Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
thomas

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
packetcounting
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2004 17:04   Titel: thomas

Hallo,

folgendes Problem. Ich wohne in einer WG und wir wollen uns jetzt DSL 3000 holen mit einem Volumentarif. Das Problem ist nun, im Lan stehen 5 Rechner.
Jetzt soll das ganze natürlich so fair wie möglich verteilt werden, d.h. jeder der zuviel runterläd, soll nachzahlen, und die wo in ihrem Tarif bleiben das normale bezahlen.
Kennt jemand ein Tool wo mir auflistet wieviel MB jeder Klient im LAN im Monat verbraucht hat? Hab mal was gehört man muss sich einen Proxy bauen. Gibts da andere Möglichkeiten, vielleicht fertige Tools?

Danke im Vorraus

Thomas
 

elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 19. Okt 2004 21:35   Titel: Squid

Das kanst Du alles über Squid lösen. Ist fertig, muß nur eingerichtet werden. Sowas habe ich selber noch nicht eingerichtet. Einfach mal etwas googlen oder sogar hier im Forum. Very Happy
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Okt 2004 16:56   Titel:

Danke Wink
Werd mal gucken - denk das sollte nich so schwer sein.

Thomas
 

thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Okt 2004 15:07   Titel:

so...
ja Squid ist echt spitze. Das Problem ist jetzt nur noch das mit dem Packet Counting. Ich habe auf der Homepage von Squid nachgeschaut und irgendwie keine besondere Hilfe gefunden. Da stand nur das es zwar etwas gibt, aber weder wie, was etc.
Bin am überlegen ob ich mir selbst ein Programm schreibe wo einfach die Größe der einzelnen Files zamrechnet. Die Log ist schon fast predästiniert für sowas Wink
Falls du vielleicht ein Programm kennst, oder speziell wie man Squid entsprechend einrichtet, oder Doku's, lass es mich wissen, wäre sehr dankbar.

Thomas
 

elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2004 15:39   Titel: Squid

Hi,

anscheinend fehlt dieses packetcounting bei Squid, das wird ein patch gewesen sein den ich mal gesehen habe, aber was das war...irgendwas aus Perl das netfilter/iptables benutzt....

Du kannst aber ein MRTG http://kefk.net/Open_Source/OS/MRTG/index.asp für die Auswertung benutzen.
Was Du auf jden Fall machen kanst, ist die vorhandene Bandbreite für jeden festsetzen.
Macht aber nur Sinn, wenn oft alle gleichzeitig drin sind.
http://www.serverwatch.com/tutorials/article.php/10825_3357241_2
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Okt 2004 20:13   Titel:

hi,
hmm das MRTG sieht ja ganz gut aus, allerdings hab ich nicht das Gefühl das es mir jeden einzelnen Klient anzeigt und die Menge des explizit von ihm verbrauchten Volumen.
Ja, Bandbreite festsetzen weis ich, hatte schon einiges mit QoS zu tun. Allerdings mag ich keinen irgendwie einschränken, von daher fällt das weg.

Thomas
 

elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2004 9:41   Titel: Schau mal hier....

http://www.linux-magazin.de/Artikel/ausgabe/1997/11/Firewall/firewall.html

Da ist der Abschnitt über IP-Accounting. Das dürfte das regeln, was Du suchst, oder?
Ist zwar schon was älter, ich hoffe aber doch, dass es noch geht. Kann das jetzt gerade nicht testen.
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2004 11:00   Titel:

hi,

jo danke. Hab mir das mal anegschaut, sieht so aus als sei das Program hauptsächlich für Kernel gebaut die schon etwas älter sind. Hoffe mal das funktioniert, werds ausprobieren wenn ich Zeit hab Wink

falls jemals wer diesen Beitrag ließt: um es compilen zu können (bei kernel > 2.4), einfach die line bei den include Anweisungen hinzufügen:
#include <linux/netfilter_ipv4/ipfwadm_core.h>

Thomas
 

elwood67



Anmeldungsdatum: 19.05.2004
Beiträge: 232
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2004 13:02   Titel: bescheid

Sag mal bescheid, wenn es geklappt hat. Würde mich auch interessieren.
Danke! Very Happy
_________________
Gruß Jürgen
_______________________
Rechner: P4 mit Suse 9.2
_______________________
Und versammeln unsere eigene Armee, um diese Massenvernichtungswaffe zu entschärfen, die wir heute noch unseren Präsidenten nennen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Okt 2004 8:12   Titel:

so,

ich hab das jetzt mal mit diesen Perl Scripten probiert, es geht nicht.
Irgendwie schade, auf der Seite wurde alles ziemlich schön erklärt.
Mal gucken, vielleicht krieg ich es ja hin das ganze mal so hinzurichten das es auch auf neueren Kerneln funktioniert. Sollte ich was haben werd ich mich wieder melden. Bis denn...

Thomas
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy