Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Grundlegende Samba Frage zu einem Projekt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kristiane
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jan 2005 22:25   Titel: Grundlegende Samba Frage zu einem Projekt

Hallo!
Mein Chef möchte einen Samba Server. Ich lerne mich gerade ein.
5 Rechner
30 GB Layouts (wir sind eine kleine Druckerei)
+ 1 GB Kundendaten
einfaches Windows Netzwerk (also keine Domain..)

Mein Frage:
Was ist sinnvoll hier?
Hardware:
Ich habe gelesen unter 10 Usern kann ich noch normale IDE Platten benutzen.
Eine Zweite könnte ich dann als Backup benutzen.
Software:
Eine Minimalinstallation mit KDE +Samba.
Ich möchte nicht soviel unnützes Zeug auf dem Server haben.

Gruß Kristiane
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 07. Jan 2005 23:09   Titel:

> Ich möchte nicht soviel unnützes Zeug auf dem Server haben.

Dann mach doch eine Standardinstallation (welcher Distribution denn? - ist das deine Frage?)
und installiere Samba, falls noch nicht dabei, nach.
Mit der Zeit wirst du merken was wieder runter kann.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

kanonenfutter



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 266

BeitragVerfasst am: 07. Jan 2005 23:16   Titel:

> Dann mach doch eine Standardinstallation (welcher Distribution denn? - ist das deine Frage?)

ich denke die frage bezieht sich vor allem auf die nötige hardware: cpu/ram/hds.

> Eine Minimalinstallation mit KDE +Samba. Ich möchte nicht soviel unnützes Zeug auf dem Server haben.

dann würde ich kde gleich mal als erstes weglassen. selbst wenn du auf grafische konfiguration nicht verzichten möchtest (zumindest für den anfang) genügt da auch zb icewm.
falls du zb suse benutzen möchtest: das kann man auch mit dem konfigurationstool (yast) einigermassen komfortabel ohne grafische oberfläche bedienen.
_________________
"Email und Internet haben gemeinsam, dass sie beide in HTML geschrieben sind" (Peter Huth, TV-Computerexperte). Zitiert nach http://www.antihuth.de/
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 9:47   Titel:

hi

ich würde auf jeden fall 3 Festpaltten verwenden (ide) und diese Raid 5 anlegen (kann man
bei der installation anlegen) und eine externe usb/firewire festplatte fürs backup.
Hardware mässig geht alles ab ca. 500 MHZ CPU und 500 MB Ram.

KDE kannst dir zur konfiguration installieren aber wenn der Server dann rennt die Grafische
nicht starten. Runlevel 3.

Allerdings würde ich dir webmin empfehlen damit kannst den Server dann über den Browser von jedem Rechner aus konfigurieren.

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Kristiane
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 21:27   Titel: Danke mal

Danke für Eure Antworten...
werde mich mal reinstürzen...
Ich habe SUSE 9.2 zu Hause...

Gruß Kristiane
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy