Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Fetchmail, Procmail, uw-imapd

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Felix_Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Feb 2005 12:06   Titel: Fetchmail, Procmail, uw-imapd

Morgen

ich hab so ein kleines Problem. Hab zwei Festplatten in meinem Debian Linux Server. Eine kleine (System) und eine große (Heimverzeichnisse und Daten).

So nun kriegen meine user viele Große Mails.
Da mit fetchmail die Mail im normalfall in /var/spool/mail/Benutzername abgelegt werden ist die System-Festplatte rats-fats voll.

Also möchte ich, dass die Mails in die Heimverzeichnisse geschrieben werden.
Mit procmail kein Problem >> Aber das IMAP tool uw-imapd setzt als Standart INBOX Datei eben die /var/spool/mail/Benutzername

Welche einstellungen muss ich da machen? Zu uw-imapd hab ich noch keine Config-Datei gefunden.

Problem verstanden ???

Vielen Dank für eure Hilfe
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 21. Feb 2005 11:16   Titel:

hi

ich glaube der uw-imap kann das nicht ausserdem ist er nicht zu empfehlen.
ich würde dir dovecot vorschlagen.

hier ist ein bericht darüber und der kann soviel ich gesehen habe in die homeverzeichnisse
schreiben.

http://www.pro-linux.de/work/server/andere/dovecot.html

ansonsten das /var/spool/mail auf die grosse partition legen und im var einen link darauf machen.

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy