Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
DOS Boot Floppy über LinuxBox erzeugen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zwatz



Anmeldungsdatum: 19.04.2000
Beiträge: 144
Wohnort: OOE

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 21:40   Titel: DOS Boot Floppy über LinuxBox erzeugen

hi,
ich brauche zum Durchführen eines notwendigen BIOS Updates eine bootfähige DOS Floppy.

Kann mir jemand einen Tip geben, ob & wie man eine solche in einer reinen Linuxumgebung erstellen kann ?

Thanx
Thomas
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

kanonenfutter



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 266

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 22:02   Titel:

wie sollte sowas in einer reinen linux-umgebung denn möglich sein? linux kann doch lizenzbedingt kein command.com ausliefern.
wenn du glück hast, könnte es aber auch mit einer freedos-diskette klappen. die kann man in linux erzeugen. google (freedos).
bei manchen distributionen (suse? knoppix?) ist ein entsprechendes hilfsprogramm schon dabei. da geht das dann ganz einfach übers kde-menü.
_________________
"Email und Internet haben gemeinsam, dass sie beide in HTML geschrieben sind" (Peter Huth, TV-Computerexperte). Zitiert nach http://www.antihuth.de/
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 09. Jan 2005 10:23   Titel:

hi

eine dos diskette erstellt man unter linux mit diesen befehlen (mtools müssen installiert sein)

fdformat /dev/fdo
und danach mit
mformat a:

die laufwerksbuchstaben dazu werden in der
/etc/mtools.conf
geregelt

ob die bootable ist weiss ich nicht.

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 09. Jan 2005 11:53   Titel:

@arno: Nein, bootfähig ist eine so erstellte Floppy nicht.

EIn Boot-Image einer FreeDOS-Floppy findest Du [url=http://www.ibiblio.org/pub/micro/pc-stuff/freedos/files/distributions/beta9sr1/fdos1440.img ]hier[/url]. Diese
Datei schreibst Du mittels
Code:
dd if=fdos1440.img of=/dev/fd0 bs=18k
auf eine frisch formatierte Floppy (fdformat /dev/fd0, falls notwendig) und soltest dann schon von der Floppy booten können. Du kannst sie auch mittels
Code:
mount /dev/fd0 /mnt
mounten und dann Konfig-Files editieren, zusätzliche Dateien drauf unterbringen oder Überflüssiges löschen.

MfG,

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

kanonenfutter



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 266

BeitragVerfasst am: 09. Jan 2005 15:09   Titel:

apropos bootbare dos-diskette:
ist es unter dos/win eigentlich legal, eine solche anzulegen? das ist doch immerhin eine kopie des betriebssystems (wenn auch mit stark eingeschränktem funktionsumfang). oder ist das von der lizenz gedeckt? und darf man so eine diskette dann auch weitergeben?

PS: das problem betrifft mich zwar nicht (und gehört eigtl auch nicht in ein linux-forum) aber es wundert mich halt.
_________________
"Email und Internet haben gemeinsam, dass sie beide in HTML geschrieben sind" (Peter Huth, TV-Computerexperte). Zitiert nach http://www.antihuth.de/
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 09. Jan 2005 19:32   Titel:

Anlegen ist unkritisch, aber weitergebenn dürfte nicht mehr durch die Lizenz gedeckt sein. Was auch der Grund sein dürfte, weshalb verschiedene Mainboard-Hersteller ihre BIOS-Flasher auf einer FreeDOS-Floppy vertreiben.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

kanonenfutter



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 266

BeitragVerfasst am: 09. Jan 2005 22:38   Titel:

ok, danke!
_________________
"Email und Internet haben gemeinsam, dass sie beide in HTML geschrieben sind" (Peter Huth, TV-Computerexperte). Zitiert nach http://www.antihuth.de/
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy