Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linuxrechner über einen Windowsrechner herrunterfahren.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
GeorgioMi



Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 20:36   Titel: Linuxrechner über einen Windowsrechner herrunterfahren.

Hallo Linuxuser,

da es für meine USV kein Linuxtreiber gibt möchte ich gern den Linuxrechner über einen Windowsrechner mit einer bachtdatei herruntefahren.
Hat hierzu jemand eine idee?

Für die Hilfe vilen Dank.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 21:00   Titel:

hi

du kannst unter linux user anlegen deren homeverzeichniss nicht auf einen speicherort verweisst sondern auf ein script.

sobald sich dieser user einloggt wird dieses script ausgeführt.

unter windows ssh installieren und eine patchdatei schreiben in der sich zb der user usv beim linuxrechner anmeldet (mit dsa key oder so) und unter linux den user usv in der /etc/passwd auf poweroff verweisen lassen.

hat ein ählichiches szenario mal aber ist schon länger her.
mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

GeorgioMi



Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 23:47   Titel: startscript für user

Hans Solo hat folgendes geschrieben::
hi

du kannst unter linux user anlegen deren homeverzeichniss nicht auf einen speicherort verweisst sondern auf ein script.

sobald sich dieser user einloggt wird dieses script ausgeführt.

unter windows ssh installieren und eine patchdatei schreiben in der sich zb der user usv beim linuxrechner anmeldet (mit dsa key oder so) und unter linux den user usv in der /etc/passwd auf poweroff verweisen lassen.

hat ein ählichiches szenario mal aber ist schon länger her.
mfg
arno


GeorgioMi nochmal..

leider ist es mir noch nicht gelungen ein Startscript für einen user anzulegen???
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 09. Jan 2005 10:28   Titel:

hi

musst einen user anlegen und dann die /etc/passwd editieren.

habe es kurz probiert.
schaut dann so aus

usv:x:0:0::/home/usv:/sbin/poweroff

habe im moment der einfachheit halber dem user usv die uid 0 zugeordnet damit er rechte auf das sbin verzeichniss hat.

besser wäre es mit sudo zu arbeiten.

sobald du dich jetzt mit dem user usv einloggst wird der rechner runtergefahre.

hoffe es hilft
mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy