Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Nw-Traffic messen in Nw mit öffentlichen festen IP-Adressen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Klaus_R
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jan 2005 10:46   Titel: Nw-Traffic messen in Nw mit öffentlichen festen IP-Adressen

Wie kann man sinnvoll den Netzwerkverkehr mehrerer an einem Modem/Switch angeschlossener Büros mit Rechnern/Routern mit fester öffentlicher IP-Adresse pro Büro erfassen?
Die Auswertung sollte auch von weniger versierten Anwendern vorgenommen werden können, also wäre eine grafische Auswertung hilfreich.

Nw-Aufbau:

ISP-----SDSL-Leitung-----Modem-----Switch (Dell PowerConnect 2324, unmanaged)----100MBit Leitungen zu mehreren Rechnern/Routern mit festen öffentl. IP-Adressen

Es soll nun der Traffic gemessen werden, den die einzelnen IP-Adressen (Büros/Router/Rechner) verursachen.
Meine Überlegung ist, einen normalen PC (Debian) zwischen Modem und Switch zu setzen, der den Nw-Verkehr völlig transparent durchleitet (ohne Paketfilterung, ohne NAT) und dabei den Traffic misst.

Der Rechner könnte mit drei Nw-Karten ausgerüstet werden.
1 Karte zum Modem hin, eine zum Switch, die dritte als Verbindung zu einem PC von dem aus der Linux-Rechner gemanaged werden soll.
Auf dem Rechner sollte eine Software laufen die den Nw-Verkehr quantitativ erfasst, so dass man auseinander halten kann, welche IP-Adresse wieviel Traffic verursacht.
Die Traffic-Statistic sollte grafisch aufbereitet sein, live beobachtbar und über längere Zeit protokollierbar sein.

IPTRAF ist für "Profis" recht informativ, aber für Nicht-Profis schwer auswertbar.
SNMP und MRTG sind wohl sehr aufwändig zu installieren.
NTOP erscheint mir für den Zweck ausreichend geeignet.

Nun meine Fragen an die Nw-Könner unter Euch:

Ist die Grundüberlegung mit dem Linux-Rechner zwischen Modem und Switch in Ordnung?
Gibt es andere Ansätze ohne einen managebaren Switch kaufen zu müssen?

Welche IP-Adressen muss man den beiden durchleitenden Karten im Debian-Rechner zuweisen?
Die Büros haben derzeit alle einen festen Gateway und feste DNS-Server eingestellt, diese sollten nicht angetastet werden müssen.

Machen Gigabit-Nw-Karten für den Linux-Router Sinn bei verlegten 100Mbit-Leitungen?
Reichen 128 MB RAM und ein Pentium III-450MHz im Rechner aus?

Danke schon mal für Eure Tipps und Anregungen.
Gruß
Klaus
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy