Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
online-Update - neuer Kernel - nix geht mehr...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nixblicker



Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2004 18:34   Titel: online-Update - neuer Kernel - nix geht mehr...

Hallo Leute,

heul,heul Crying or Very sad

Habe heute den Fehler begangen, ein online-Update durchzuführen.

HATTE bisher SuSE 9.1 mit dem beigelieferten Kernel 2.6.4-52 drauf.

Während des Updates laberte Linux mich voll, ich solle doch vor dem nächsten booten /sbin/lilo ausführen - zwegs module laden oder so...

Also hab ich in /sbin/lilo ausgeführt.

Nach dem Update hatte ich dann nen neuen Kernel drauf, nämlich 2.6.5-7.108.
Dieser wird auch beim booten geladen.
Das dumme ist nur das die Sourcen des neuen Kernel nicht da (?) sind.

Jedenfalls geht nun mein neuer NVIDIA-Treiber nicht mehr, da dieser beim installieren die Kernel-Sourcen will.
Mit Yast bekomme ich aber nur die Sourcen vom "alten" Kernel 2.6.4

Frage - DRINGEND :
Wie bekomme ich die "neuen" Sourcen her, ich habe nämlich absichtlich beim online-Update die Quellen NICHT löschen lassen.
Irgentwo müssen die Biester ja sein, wie sollte sich sonst der neue Kernel bei mir einnisten - oder ???

Gruß Micha
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom servo



Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2004 19:36   Titel:

Zitat:
Habe heute den Fehler begangen, ein online-Update durchzuführen.

das ist definitiv kein Fehler!

Zitat:
Während des Updates laberte Linux mich voll, ich solle doch vor dem nächsten booten /sbin/lilo ausführen - zwegs module laden oder so...

seit wann hat yast eine Sprachausgabe Laughing
nein, mal im Ernst,
benutzt du überhaupt lilo??
außedem "sagt" dir yast, dass du eventuell lilo ausführen musst, falls du lilo benutzt,
standardmäßig verwendet SuSE aber grub und nicht lilo,
hast du lilo gewählt??

Zitat:
Jedenfalls geht nun mein neuer NVIDIA-Treiber nicht mehr, da dieser beim installieren die Kernel-Sourcen will.

wie willst du die nvidia-Treiber installieren??
per Hand??
oder auch mittels yast online update??
da gibts nämlich auch eine option um das automatisch von yast machen zu lassen ...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2004 19:38   Titel:

Hallo Micha

Schau doch nochmal nach. Unter dem Datum "31 Aug 2004" stehen tatsächlich die von dir gesuchten Quellen.

Nach deinen Aussagen hat sich der neue Kernel bei dir eingenistet. Wenn das so stimmt, sind deine alten Quellen nun wertlos. Es muss schon alles zusammenpassen.

Und arbeitet die SuSE-9.1 wirklich wieder mit LILO (anstatt GRUB)? Seltsam...

Frohes Schaffen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

tom servo



Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2004 22:01   Titel:

@lotharb
Zitat:
Und arbeitet die SuSE-9.1 wirklich wieder mit LILO (anstatt GRUB)? Seltsam...

wie bereits geschrieben,
standardmäßig ist es grub,
kann man aber auf lilo abändern...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

nixblicker



Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2004 11:41   Titel:

Hallo Leute Very Happy ,

also erst mal MÄCHTIG VIEL Danke für so nette Resonanz Wink ,

Ich benutze den Lilo, weil er mir einfach besser gefällt und ich die Konfiguration gleich geschnallt habe ( und meine nixblickerin kann XP booten ).
Folglich habe ich den Rat beherzigt und /sbin/lilo ausgeführt.

Eigentlich wollte ich mittels YOU nur die echt relevanten Patches usw. ziehen, das Kernel-Update ist mir wohl versehentlich mit reingerutscht Embarassed

Ich habe - wie der nick schon andeutet - nicht den vollen Durchblick in Linux und wollte sicher keinen Kernel basteln... bin froh wenn die Kiste rennt Wink Wink .

Zu dem NVIDIA-Treiber:
Ich habe mir den Treiber bei Nvidia geholt ( ...6111-pkg1.run..), hatte den schon installiert und am laufen.
Dazu bin ich - mehr Lerneffekt - als root auf init 3 und hab ganz altmodisch installiert - stolz Very Happy .

Nach dem Online-Update lief aber der X nicht mehr hoch - Sax2 konnte den Screen 0.0 mit dem Nvidia nicht mehr finden ( klingt logisch, da ja der Treiber auf den alten Kernel abgestimmt war..)

Meine eigentliche Frage lautet aber: Wo sind die Quellen des neuen Kernels, welcher ja online eingespielt wurde ??
Irgentwo müssen die ja bei mir auf meinem Rechner sein. oder nicht ??

Dann könnte ich meinen neuen Nvidia wieder installieren und hätte wieder 3D-Unterstützung.

Gruß Micha
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2004 17:08   Titel:

Hallo Micha

Bei meiner SuSE-9.0 geht die Überprüfung, ob installierter kernel und seine sources übereinstimmen, am einfachsten so:
Code:
lothar@linux:~> uname -a
Linux linux 2.4.21-215-default #1 Tue Apr 27 01:00:43 UTC 2004 i686 i686 i386 GNU/Linux
lothar@linux:~> rpm -q kernel-source
kernel-source-2.4.21-215

Für die saubere Installation der nVidia-Treiber kommt es darauf an, dass - in meinem Fall - die Zeichenketten "2.4.21-215" übereinstimmen. Ich denke, das kannst du leicht auf dein System übertragen.

Frohes Schaffen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

nixblicker



Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2004 19:16   Titel:

Hallo lotharb,

danke für den Tip, habe ich gleich mal parallel zum lesen gemacht.

Nach uname -a wurde der "neue" Kernel 2.6.4-108 athlon blabla... angegeben.

rpm -q kernel-source brachte aber nur 2.6.4 zum Vorschein.

Wie um alles in der Welt kommt denn dann der Kernel 2.6.5-108 ohne Quellen auf meinen Rechner ????????????
Ich habe explizit drauf geachtet, dass nach dem Update "Quellen löschen" NICHT selektiert war.

Also jetzt bin ich bald völlig gaga.....

Wie bekomme ich jetzt die Quellen her - ohne 385000 Gigabyte runterladen zu müssen bzw. wie bekomme ich meinen alten Kernel wieder, huhu Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad


Gruß Micha
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2004 20:06   Titel:

Hallo Micha

Dann müssen wir deinem System wohl ein wenig stärker auf den Zahn fühlen, um herauszufinden, ob kernel und kernel-Quellen zusammenpassen. Versuch doch mal
Code:
rpm -qi kernel-source

oder alternativ
Code:
rpm -qa | grep 2.6.4

Frohes Nachforschen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

nixblicker



Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2004 20:14   Titel:

uff....

ich poste jetzt einfach mal alles, was da so raus kam

micha@linux:~> rpm -qi kernel-source
Name : kernel-source Relocations: /usr/src
Version : 2.6.4 Vendor: SuSE Linux AG, Nuernberg, Germany
Release : 52 Build Date: Di 06 Apr 2004 23:53:11 CEST
Install date: Sa 16 Okt 2004 18:46:54 CEST Build Host: Alfven.suse.de
Group : Development/Sources Source RPM: kernel-source-2.6.4-52.src.rpm
Size : 193383977 License: GPL
Signature : DSA/SHA1, Mi 07 Apr 2004 00:20:40 CEST, Key ID a84edae89c800aca
Packager : http://www.suse.de/feedback
Summary : The Linux kernel sources
Description :
Linux Kernel sources with many fixes and improvements.



Authors:
--------
Linus Torvalds <torvalds@osdl.org>

see /usr/src/linux/CREDITS for more details.

Source Timestamp: 2004/04/06 19:42:04 UTC
Distribution: SuSE Linux 9.1 (i586)
micha@linux:~>

Der 2. Syntax
micha@linux:~> rpm qa | grep 2.6.4

brachte keinerlei Reaktion....

Werd mir wohl doch die Quellen bei Suse saugen müssen....

Danke und Gruß

Micha
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2004 20:37   Titel:

Hallo Micha

Offensichtlich hat dein installierter kernel die Release-Ziffer 108, die kernel-Quellen die Release-Ziffer 52. Das geht dann bei einem Installationsversuch der nVidia-Treiber naturgemäß schief.

Vielleicht kannst du zur Sicherheit noch
Code:
rpm -qi k_athlon
versuchen, um wirklich die letzten Zweifel betreffend die nichtpassenden Release-Daten zu beseitigen.

Frohes Schaffen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

nixblicker



Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2004 21:03   Titel:

noch mal uff... Wink

also nach Eingabe von rpm -qi k_athlon kam nix raus

micha@linux:~> rpm -qi k_athlon
package k_athlon is not installed
micha@linux:~>

Aber dennoch muß ich mich mal MÄÄÄÄÄCHTIG bedanken, dass Du Dir solche Mühe mit mir gibst.. Embarassed Embarassed

Gruß Micha

P.S. wenn ich nur ne Ahnung davon hätte, was ich da alles mache, glgl
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 18. Okt 2004 8:05   Titel:

Hallo Micha

OK, ich habe dich zuletzt auf eine falsche Spur geführt: Anscheinend enthält die SuSE-9.1 keine kernel-rpm-Pakete namens k_deflt oder k_athlon, also entsprechend der Namenskonvention, die bis einschließlich der 9.0 noch üblich war.

Alles andere bisher dikutierte ist aber korrekt: kernel-release-Nummer und kernel-source-release-Nummer stimmen in deinem System nicht überein. Und das hindert dich an einer Installation der 3D-beschleunigten nVidia-Treiber.

Wenn du trotz meiner am Ende etwas inkonsistenten Beratung genaueres über die Erstellungsdaten deines kernels wissen willst, kannst du noch YaST anwerfen und unter "software installieren oder löschen" nach dem begriff "kernel" suchen. Dann müsstest du genau die Information erhalten, an dich ich dich ursprünglich mit Hilfe des rpm-Kommandos heranbringen wollte.

Was meinst du mit deiner Bemerkung im P.S.? Dass du mit rpm noch nicht vertraut bist? Na ja, dagegen ließe sich doch etwas machen - ganz unabhängig von dieser nVidia-Geschichte.

Frohes Schaffen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

benito2
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Okt 2004 16:54   Titel: kernel-quellen nach update

Hallo Micha,
ist Alles gar nicht so schwer. Ich vermute mal, dass Du die Kernel
Quellen vor dem Online-Update nicht installiert hattest. Das ist bei ner SuSE-Standard Installation generell so.
Bei einem YAST-Online-Update wird natürlich auch nur das erneuert was auch installiert ist, also der alte Kernel aber nicht der
Quellcode (die Quellen). Kannst Du mal mit YAST überprüfen, genau wie lotharb es vorgeschlagen hat. Deine Suche nach den neuen Kernel-Quellen muß also auch erfolglos bleiben. Das nicht gesetzte Häkchen beim Online-Update "Quellen nach update löschen" heißt nur, dass die heruntergeladenen rpm-Pakete unter
/var/lib/YaST2/you/mnt/i386/update/...xy... erhalten bleiben und nicht sofort nach dem Update gelöscht werden.
Einfachste Lösung: Die alten Kernel-Quellen via Yast nachinstallieren und erneut ein Online-Update machen (Manuelle Auswahl der Patches). Jetzt solltest Du auch die neuesten Kernel-Quellen Angeboten bekommen. Updaten und gut sollte es sein. Wie Du schon gemerkt hast benötigt die 3D-NVIDIA Installation unbedingt die passenden kernel-quellen zum installierten kernel. Aber steht ja schon Alles oben drin
Gruß
benito
 

nixblicker



Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 20. Okt 2004 16:29   Titel:

Hi benito,

sorry, hat etwas gedauert....

Besten Dank für Deinen Tip, den hab ich sogleich ausprobiert.

Habe also meine "alten" Quellen wieder installiert, den "alten" Kernel wieder zum laufen gebracht und auch meinen Nvidia-Treiber wieder Leben eingehaucht..uff
Dann in Yast - Online-Update den Kernel samt Quellen ausgewählt.
Angezeigt wurde, das der Kernel sowie die Quellen aktualisiert würden - ca. 197 MB

Als das ganze dann nach ca. 12 Minuten beendet war, dachte ich mir schon daß da was nicht gefunzt hat.
Sonst hätt ich aber ne geile Leitung erwischt - 197 MB in 12 Minuten, glgl

Wieder war zwar der Kernel aktualisiert, nicht aber die Quellen auf meinem Rechner.
Ich also bei SuSE auf den FTP und gesucht.
Siehe da - Kernel-Source 2.6.5-7.108.rpm sowie Kernel-Source 2.6.5-7.108.src.rpm gesaugt, ca. 85 MB.

Nach der Installation mit Yast wurde dann mit der Suche nach "Kernel" der Standard-Kernel und die Sourcen jeweils in der Version 2.6.5-7.108 angezeigt.
Geil !! - dachte ich und ging ab wie Schmitz` Katze in Level 3 zur Nvidia-Installation.

Dieser dumme Treiber meckert nun folgendes rum:
"File /lib/modules/2.6.5-7.108-default/build/include/kernel.h" is failed.

Toll, und nun ???

Ich nehme mal an, "kernel.h" ist eine Datei die fehlt, zumindest hab ich sie nicht gefunden.

Fehler im rpm ??
Keine Ahnung, was nu

Gruß Micha
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Davion3000
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Okt 2004 13:07   Titel:

nixblicker hat folgendes geschrieben::
Hi benito,

sorry, hat etwas gedauert....

Besten Dank für Deinen Tip, den hab ich sogleich ausprobiert.

Habe also meine "alten" Quellen wieder installiert, den "alten" Kernel wieder zum laufen gebracht und auch meinen Nvidia-Treiber wieder Leben eingehaucht..uff
Dann in Yast - Online-Update den Kernel samt Quellen ausgewählt.
Angezeigt wurde, das der Kernel sowie die Quellen aktualisiert würden - ca. 197 MB

Als das ganze dann nach ca. 12 Minuten beendet war, dachte ich mir schon daß da was nicht gefunzt hat.
Sonst hätt ich aber ne geile Leitung erwischt - 197 MB in 12 Minuten, glgl

Wieder war zwar der Kernel aktualisiert, nicht aber die Quellen auf meinem Rechner.
Ich also bei SuSE auf den FTP und gesucht.
Siehe da - Kernel-Source 2.6.5-7.108.rpm sowie Kernel-Source 2.6.5-7.108.src.rpm gesaugt, ca. 85 MB.

Nach der Installation mit Yast wurde dann mit der Suche nach "Kernel" der Standard-Kernel und die Sourcen jeweils in der Version 2.6.5-7.108 angezeigt.
Geil !! - dachte ich und ging ab wie Schmitz` Katze in Level 3 zur Nvidia-Installation.

Dieser dumme Treiber meckert nun folgendes rum:
"File /lib/modules/2.6.5-7.108-default/build/include/kernel.h" is failed.

Toll, und nun ???

Ich nehme mal an, "kernel.h" ist eine Datei die fehlt, zumindest hab ich sie nicht gefunden.

Fehler im rpm ??
Keine Ahnung, was nu

Gruß Micha

An der BASH eingeben:
~:/find / -name kernel.h

Falls kernel.h unter /usr/src/linux/..../kernel.h gefunden wird, kannst du die Datei einfach ins verlangte Verzeichnis kopieren. Danach den NVIDIA Installer nochmal durechlaufen lassen und dann sollte es funzen.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy