Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ntfs-partition mit suse 9.1 pro erstellen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schnalf
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Nov 2004 18:52   Titel: ntfs-partition mit suse 9.1 pro erstellen

hi leute!
wie kann ich denn eine ntfs-partition mit suse 9.1 pro erstellen?

danke schonmal im voraus

schnalf
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2004 18:59   Titel:

Nix NTFS machen mit Linux.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2004 22:45   Titel:

Ja - wie jetzt?!? Einfach die ntfsprogs installieren. Die enthalten u.a. das Programm mkntfs, welches einem ein schönes NTFS-Dateisystem auf einer Partition erstellt. Zugegebenermassen ist das dann "nur" ein NTFS 1.2 (WinNT4) Dateisystem (WinXP hat Version2), aber sobald XP darauf zugreift, wird sowieso Version 2 draus gemacht...

Weitere enthaltenen Tools sind hier aufgelistet: http://linux-ntfs.sourceforge.net/status.html#ntfstools

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2004 23:10   Titel:

@jochen
Ich hätte, ohne suchen, Stein und Bein geschworen das sich noch niemand die Mühe gemacht hat
das Formatieren mit NTFS unter Linux zu ermöglichen. Da der Schreibzugriff noch immer "hakelig"
ist, wozu das Ganze?

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

jalajal
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2004 1:56   Titel:

ganz einfach! ich mache zb. mit partimage ein backup. wenn ich das zurück spiele reicht das löschen der partition leider nicht so ganz aus. also mkntfs drüber genudelt und dann das backup eingespielt. ich rede hier natürlich vom backup meines windows systems. das wird hier und da mal gebraucht. mit knoppix geht das übrigens ganz fantastisch. sind alle tools vorhanden.
ach ja, das löschen reicht deswegen nicht aus weil wohl nicht alles gelöscht wird und es nach dem einspielen des backup zu inkonsistenzen kommen kann. mkntfs ist da schon nützlich.
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2004 8:28   Titel:

@Klopskuchen: Nun, die Entwickler wollten sicherlich nicht jedesmal WIndows booten, um wieder ein NTFS zu erstellen, nachdem sie eins geschrottet hatten....

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Schnalf
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2004 16:13   Titel:

hi!
hab mir die ntfsprogs als rpm runtergeladen. und beim installieren kommt schon das nächste problem. wenn ich die mit yast instllieren will kommt immer so ne meldung das ich meine installations-dvd 64-bit side b einlegen soll. verstehe ich zwar nich was der damit will, aber ich gebe sie ihm. und wenn ich das gemacht hab willer'se immer noch. keine ahnung was das soll. das problem hab ich aber auch schon mit andern rpm's gehabt, is aber nich mit allen so. kann das villeicht an den 64-bit prozessor liegen?

danke schonmal

Schnalf
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 13. Nov 2004 12:50   Titel:

Hmm, versuchst Du, ein 32Bit-RPM auf einer 64Bit-Linuxinstallation zu installieren? Wenn Dein Linux auf x86_64 läufst, solltest Du das passende Paket verwenden: ftp://ftp.suse.com/pub/suse/x86_64/9.1/suse/x86_64/ntfsprogs-1.9.0-18.x86_64.rpm

Wenn Du das Paket abgespeichert hast, dann gib einfach mal ein
Code:
rpm -ihv ntfsprogs-1.9.0-18.x86_64.rpm
ein. Natürlich im Verzeichnis, in dem Du die RPM-Datei abgelegt hast. Dann sollte das Problem erledigt sein.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy