MAC Adresse von einem Rechner ermitteln ?

Antworten
Nachricht
Autor
knopper

MAC Adresse von einem Rechner ermitteln ?

#1 Beitrag von knopper » 21. Jan 2005 16:23

Hallo,

Wie kann man unter Linux die MAc Adresse von irgend einem Rechner im Internet mi IP Adresse ermitteln?

Gruss

Benutzeravatar
jochen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 699
Registriert: 14. Jan 2000 15:37
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von jochen » 21. Jan 2005 23:17

Gar nicht. NICs verwenden MAC-Adressen, um im LAN miteinander zu reden. Jeder Rechner, den Du im Internet erreichen kannst (also nicht in Deinem eigenen LAN ist), wird über deinen Router erreicht. Dessen MAC kannst Du ermitteln, alles hinter Deinem Router siehst Du (MAC-technisch) nicht mehr.

Die einzige Möglichkeit wäre Einloggen und das OS befragen, nur ist das leider illegal, wenn man dazu keine ausdrückliche Erlaubnis hat... :)

Jochen
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."

Benutzeravatar
Hans Solo
prolinux-forum-admin
Beiträge: 601
Registriert: 20. Apr 2004 12:19
Wohnort: AT
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Hans Solo » 22. Jan 2005 10:08

hi

nmap liefert mir im internen netz (aber nur bei neuen nics) die mac adresse mit.

[root@server root]# nmap -sT 192.168.2.1-200

Starting nmap 3.75 ( http://www.insecure.org/nmap/ ) at 2005-01-22 10:00 CET
Interesting ports on 192.168.2.1:
(The 1656 ports scanned but not shown below are in state: closed)
PORT STATE SERVICE
22/tcp open ssh
53/tcp open domain
113/tcp open auth
139/tcp open netbios-ssn
143/tcp open imap
548/tcp open afpovertcp
10000/tcp open snet-sensor-mgmt

Interesting ports on 192.168.2.90:
(The 1657 ports scanned but not shown below are in state: closed)
PORT STATE SERVICE
135/tcp open msrpc
139/tcp open netbios-ssn
445/tcp open microsoft-ds
1025/tcp open NFS-or-IIS
5800/tcp open vnc-http
5900/tcp open vnc
MAC Address: 00:0C:76:5E:E2:EB (Micro-star International CO.)
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer

tom servo
Beiträge: 225
Registriert: 01. Jun 2004 9:36

#4 Beitrag von tom servo » 22. Jan 2005 10:44

@ Hans Solo
wäre da nen "arp -a" nicht etwas übersichtlicher :)
er will ja nur die MAC-Adressen sehen und nicht alle offenen Ports, bei einem Netzwerk mit vielen Clients, kann das rasch unübersichtlich werden ...

Benutzeravatar
Hans Solo
prolinux-forum-admin
Beiträge: 601
Registriert: 20. Apr 2004 12:19
Wohnort: AT
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Hans Solo » 22. Jan 2005 10:51

@tom servo
*gg* ja schon irgendwie.

aber da ich noch nie in der situation war die mac adresse von einem rechner rauszufinden auf den ich keinen zugriff habe ist mir das mit dem nmap befeh halt aufgefallen. ;-)

mfg
arno
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer

Benutzeravatar
jochen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 699
Registriert: 14. Jan 2000 15:37
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von jochen » 22. Jan 2005 15:56

@tom:

arp -a setzt auf der anderen Seite aber wiederum voraus, dass der Rechner schon mal irgendwie in Kontakt mit den eigenen Rechner gestanden hat. Zwar reicht dafür auch schon ein ping oder ein Broadcast der anderen Seite (DHCP?), aber das muss eben da gewesen sein. Notfalls ein "ping -b" auf die Broadcast-Adresse des Netzes. Ein guter Admin sollte das Anworten auf Broadcast-Pings zwar abgeschaltet haben, aber man weiss ja nie... :).

Jochen
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."

tom servo
Beiträge: 225
Registriert: 01. Jun 2004 9:36

#7 Beitrag von tom servo » 22. Jan 2005 17:10

@ jochen
stimmt, habe ich nicht drangedacht,
wobei es eh nicht die Lösung seines Problems ist ;)

schönes Wochende noch ... :D

N. Oethernet

Frage ignorieren

#8 Beitrag von N. Oethernet » 05. Feb 2005 22:05

Welche MAC hat denn ein Rechner, der nur ein Modem/ISDN-Karte hat oder nicht mal das, sondern an einem Router mit Ifrarotschnittstelle hängt, aber nur weil gerade das Parallel("LPT")-Kabel defekt ist?

Benutzeravatar
Hans Solo
prolinux-forum-admin
Beiträge: 601
Registriert: 20. Apr 2004 12:19
Wohnort: AT
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Hans Solo » 06. Feb 2005 16:30

hi
soweit ich weiss haben nur netzwerkkarten MAC adressen.

mfg
arno
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer

chlor

#10 Beitrag von chlor » 06. Feb 2005 22:27

jedes netzwerkgerät hat eine mac-adresse.
http://de.wikipedia.org/wiki/Media_Access_Control

Antworten