Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
SWAP-Problem mit Suse

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rafael



Anmeldungsdatum: 19.01.2005
Beiträge: 14
Wohnort: Schweiz (AG)

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2005 21:07   Titel: SWAP-Problem mit Suse

erstmal hallo zusammen

Ihr habt hier ein klasse Forum.

Ich bin absoluter Linux-Neuling.
Ich wollte auf einen alten Computer mal Suse 9.1 installieren.

Doch bei der installation habe ich folgendes Problem:
Nach dem der Linux-kernel geladen wurde, meldet er für Yast2 ist nicht genügend Arbeitsspeicher zur verfügung, darum muss eine Swap-Partition angelegt werden. Also drücke ich weiter und dann kommt das eigentliche Problem.

Zitat:
Bitte geben sie die Swap-Partition an
(z.B. /dev/sda1)
.........................


Ich komme nicht weiter. Was muss ich da eingeben? Ich habe schon so zimlich alles versucht, aber ich weiss nicht was ich eingeben soll.

Egal was ich schreibe kommt:
Zitat:
Fehler beim Aktivieren des Swap-Speichers.
[OK]



Ich habe im PC 2HDs (beide ID-Kabel), die beide unpartitioniert sind( mit Partition Magic).
Was muss ich da eingeben? Ich komme hier nicht mehr weiter.
Ich möchte die SWAP eigentlich auf der zweiten HD. So wie ich gelesen habe müsste ich also eingeben /dev/hdb1 oder nicht? Ich habe aber auch schon vieles anderes probiert, aber funktioniert alles nicht

Ich bin total ratlos und bitte um Hilfe!!

PC:
233MHz
64MB RAM
1.HD 3.7GB
2.HD 1.6GB

Liegt es an dem zu schlechten PC?
_________________
Gruss Rafael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Fat_Fox_no log
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jan 2005 8:33   Titel:

die einfachste variante ist du steckst einfach mal dem doppelten ram rein...dann solltes klappen Grundsatz: viel ram = gutes Linux
 

rafael



Anmeldungsdatum: 19.01.2005
Beiträge: 14
Wohnort: Schweiz (AG)

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2005 10:46   Titel:

hi

ja das ist ne gute idee, aber leichter gesagt, als getan. Woher soll ich 128MB Ram bekommen? Ich möchte in den PC eigentlich keinen Cent mehr investieren.
_________________
Gruss Rafael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Soulfly



Anmeldungsdatum: 16.04.2003
Beiträge: 137
Wohnort: Buchholz idN

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2005 12:15   Titel:

Ähm, es kann sein, das YaST keine SWAP Partition angelegt hat. Da auf deiner 2ten Festplatte noch genügent platz ist, kannst du dort eine anlegen.

Wenn du einfach nur den ort der gewünschten SWAP Partition angibst, wirst du nicht weit kommen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rafael



Anmeldungsdatum: 19.01.2005
Beiträge: 14
Wohnort: Schweiz (AG)

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2005 15:05   Titel:

hi

und wie mache ich das?
_________________
Gruss Rafael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2005 16:21   Titel:

STRG-ALT-F2
login als root

edit: @tom servo: Danke für den Hinweis, Fehler wurden korrigiert.

Code:

fdisk /dev/hdb
[gegebenenfalls mit d alle Partitionen löschen]
n [für neue Partition]
2 x Enter um die gesamte Platte zu benutzen
t [um das Label zu ändern]
82 [für Linux Swap]
w [um die Änderungen zu schreiben]

mkswap /dev/hdb1


Zuletzt bearbeitet von Lateralus am 20. Jan 2005 19:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom servo



Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2005 17:42   Titel:

http://www.oreilly.de/german/freebooks/rlinux3ger/ch032.html
da steht mehr

Lateralus meint im übrigen
"fdisk" und nicht "fdsik" Smile

fehlt da nicht noch ein "mkswap /dev/hbx" ??
(x steht für die Partitionsnummer -> die siehst du bei der Einrichtung unter fdisk)
"swapon" scheint ja yast machen zu wollen ....

wobei ich, so noch nie Linux installiert habe ....

aber probier ruhig ein bißchen rum, die Büchse scheint ja nur für Linux da zu sein ... sprich du kannst nix kaputtmachen
meiner Meinung nach einer der besten Wege ....
wobei der nie_mehr_vergessen_Effekt bei zerschossenen "Produktivsystemen [ohne Backup]" erheblich höher ist Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rafael



Anmeldungsdatum: 19.01.2005
Beiträge: 14
Wohnort: Schweiz (AG)

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2005 21:32   Titel:

hi

kann ich mich als root anmelden, wenn ich Linux noch gar nicht installiert habe?

Ja der PC dient als Linux-Testkaninchen. So kann nix kaputt und keine Daten verloren gehen
_________________
Gruss Rafael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom servo



Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2005 8:01   Titel:

Zitat:
STRG-ALT-F2
login als root

das sollst du machen, wenn du yast gestartest hast,(vermute ich)
und ja, dann muesstest du die Konsole wechseln können und dich auf der anderen Konsole als root einloggen können,
was meinst du eigentlich wie yast starten kann Wink
yast ist kein eigenes Betriebssytem Very Happy

@ Lateralus
nix Problema Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2005 12:00   Titel:

@rafael

Die Installation erfolgt über einen Linux-Kernel der von CD geladen wird. Ich glaube, man bekommt auch ein paar ttys angeboten, bin mir aber nicht mehr sicher.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Soulfly



Anmeldungsdatum: 16.04.2003
Beiträge: 137
Wohnort: Buchholz idN

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2005 15:58   Titel:

Ansonsten per "Rettungssystem". Beim Boot von CD sagt er dir, drück F2 oder so für mehr optinen...

Dann mit fdisk die Partition erstellen, mkswap und die fstab editieren.

Wie Lateralus schon meinte. Dann solltest du aber noch mal deine System Partition mounten

Code:
mount /dev/XXX /mnt/MOUNTPOINT
echo "/dev/hdb1               none            swap            sw                      0 0" >> /mnt/MOUNTPOINT/etc/fstab


Das sollte es gewesen sein. Dann dürfte er sich beim Systemstart auch nicht mehr beschweren...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

kleber
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jan 2005 15:20   Titel:

oder du erstellst mit deinem bereits erwähnten partition magic auf der zweiten platte eine partition für swap und formatierst diese als swap-partition. ich glaube das müsste partition magic können.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy