Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Tastatur eingaben speichern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thomnmas
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Feb 2005 15:21   Titel: Tastatur eingaben speichern

Hallo Ihr .

Ich benutze Suse 9.2 , und bräuchte ein Programm das mir jeden Tastendruck der
während der Sitzung gedrückt wird in ein File schreibt .

Thomas
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 02. Feb 2005 11:16   Titel:

Jeden Tastendruck mitschreiben? Sowas gibt es sicherlich, aber mir fallen auf Anhieb außer des Debuggens spezieller Anwendungen nur illegale Anwendungsfälle ein...

Wenn es auch reicht, dass alles mitgeschrieben wird, was auf dem Terminal erscheint, dann gäbe es da das Kommando script. "man script" bringt Dich weiter.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Feb 2005 14:08   Titel: Nicht illegal

Hallo Jochen
es soll nicht Illegal sein . Ich möchte ein sogenantes Makro schreiben für ein S5 Programm .
Ich muß bei jeder Programm öffnung so viel einstellungen von Hand machen , die immer
neu eingegeben werden müssen . Das wird mir auf dauer zu lästig . So möchte Ich (keine Shell) die sache mir etwas einfacher machen .

Thomas
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 02. Feb 2005 15:55   Titel:

Dann könnte expect etwas für Dich sein. Mittels expect kann man sich ein Skript schreiben, welches Eingaben an ein Programm schickt und auf bestimmte Antworten wartet. Dann werden wieder Eingaben gemacht und dann wieder auf der Ergebnis gewartet usw.

Das Paket expect bringt auch ein Tool namens autoexpect mit, der die Eingaben an und Reaktionen des Programm mitschreibt und als expect-Skript abspeichert. Dann muss man das Skript nur noch leicht verallgemeinern und mitte,s des expect-Schlüsselwortes "interactive" am Ende des Skripts die Kontrolle an den User abgeben und man hat seine eigene kleine Fernsteuerung...

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Feb 2005 22:00   Titel: Danke

Hallo
Danke für deine Hilfe

Thomas
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy