:
exec /usr/bin/bash -i
als letztes Kommando. Damit wird die ksh durch eine interaktive bash überlagert - basta. Allerdings dann nicht die Option -l bei der bash angeben, weil die sich sonst wie eine Login-Shell verhält und dann ggf. die .profile auch wieder ausliest -> exec bash, was wiederum ein Auslesen der .profile bewirken würde -> exec bash, was wieder... Smile

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy