Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
nVidia-Chipsatz und S-ATA-RAID
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Josef Jongen



Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 25
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2005 14:57   Titel: nVidia-Chipsatz und S-ATA-RAID

Hallo Leute,


welche Distrubition unterstützt den nVidia-Chipsatz und S-ATA-RAID?


Grund meiner Frage:

Ich habe ein neues Mainboard von Epox. Es hat die Bezeichnung EP-8RDA+Pro.
Dieses Board arbeitet mit einem nVidia-Chipsatz und S-ATA-RAID.


Gruss
Josef Jongen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2005 16:23   Titel:

Kann es sein, dass Du nicht die geringste Ahnung hast, was eine "Distribution" ist? Eine Distribution ist nur eine bestimmte Sammlung von GNU/Linux Programmen, die kompiliert und fertig vorkonfiguriert ausgeliefert wird.

Die richtige Frage müßte lauten: welcher Kernel unterstützt den nVidia Chipsatz (welchen??) und welcher Treiber ist das, der das unterstützt? Da Du aber leider nicht einmal den Chipsatz beim Namen nennen kannst, ist auch diese Antwort auf die dann richtig gestellte Frage leider nicht zu geben.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2005 16:34   Titel: P.S..

... ich habe gerade mal bei nVidia geschaut (im Gegensatz zu Dir offensichtlich): da kann man "ganz normal" Linuxtreiber für Chipsets (u.a.) herunterladen.

Hast Du nicht probiert?!?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Josef Jongen



Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 25
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2005 17:08   Titel: nVidia-Chipsatz und S-ATA-RAID

Hallo Scory,

Du hast ja Recht.

Aber ich hab nun mal keine Lust, die einzelnen Treiber betreff des Chipsatzes herunterzuladen und dann auch noch herumzuprobieren, bis es dann endlich mal klappt.

Ich kauf mir lieber die passende Distrubition, installiere sie und hab' dann Ruhe.

Ist viel einfacher, ehrlich, kein sch..... .


Gruss
Josef Jongen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2005 21:52   Titel:

Wenn ich das so lese, dann bin ich mir relativ sicher, dass Deine grundsätzliche Entscheidung "pro Linux" in Deinem speziellen Fall sicherlich die falsche Entscheidung ist. Nimm es mir nicht böse - aber genau die "mir ist egal was es kostet und egal wie es geht, Hauptsache es geht"-Mentalität ist exakt die Windows-Mentalität.

Bei GNU/Linux herrscht dagegen der Gedanke der freien Software vor, und da muss man eben bisweilen "selbst anpacken", um seinen eigenene, ganz speziellen Rechner, auch an laufen zu bekommen. Schlauer wäre es bei Deiner Einstellung sicherlich gewesen, nicht tumb irgendeine "topp moderne" Hardwarearchitektur zu kaufen, sondern eher etwas passiver vorzugehen (was sogar Geld gespart hätte) und eine Hardware zu erstehen, die Deinen Wünschen nach "vollautomatischer" Unterstützung eher entspräche.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich verstehe Dein Handeln nicht - verstehst Du es selbst? Sicherlich nicht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 24. Apr 2005 7:48   Titel:

Eine solche Distribution wird es evtl. garnicht geben. Kenne mich bei den Chipsatz-Treibern nicht aus, bei Grafikkartentreibern ist es so, daß diese bei NVidia von super qualität sind, aber trotzdem closed source sind. Da NVidia das Copyright hat, kann nicht jede Distribution die Treiber einfach mit auf die CD packen. Ob es sich bei den Chipsatz-Treibern genauso verhält weiß ich nicht.

Aber: Z. B. SuSE kann soweit ich weiß die (Graka-)Treiber per Online-Update nachladen, ohne daß man viel basteln muß. Wie gesagt, ob's mit den Chipsatz-Treibern genauso ist, weiß ich nicht. Insofern ist Deine Anfangsfrage durchaus berechtigt. Ich habe nichts gegen Works-out-of-the-box Lösungen. Es muß ja nicht unbedingt kompliziert sein, wenn's auch einfach geht. Bei Hardware-Käufen solltest Du Dich allerdings wirklich vorher informieren, das spart viel Ärger !

Ansonsten ist wirklich ein bißchen Bastel-Arbeit angesagt. Ich denke bei Problemen wird man Dir hier gerne helfen.

Grundsätzlich ist das schwierigste daran, einen Kernel zu kompilieren, was sooo schwer auch wieder nicht so. Dann das Treiberpaket von NVidia runterladen und ausführen, der Installer macht alles von alleine.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

joa
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 0:10   Titel:

Zitat:
Wenn ich das so lese, dann bin ich mir relativ sicher, dass Deine grundsätzliche Entscheidung "pro Linux" in Deinem speziellen Fall sicherlich die falsche Entscheidung ist. Nimm es mir nicht böse - aber genau die "mir ist egal was es kostet und egal wie es geht, Hauptsache es geht"-Mentalität ist exakt die Windows-Mentalität.

Bei GNU/Linux herrscht dagegen der Gedanke der freien Software vor, und da muss man eben bisweilen "selbst anpacken", um seinen eigenene, ganz speziellen Rechner, auch an laufen zu bekommen. Schlauer wäre es bei Deiner Einstellung sicherlich gewesen, nicht tumb irgendeine "topp moderne" Hardwarearchitektur zu kaufen, sondern eher etwas passiver vorzugehen (was sogar Geld gespart hätte) und eine Hardware zu erstehen, die Deinen Wünschen nach "vollautomatischer" Unterstützung eher entspräche.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich verstehe Dein Handeln nicht - verstehst Du es selbst? Sicherlich nicht.


was für ein blödsinn!
bloß kein geld ausgeben. wer linux nutzt (nutzen will) der darf also kein geld ausgeben und muss erst einmal lernen. man darf auch keine einfache distri nutzen.
du bist erst linuxer wenn du hacken kannst und dann bist du der tollste.
LOL
lächerlich.
so leute wie DU hätten heute noch kein linux wenn es nicht irgendwelche hacker gegeben hätte die linux so benutzerfreundlich gemacht haben wie es heute (teilweise) ist.
aber das hast du ja auch noch nicht verstanden.
du programmierst ja auch deinen eigenen kernel.
*kopfschüttel*
 

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 12:09   Titel:

Eigentlich ist so ein typischer "Gastschrott" keine Anwort wert, aber vielleicht liest Du es doch nochmal:

"bloß kein Geld ausgeben" zeugt schon einmal davon, dass Du noch nicht einmal die Anfrage geschweige denn die Antwort und den Kontext verstanden hast: darum geht es gar nicht. Es geht darum, dass bei freier Software (die ja gewünscht ist - nicht meine Frage, sondern die des Fragestellers) eben nicht grundsätzlich zu erwarten ist, dass alles einfach so funktioniert und eben nicht für jede Hardware direkt auch ein Treiber zur Verfügung steht. Natürlich darf (und muss man sogar) eine "Distri" nutzen - aber auch das hast Du nicht begriffen, denn es ist keine Eigenschaft einer "Distri", ob ein Treiber dort funktioniert, sondern Eigenschaft eines Kernels resp. seines Setups.

Mit "hacken" hat das sowieso gar nichts zu tun (wie dieser Blödsinn immer wieder genannt werden kann ist mir völlig schleierhaft), aber für DAUs ist es wahrscheinlich das gleiche, ob man etwas "hackt" oder ob man sich ein paar grundlegende Kenntnisse aneignet.

Der ganze Rest mit "linuxer" und "kernel" selbsprogrammieren und irgendwelche "hacker" (!?!?! - s.o.) ist die Dokumentation der totalen Unkenntnis (Linux *IST* der Kernel - sonst nichts), aber sicher ist auch, dass Dir "*kopfschüttel*" nicht weiterhilft - so bleibst Du immer ein DAU. Wie wäre es mal mit Lesen (für den Anfang)? Später vielleicht auch mal ein paar Knöpfe drücken? Nimm Dir nicht zuviel auf einmal vor, es ist offensichtlich, dass ist Dich sehr anstrengt und mitnimmt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 12:34   Titel:

@Scory
> Eigentlich ist so ein typischer "Gastschrott" keine Anwort wert ...
full ACK!

ansonsten joa,
>*kopfschüttel*
und schon ist der verstand weg - irgendwie scheisse, oder?
Very Happy irgendwie schon fast! wieder ganz schön lustig, dein text Cool
 

joa
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 13:34   Titel:

ja du hast recht. es spricht für die intelligenz wenn man nur jemanden beleidigen kann anstatt sich selber mal an die nase zu fassen.
aber ich kann halt nicht lesen und habe auch keine ahnung von linux, also ich meine jetzt so wie du (ihr).
LOL
/me entschuldigt sich bei den linuxexperten und lässt sich gerne beleidigen weil ich ja weiß das ihr so toll seid.
*wiedermaldenkopfschüttel*
 

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 13:44   Titel:

wie Scory schon festgestellt hat, bist du hier als gast unterwegs und ausser deinem angemache gegen leute, die hier im allgemeinen konstruktive hilfe leisten, hab ich von dir noch nicht viel gesehen. daher denke ich, das ich nicht unbedingt weiter darauf eingehen werde.

wenn du schon häufiger mit fragen von josef jongen beschäftigt gewesen wärst, also dieses forum halbwegs regelmäßig mitlesen würdest, wärst du wahrscheinlich etwas lockerer, aber mir ist's auch wirklich egal, leute wie du, tauchen hier ständig auf. schade daran ist nur, das auch schon einige motivierte helfer, wegen eben so genialen leuten wie dir das handtuch geworfen haben.

und tschüß
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 14:00   Titel:

@ joa
Josef : Welche Distri unterstützt Chipsatz yxz?
Scory: Das ist nicht Distri- ,sondern Kernelsache.
Josef : Keine Lust zu probieren, welche Distri unterstützt Chipsatz xyz?

Da Scory (wie viele Programmierer auch Wink ) keine Lust auf Endlosschleifen hat, kritisiert er Josefs Faulheit sich zu informieren.
Allerdings steht es dir frei Josefs Arbeit zu übernehmen. Mach dich schlau über den betreffenden Chipsatz und liefere
Josef die Informationen. Aber mundgerecht. Und sei nicht sauer wenn er deinen Beitrag nicht richtig liest: wiederhole
dich einfach unentwegt.

Merkst du was? Viel Wirbel um _Nichts_.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

broken_brain
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 14:52   Titel:

klopskuchen wrote:
wie viele Programmierer auch

=========================
Code:

#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
#include <string.h>

#define MAX 20
#define JMAX 5
#define SMAX 10000

char josef[MAX] = {"which distri"};
char scory[MAX] = {"belongs to kernel"};
char input_scory[SMAX];
char input_josef[JMAX];

int main(void)
{
 printf("%s\n", josef);
 strcpy(josef, input_scory);
 printf("%s\n", scory);

 if (strncmp(scory, input_josef, JMAX) <= 0)
  strcpy(scory, josef);
 else
 {
  puts("Unable to get access to josef!");
  return EXIT_FAILURE;
 }

return EXIT_SUCCESS;
}

================================

greetz broken_brain
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 15:06   Titel:

*gg

Ja ja, keine Endlosschleife. Das Array "input_josef[]" bietet zu wenig Platz. Gut das das in der if-Bedingung
geprüft wurde, sonst hätte Scory den OP exploiten können. Na wenigstens ist Josef sicher programmiert. Wink

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2005 16:02   Titel:

ersetze "if (strncmp(scory, input_josef, JMAX) <= 0)"

durch

"if (strlen(scory) <= JMAX)"

Denn input_josef ist vor Abfrage 0 byte gross und liefert mit strncmp immer einen positiven Wert,
egal wie gross "scory" ist.
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy