Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
USB-SPeicherstick

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wurzelsepp
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 11:38   Titel: USB-SPeicherstick

Hallo !

Kann mir jemand sagen, wie ich einen USB-Speicherstick unter Linux so konfigurieren kann, dass er sofort ansprechbar ist wenn ich ihn einstecke? Bis jetzt klappt's nur, wenn er beim Hochfahren des PCs schon drinsteckt.

Müsste aber doch auch gehen, wenn ich den spontan einstecke, oder?

Danke!
 

Wurzelsepp
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 11:41   Titel:

Tschuldigung, hab das wichtigste vergessen:

USB-Gerät ist ein Archos AV440, PC Gericom Blockbuster 2440 XL Notebook, Linux SuSe 8.2
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 12:18   Titel:

Also mounten kannst du das Ding mit

Code:
[einamlig] # mkdir /mnt/usbstick
# mount -t vfat /dev/sda1 /mnt/usbstick


mit ein bisschen Gefummel in der /etc/fstab kannst du auch als normaler Benutzer mounten, allerdings brauchst du sowas wie automount oder subfs (SuSE 9.x), um es automatisch mounten zu lassen, davon habe ich allerdings keine Ahnung und ich halte es auch nicht für so toll.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Wurzelsepp
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 12:29   Titel:

Lateralus hat folgendes geschrieben::
Also mounten kannst du das Ding mit

Code:
[einamlig] # mkdir /mnt/usbstick
# mount -t vfat /dev/sda1 /mnt/usbstick



Hab's versucht. Hab die beiden Zeilen eingegeben, und danach unter

file:/mnt/usbstick

nachgescheut. Leider ist das Verzeichnis leer...
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 12:32   Titel:

Wie schauts mit Fehlermeldungen aus?

Und dann vielleicht noch die Ausgabe von
Code:
mount
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Maxx
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 12:34   Titel:

Lateralus hat folgendes geschrieben::
Wie schauts mit Fehlermeldungen aus?

Und dann vielleicht noch die Ausgabe von
Code:
mount


Keine Fehlermeldungen!

Ausgabe von "mount":
[code]usbdevs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
/dev/sda1 on /media/sda1 type vfat (rw,nosuid,nodev,user=max[code]

hilft das was?
 

Maxx
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 12:36   Titel:

meinte

Ausgabe von "mount":
Code:
usbdevs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
/dev/sda1 on /media/sda1 type vfat (rw,nosuid,nodev,user=max
 

Maxx
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 12:38   Titel:

Hoppala...

ist im verzeichnis /media/sda1 zu finden...

Sorry... Smile
 

Maxx
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 12:53   Titel:

Hätte doch noch eine Frage: Hab jetzt was draufgeschoben, dann den USBstick an einen anderen Computer und neue Files draufgepackt. Wenn ich ihn jetzt wieder am Linux-Rechner einstecke, erkennt er nicht dass neu Daten drauf sind.

Gibt's da eine Befehl, dass er den Stick nochmal neu scannt, ob was neues drauf ist?
 

joersch
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2005 15:24   Titel:

Mahlzeit,

wir hoffen mal, dass du den stick VOR dem herausziehen umounted hast?!
so wie: umount /media/sda1
wenns dann ein wenig dauert, liegts vielleicht daran, das erst jetzt die daten
auf den stick geschrieben werden

Gruss
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy