Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Game Star bringt Linux Sonderheft

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Nachrichten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
darkstar



Anmeldungsdatum: 09.07.2004
Beiträge: 29
Wohnort: mal hier, mal da und sonst wo.

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2004 9:35   Titel: Game Star bringt Linux Sonderheft

Hoi,

die Zeitschrift Gamestar bringt am 8 Dez. ein Linux Sonderheft, zum Thema Linux und Games raus.
Desweiteren wurde jetzt schon ein Linux Forum unter www.gamestar.de eingerichtet.

Man merkt, es geht vorran!!! Very Happy


Zuletzt bearbeitet von darkstar am 25. Nov 2004 15:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2004 11:19   Titel:

darkstar hat folgendes geschrieben::
Man merkt, es geht vorran!!! Very Happy


Es fragt sich nur, womit...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

darkstar



Anmeldungsdatum: 09.07.2004
Beiträge: 29
Wohnort: mal hier, mal da und sonst wo.

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2004 11:41   Titel:

Mit dem möglichen öffentlichen Interesse an Linux.
Wenn man mal beim Zeitschriftenhändler ins Regal schaut, findet man mitlerweile eine Menge Linux Zeitschriften und Sonderhefte. Vor 5 Jahren, als ich mit Linux angefangen habe war das nicht der Fall.
Ergo: Man kann annehmen, daß Linux ein wichtigeres Thema geworden ist.
Das auch noch eine Spiele-Zeitschrift das Thema Linux behandelt, finde ich besonders gut, denn wenn Linux im Desktopbereich wirklich punkten will, müssen Win User davon überzeugt werden, daß spielen auch unter Linux möglich ist.

Habe fertig
darkstar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2004 12:04   Titel:

darkstar hat folgendes geschrieben::
Wenn man mal beim Zeitschriftenhändler ins Regal schaut, findet man mitlerweile eine Menge Linux Zeitschriften und Sonderhefte. Vor 5 Jahren, als ich mit Linux angefangen habe war das nicht der Fall.


Und wem bringen die was? Das meiste davon (diese Aussage ist auf keine Erfahrung gestützt) ist nur die Computer-Bild von Linux. Die Interna kann man in den HOWTOs, im Netz, in Büchern und von der Community erfahren, aber nicht aus diesen Heften.

darkstar hat folgendes geschrieben::
Ergo: Man kann annehmen, daß Linux ein wichtigeres Thema geworden ist.
Das auch noch eine Spiele-Zeitschrift das Thema Linux behandelt, finde ich besonders gut, denn wenn Linux im Desktopbereich wirklich punkten will, müssen Win User davon überzeugt werden, daß spielen auch unter Linux möglich ist.


Der Meinung war ich auch mal. Inzwischen frage ich mich, wieso. Ich kann meine Spiele auch unter Windows spielen und die wichtigen Sachen unter Linux machen. Fast jeder dürfte irgendwo zu Hause noch ein Windows zu liegen haben, auf dem sein Spiel läuft und eine Parallelinstallation verbraucht verhältnismäßig wenig Festplattenplatz, wenn man sich die Plattengrößen mal anschaut.

Wozu alle Leute Linux benutzen lassen, wenn sie nicht Linux benutzen, sondern genauso wie bei Windows auf der Desktop-Ebene rumklicken und !nur nicht die Shell benutzen, nur nicht Programme kompilieren! ?

Wem ist damit Nutzen gebracht? Konzernen wie SuSE? Was hat OSS davon? Ansehen? Wozu braucht OSS Ansehen? OSS braucht lediglich Leute, die klug genug sind, Softwarepatente abzulehnen - die werden aber nicht dadurch geschaffen, dass Leute statt Windows Linux laufen lassen und den Unterschied nicht kennen.

Was haben die User davon, wenn sie nicht lernen wollen und ihnen durch Linux die Möglichkeit gegeben wird, dies (nicht) zu tun?

Linux is 'ne tolle Sache, aber es bringt einfach nichts, die Leute davon überzeugen zu wollen. Es ist stressig, Win-User immer über ihren "Computer" jammern zu hören, aber Windows ist schon das richtige für sie, wenn sie glauben, man muss Geld für gute Software bezahlen und Computer müssten hin und wieder abstürzen und vor allem: wenn sie nicht Zeit/Lust haben, sich damit näher zu beschäftigen. Und das glauben sie, sonst würden sie sich nicht SuSE kaufen, sondern ein Linux downloaden oder von bekannten brennen oder notfalls übers Internet billig bestellen.

Ich denke, Linux sollte landesweit an Unis und Schulen beim Info-Unterricht eingeführt werden, weil man damit besser lernen kann. Es ist auch wichtig, mündige Bürger - auch in Hinsicht auf OSS / Softwarepatente / Medien allgemein zu schaffen, das bekommt man vielleicht hin, wenn man ihnen erklärt, dass Unix das Internet geschaffen hat und das Standards, offene Standards sehr wichtig für die Weiterentwicklung dieses Mediums sind, und dass Microsoft so etwas zu verhindern sucht. Dann lernen Leute vielleicht auch etwas über die Freiheit von Ideen und Wissen. Man schafft das nicht, wenn man Leuten erklärt, wie sie ihre DVD unter Linux anschauen können, von Spielen ganz zu schweigen.

edit: Frage mal die vielen neuen Linux Nutzer, was OSS ist, wer Linux Torvalds ist, wofür "GNU" steht und wer Richard Stallman ist.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

darkstar



Anmeldungsdatum: 09.07.2004
Beiträge: 29
Wohnort: mal hier, mal da und sonst wo.

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2004 13:01   Titel:

Lateralus hat folgendes geschrieben::

Und wem bringen die was? Das meiste davon (diese Aussage ist auf keine Erfahrung gestützt) ist nur die Computer-Bild von Linux. Die Interna kann man in den HOWTOs, im Netz, in Büchern und von der Community erfahren, [b]aber nicht aus diesen Heften.


Vielleicht haben solche Hefte dir nichts gebracht, ich konnte schon einiges lernen. Wobei ich sagen kann, daß auch nur eine Zeitschrift für mich wirklich interessant ist.

Lateralus hat folgendes geschrieben::

Der Meinung war ich auch mal. Inzwischen frage ich mich, wieso. Ich kann meine Spiele auch unter Windows spielen und die wichtigen Sachen unter Linux machen. Fast jeder dürfte irgendwo zu Hause noch ein Windows zu liegen haben, auf dem sein Spiel läuft und eine Parallelinstallation verbraucht verhältnismäßig wenig Festplattenplatz, wenn man sich die Plattengrößen mal anschaut..


Im Prinzip hast du recht, wer aber neben Linux noch eine ältere Version von Windows hat, wird irgendwann in die Röhre schauen, denn die Versionen werden ja nicht ewig unterstützt. Auf Win95 läuft nicht mehr jedes Programm, auf Win 98 bald auch nicht mehr.
Dann würde ich es mir wünsche, wenn z.B. ein neues Spiel rauskommt und es mir gefällt, daß es das Spiel auch für Linux gibt.

Lateralus hat folgendes geschrieben::

Wozu alle Leute Linux benutzen lassen, wenn sie nicht Linux benutzen, sondern genauso wie bei Windows auf der Desktop-Ebene rumklicken und !nur nicht die Shell benutzen, nur nicht Programme kompilieren! ?


Die werden nach kurzer Zeit wieder zu Windows wechseln.

Lateralus hat folgendes geschrieben::

Wem ist damit Nutzen gebracht? Konzernen wie SuSE? Was hat OSS davon? Ansehen? Wozu braucht OSS Ansehen? OSS braucht lediglich Leute, die klug genug sind, Softwarepatente abzulehnen - die werden aber nicht dadurch geschaffen, dass Leute statt Windows Linux laufen lassen und den Unterschied nicht kennen.


Vielleich können ein paar Leute hinzugewonnen werden.

Lateralus hat folgendes geschrieben::

Was haben die User davon, wenn sie nicht lernen wollen und ihnen durch Linux die Möglichkeit gegeben wird, dies (nicht) zu tun?


Die sind selber Schuld.


Lateralus hat folgendes geschrieben::

edit: Frage mal die vielen neuen Linux Nutzer, was OSS ist, wer Linux Torvalds ist, wofür "GNU" steht und wer Richard Stallman ist.


Auch wenn man das nicht weiß, kann man trotzdem gut mit Linux arbeiten.

Es ist ja nicht so, daß alle Windows User dumme Rumklicker sind, es gibt schon einige die ein stabiles System haben wollen, aber sich bislang noch nicht dazu durchgerungen haben, Linux zu installieren. Durch einem größeren Interesse der Medien an Linux könnten sich sich vielleicht doch für Linux entscheiden. Ich liebe Linux und ich möchte bestimmt nicht, daß die ganzen Dumm-User zu Linux wechseln, aber fände es gut wenn Linux verbreiteter währe.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Nachrichten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy