Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Ich hätte gerne eine Alternative zu Windows..

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Okt 2004 18:55   Titel: Ich hätte gerne eine Alternative zu Windows..

.. und dafür bietet sich mir erst mal Linux an.
Nun hab ich mir aber vor kurzer Zeit ein neues System zugelegt, ohne auf Linux-Kompatibilität zu achten.
Folgendes:
Intel D925 Platine mit P4 540
DDR2-RAM 533 Dual Channel
SATA-Platten und zwar 2 davon im RAID0
GeForce PCX 5900 PCIe
SB Audigy 2 ZS P.P.
Meine Frage ist, was ihr mir ratet. Ich hab mir mal die Knoppix-ISO geladen und ausprobiert. Ergebnis: maximale Auflösung 1024x768, 75Hz; Soundkarte wurde als die, die sie ist, erkannt, doch glaube ich, dass sie nicht funktionierte (hab mich nur eher kurz umgeschaut, so ein Red Hat soundconfig-Tool hat jedenfalls einen Fehler gemeldet). Und:
meine OnBoard-Netzwerkkarte wurde nicht erkannt. So.
Ich will also lernen, Windows nur zur Not zu verwenden, ich will meg von Microsoft. Gestaltet sich mittlerweile die Frage so, dass ich wissen muss, ob sich das alles (ich nehme an Auflösung des RAID-Verbundes [?], Filesystem auf allen Platten, Partitionen umzustellen [mein Audio-/Videoarchiv} und was sonst noch alles) lohnt, also, ob ich dann auch mit einem gut (ausgezeichnet) funktionierenden Linux- (Alternativen?) System rechnen kann.
Langer Rede kurzer Sinn ist:
Ich will weg von Microsoft (ja, klingt blöd) und ihr könnt (und sollt) mir dabei helfen.
Ich danke euch.
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 18. Okt 2004 20:22   Titel:

Vorweg: Bin ab morgen drei Tage weg und netzlos (wie so oft);
und will/ kann also nicht konversatieren sondern nur meinen
"klugen Senf" dazugeben.

>Ich will also lernen, Windows nur zur Not zu verwenden, ich will weg von Microsoft.
Produktivsystem oder "frank und frei" ?

>Soundkarte wurde als die, die sie ist, erkannt, doch glaube ich, dass sie nicht funktionierte
Hast du etwas gehört oder nicht? Wink

>Gestaltet sich mittlerweile die Frage so, dass ich wissen muss, ob sich das alles
>(ich nehme an Auflösung des RAID-Verbundes [?], Filesystem auf allen Platten, Partitionen umzustellen
>[mein Audio-/Videoarchiv} und was sonst noch alles) lohnt, also, ob ich dann auch mit einem gut
>(ausgezeichnet) funktionierenden Linux- (Alternativen?) System rechnen kann.
Das wirst du herausfinden müssen. Da du offensichtlich Grundkenntnisse hast, die andere Fragestellungen
als die der "typischen Newbies" aufwerfen, wirst du bestimmt nicht entäuscht werden.

Kleine Helferlein:
- Besorge dir Software mit der du NTFS in FAT konvertieren kannst.
- Installiere eine Linuxdistribution; versuche Arbeitsgänge von Windows auf Linux
zu verlagern. Wobei das FAT-Dateisystem erstens dem fehlerfreien Zugriff von Linux
aus dient und zweitens, du ein _dokumentiertes_ Dateisystem verwendest.
- Am wichtigsten: Installiere eine zweite Linuxdistribution "just for fun".
Spiele damit herum, zerschiesse sie, installiere sie neu. Tu nichts wichtiges oder
produktives mit ihr- hab einfach nur Spass (TCP/IP Wink ) .

Mit der Spass-Distri lernst du die Grundlagen um das Produktivsystem fehlerfrei zu bedienen.
Distributionsempfehlungen gibt es in dieser Rubrik des Forums;
fang einfach an.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2004 11:13   Titel:

am besten du liest erstmal was zum thema, und fängst dann, wie klopskuchen schon sagte, einfach an.

allgemein findest du hier 2 empfehlenswerte bücher zum online lesen

den kofler als pdf
http://www.pl-boards.de/Linux-Kofler.zip

Linux - Wegweiser zur Installation & Konfiguration
http://www.oreilly.de/german/freebooks/rlinux3ger/linux_wegIVZ.html

oder wenn du bei knoppix bleiben willst, bzw debian oder eine andere (z.b. [1]) darauf basierende distribution benutzen willst, ist das buch hier wirklich gut:
http://www.openoffice.de/linux/buch/


[1]
http://kanotix.com/info/index.php?lang=de
 

Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2004 12:50   Titel:

Lesen so wie so, danke für die Links.
Meine Bedenken waren halt ob Linux mit der Hardware klar kommt, da ich doch mal was über die Kompatibiliität von Linux zu neuer Hardware gelesen hab.. und über Linux und RAID. Also:
Kann ich das RAID 0 (onboard Intel Matrix-Cotroller) mit Linux verwenden?
So viel: einen RAID-Treiber für Linux hab ich auf der Intel-Seite nicht gefunden, dafür aber immerhin einen für die Netzwerk'karte'.
Seht ihr sonst irgend welche Probleme die bezüglich Hardwareunterstützung auf mich zukommen können?
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy