Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
kernel-2.6.8.mdk, kein Modul acm

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
brum
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Dez 2004 15:19   Titel: kernel-2.6.8.mdk, kein Modul acm

Hallo,

bin von Mandrake 9.2 auf 10.1 umgestiegen.
Mit dem Kernel 2.6.8 wird mein Modem nicht mehr unterstützt.
Ich benötige das Modul acm. Ist das normal?

Habe dann Kernel-2.4.27.mdk zusätzlich aufgespiel, um in's Internet zu kommen.

Das war aber auch nicht so einfach, wie unter mdk9.2.
Mußte Gerätedate ttyACM0 manuell erstellen (mknod ttyACM0 c 166 0)
und alle Module (incl. usb-uhci) von Hand laden.

Ist das Forschritt?

bye
brum
 

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 06. Dez 2004 3:39   Titel:

Nö ist ein User der nicht mit Mandrake umgehen kann Smile
_________________
#Haupt-Rechner: Gentoo Linux 1.4.16 - 2.6.7
#Backup-Server: Slackware 10.0 - 2.4.26
#Filesharing/Web-Server: Slackware 10.0 - .2.4.26 (sys.homelinux.org)
#Miet-Host/Server: Redhat (2blabla.ch)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Dez 2004 9:08   Titel: acm

Und der 2.4.27 macht das System (KDE) unstabil ;(

Muß dann halt den Kernel neu übersetzen, dachte aus dem Alter bin ich raus,
d.h. benutze Linux zum arbeiten und nicht zum spielen ...


Original-.config:
[root@localhost src]# cat linux-2.6.8.1-12mdk/.config |grep ACM
CONFIG_USB_ACM=m

[root@localhost src]# modprobe acm
FATAL: Module acm not found.
 

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 06. Dez 2004 10:30   Titel:

Quatsch der 2.4.27 ist nicht instabil...

Btw. Wenn du den richtigen Modul-Name benutzt sollte es auch klappen Smile
_________________
#Haupt-Rechner: Gentoo Linux 1.4.16 - 2.6.7
#Backup-Server: Slackware 10.0 - 2.4.26
#Filesharing/Web-Server: Slackware 10.0 - .2.4.26 (sys.homelinux.org)
#Miet-Host/Server: Redhat (2blabla.ch)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Dez 2004 13:51   Titel: kernel + acm

freut mich, wenn du andere erfahrung mit diesem kernel hast, bei mir kamen innerhalb von 2 std. der crashmanager und eine totaleinfrierung.
- mit 2.6.8 kernel seit 14 tagen keinerlei probleme.

troz-alle-dem danke fuer den tip mit dem richtigen namen ...

bye brum
 

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 06. Dez 2004 14:47   Titel:

Also Modul gefunden?

Also ich hab u.a. den 2.4.26 auf zwei Rechnern im einsatz und der eine Rechner davon hat eine Update von über 54...

Den 2.4.27 hatte ich auch Wochen drauf ohne je nen Crash o.ä.
_________________
#Haupt-Rechner: Gentoo Linux 1.4.16 - 2.6.7
#Backup-Server: Slackware 10.0 - 2.4.26
#Filesharing/Web-Server: Slackware 10.0 - .2.4.26 (sys.homelinux.org)
#Miet-Host/Server: Redhat (2blabla.ch)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Dez 2004 17:27   Titel: kernel

einen kernel von .org kann man doch nicht mit einem distributionskernel vergleichen.
die sind doch übelst gepatcht.
bei suse weiss ich:
normalkernel ca. 100 patche
enterprisekernel ca. 1000 patche
 

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 07. Dez 2004 2:46   Titel:

Also ich hatte lange genug Mandrake 9.1, 9.2, 10.0 und hatte nicht mehr und nicht weniger Probleme bei anderen Distrubtionen oder den Kernel von Kernel.org.

Wenn KDE o.ä. abschmiert ist zu 99% der X Server dran schuld, zumindest wars bei mir so.

Nimm doch nen Kernel von Kernel.org und benutz die MDK Config-File funzt wunderbar nur verlierst du dann Supermount.
_________________
#Haupt-Rechner: Gentoo Linux 1.4.16 - 2.6.7
#Backup-Server: Slackware 10.0 - 2.4.26
#Filesharing/Web-Server: Slackware 10.0 - .2.4.26 (sys.homelinux.org)
#Miet-Host/Server: Redhat (2blabla.ch)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Dez 2004 16:18   Titel: kernel

Nutze Kernel 2.6.8. Da ist kein Supermount mehr drin.
Dass wäre auch nicht schlimm es hineinzubringen. Bloss wenn man mehr als 1 Patch ausführen will, kann sein es gibt Konflikte.

Die Unstabilltät kam mit mdk 10.1 mit Kernel 2.4.27.
Auch mdk 9.2 mit dem 2.4.x Kernel von mdk 10.0 lief nicht so besonders ...

bye
brum
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy