Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Installieren: -keine gültigen geräte gefunden-
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dragon of darkness
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Mai 2005 15:19   Titel: Installieren: -keine gültigen geräte gefunden-

Hallo leute

wurde schon zu oft von mikrosoft ^^ enttäuscht, desshalb wollte ich mir mal linux anschauen. (heisst: möchte windows und linux gleichzeitig)

wie ihr im titel bereits sehen konntet, hab ich probleme mit dem installieren, und zwar findet Linux Manderake 10 irgendwie meine Festplatte nicht... keine ahnung. bin ein noob in diesen sachen, wie ihr vielleicht im späteren text erkennen werdet.

als erstes, ein paar daten über mein pc:

Kommt vom mikrosoftliebhaber Dell
3.2 Ghz
1024 mb ram
festplatte 160Gb SATA NTFS
Graka: ATI Radeon X300se

was müsst ihr alles wissen??? ich hoff das reicht...

so nun zum problemfall:
hab die 3 linux manderake cds gebrant, und gleich das XP auch noch neu installiert(halbjährlich... weils nimmer funzt). ich mach also die erste CD von manderake rein, läuft alles wunderbar, ich komm ins installmenue von manderake rein. Sprache einstellen geht. lizenz akzeptiert. nächstes fenster währe dann bei mir:

Schnittstelle"Intel corp.82801FR/FRW(ICH6R/ICS6RW)SATA controller","parport","imm","ppa" gefunden
verfügen sie über weitere?

1. ja
=da kommt eine riesenliste an weissnicht was alles... hab ich keine ahnung von... die einen kann man hinzufügen(habs mit allen ausprobiert) die andern nciht.

2.nein
=da erscheint folgende meldung: Ein fehler ist aufgetreten.
-ein fehler ist aufgetreten es wurden keine gültigen geräte gefunden, auf denen neue dateisysteme erstellt werden können.
Bitte überprüfen sie ihre hardware (-konfiguration) auf mögliche fehler und falsche einstellungen.

da komm ich net weiter...

bei windows ein ähnliches prob beim iinstallen: irgend ein Raiddriver musste ich erst daraufladen... hab den auf diskette... danach funzt es bei windows. wenn ich das nicht mach, dann kommt in etwa die gleiche meldung... einfach in microsoft deutsch.

hat das was mit dem NTFS zu tun? hab auf beiden partitionen das drauf. und wenn ja, wie kann ich das ändern?

ich hoffe, ihr könnt mir so weiterhelfen, oder mir zumindest einen verweis auf einen andern beitrag geben, falls ihr schonmal so ein problem hattet. hab ca 30. min gesucht... vielleicht ligts an den falschen suchbegriffen...

greez dragon of darkness
 

Soulfly



Anmeldungsdatum: 16.04.2003
Beiträge: 137
Wohnort: Buchholz idN

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2005 20:08   Titel:

Du hast nur eine Festplatte? Das du bei Windows einen Treiber nachladen musst, ist logisch, da die Windows Installations CD die meisten aktuellen SATA Chips nicht kennt. Genauso bei Linux, du brauchst den passenden Treiber.

Eigentlich sollte dieser Chipsatz vom aktuellem kernel unterstüzt werden, aber ich weiß jetzt nicht, welche Kernelversion Mandrake 10 benützt.

Warum willst du ihm eigentlich weitere Kontroller zu geben, sag doch einfach mal nein *G*. Kann sein, das er den Treiber nicht richtig läd, wenn du sagtst du hast noch andere Kontroller....

Ansonsten kann man es noch mit anderen Distros probieren, die evt aktueller sind. Womöglich Knoppix, oder das in letzter Zeit viel besungene Ubutu...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Dragon of darkness



Anmeldungsdatum: 28.05.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2005 20:33   Titel:

ja ich habe nur eine festplatte. ^^

dass man das bei windows muss, wusste ich nicht... so n scheiss.. lol...

XD das mit dem einfach nein sagen hab ich schon gemacht... gieng ja aber leider auch net... also hab ich danach probiert, mit ja und dann nen andern kontroller zu geben... hat ja auch net geklappt... desshalb schreib ich ja^^ XD

das mit einer andern distro probieren, werd ich gleich mal machen... wird aber ne weile dauern... muss ja alles runterladen... Wink

danke schonma für die antwort, falls es mit einer andern distro net funktioniert, werd ich mich wieder melden, falls jmd. anders noch einen vorschlag hat, soll er mir den doch auch bitte mitteilen...

grüsse dragon of darkness
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2005 21:31   Titel:

Du brauchst schon eine freie Partition, bzw. unpartitionierten Platz auf der Platte. Beispiel:

HD1 - Partition 1 - NTFS 20 GB
HD1 - Partition 2 - NTFS 20 GB
[120 GB frei]

Dort kannst du dann eine Linux (bzw. mindestens zwei) Partitionen errichten. Vielleicht in einer erweiterten Partition. Linux kann NTFS nur lesen, denk darüber nach, wenn du weiterpartitionierst.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Dragon of darkness



Anmeldungsdatum: 28.05.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2005 22:36   Titel:

also ich hab insgesamt 2 partitionen gemacht.

auf der einen hab ich windows und die andere währe für linux gedacht... hab ja jetzt allerdings gehört, dass man für linux mindestens 2 braucht... ich nehm an, dass ich das noch nachträglich einrichten kann.

aber wie kann ich denn von NTFS auf FAT32 wechseln... abgesehn, dass ich keine ahnung hab was das bedeutet... XD
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Soulfly



Anmeldungsdatum: 16.04.2003
Beiträge: 137
Wohnort: Buchholz idN

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 1:40   Titel:

Eigentlich hatte es sich für mich so angehört, als hätte mandrake den SATA kontroller gar nicht erst gefunden.

Das man für Linux unbedingt 2 Partitionen braucht, ist auch so eine Sache. Normalerweise nimmt man zumindest eine für das System, und dann noch eine für swap. Auf die Swap kann man (muss und sollte man allerdings nicht) verzichten. Viele Leute verwenden aber mehr als nur zwei Partitionen. Ich z.B. habe das ganze auf 5 verteielt. Eine als boot partition, die zweite als home, dann eine für "/var", natürlich eine fürs system, und dann nochmal eine für all das andere Zeugs (mp3, etc)

Aber das ist für den Einstieg nicht so wichtig.

Die Sache mit NTFS und Fat hat einen etwas anderen Hintergrund was Linux angeht. Kurz gesagt, auf Fat32 kann man ohne große Probleme schreiben, auf NTFS nicht. Als kurze Anmerkung sei gesagt, das es sich dabei um Dateisysteme handelt, die Windows verwendet. Unter Linux wirst du Dateisysteme wie z.B. ReiserFS, ext2&3, XFS, etc benutzen.

Ist aber auch noch nicht dein Problem. Erstmal muss ein passender Treiber für deinen Kontroller da sein. Wie gesagt, eigentlich sollte er mit dem aktuellen Kernel funktionieren, nur bei Mandrake weiß ich nicht, welchen sie verwenden.


[/quote]
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 9:12   Titel: Re: Installieren: -keine gültigen geräte gefunden-

Dragon of darkness hat folgendes geschrieben::

Schnittstelle"Intel corp.82801FR/FRW(ICH6R/ICS6RW)SATA controller","parport","imm","ppa" gefunden

[...]

-ein fehler ist aufgetreten es wurden keine gültigen geräte gefunden, auf denen neue dateisysteme erstellt werden können.
Bitte überprüfen sie ihre hardware (-konfiguration) auf mögliche fehler und falsche einstellungen.

[...]

hat das was mit dem NTFS zu tun? hab auf beiden partitionen das drauf. und wenn ja, wie kann ich das ändern?


Ist nicht ganz eindeutig... Versuch mal eine der NTFS-Partitionen zu löschen. Linux kennt wie gesagt dieses Datei-System nicht. Du brauchst Platz auf der Platte, welcher noch unpartitioniert ist.

Ansonsten hat Soufly mit der Anzahl der Partitionen Recht. Auf einem ganz unwichtigen System ist es dennoch einen gute Idee zumindest /home einzeln zu lassen.

Siehe auch: http://www.prolinux.de/forum/viewtopic.php?t=1027549

Wie gesagt finde ich es ein wenig uneindeutig, was nun das Problem ist (Hardware-Erkennung oder kein freier Platz).

Es wäre sehr nützlich, wenn du an die Konsole kommst. Versuche mal während der Installation STRG-ALT-F1 / F2 / F3 (eines davon) zu drücken. Fall du ein
Code:
Login:


bekommst, kannst du "root" [Enter] drücken. Danach bitte ein
Code:
uname -a


das gibt genaue Informationen über die Kernel-Version. Danach kommst du mit STRG-ALT-F7 (vielleicht auch F5 oder F9 ...) zurück zum grafischen Installer.

Mit der Kernel-Version könnten wir mal kramen, ob ein Treiber verfügbar ist.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Clio



Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beiträge: 122
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 12:18   Titel:

Dragon of darkness hat folgendes geschrieben::
also ich hab insgesamt 2 partitionen gemacht.
auf der einen hab ich windows und die andere währe für linux gedacht


Ist denn der Bereich für die linux-partition noch unzugeordnet oder schon mit irgendetwas formatiert?
SuSE kann unzugeordneten Bereich verwenden und erstellt auch automatisch eine Swap. Für alle anderen Distris sollte der Bereich mit reiserfs angelegt sein.
_________________
Viele Grüße von Clio
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 13:05   Titel:

hi,
> hab die 3 linux manderake cds gebrant
vielleicht kennst du das "hand"buch noch nicht, daher nur als ergänzung:
http://doc.mandrivalinux.com/MandrakeLinux/101/de/Starter.html/
vielleicht findest du darin ja noch zusätzliche hilfe.
machs gut und viel spaß

achso, ansonsten wäre es, wie Soulfly und Lateralus schon meinten, gut zu wissen, welchen standard-kernel deine mandrake version benutzt, wenn es hier um deine hardware (sata) geht.
 

Dragon of darkness



Anmeldungsdatum: 28.05.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 14:26   Titel:

ok danke schonma jungs.

ich hab da noch ein kleines problem, bin wochenaufenthalter, komme nur @ we wieder heim an den pc.... das heisst, ich kann das alles erst am freitag ausprobieren... sry...

werd mich wieder melden.

grüsse dragon of darkness

<"edit: habe 2 partitionen unter NTFS" beide bei der install von windows gemacht. wie krieg ich die denn wieder weg??? >
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 14:47   Titel:

> habe 2 partitionen unter NTFS" beide bei der install von windows gemacht. wie krieg ich die denn wieder weg???
Die Partitionen oder das Dateisystem?
Die Partitionen: fdisk, cfdisk oder qparted
Das sind Programme zum Partitionieren. Qparted ist grafisch, die anderen beiden textbasiert.

Das Dateisystem: Einfach neu formatieren.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 14:50   Titel:

Dragon of darkness hat folgendes geschrieben::
<"edit: habe 2 partitionen unter NTFS" beide bei der install von windows gemacht. wie krieg ich die denn wieder weg??? >


Als Ergänzung zu klopskuchen: Du kannst es auch einfach unter Windows machen:

Systemsteurung -> (Computer) Verwaltung -> Datenträgerverwaltung (oder so ähnlich)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Dragon of darkness



Anmeldungsdatum: 28.05.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 15:29   Titel:

ich bin jetzt in der dateiträgerverwaltung von windows... wie ich mir das schon gedacht hab, kann ich dort nix, aber auch gar nix ändern... auch keine partition löschen... ist alles grau hinterlegt... XD

mit diesen programmen wie Qparted... funzen die auch unter windows... war auf ner page wo das drauf war... da war alles so linuxstylisch eingerichtet, dass ich glaub, dass es unter windows net funzt...

<Das Dateisystem: Einfach neu formatieren. >
kann ich zwar machen...aber ich kanns net auf fat32 ändern... nur ntfs... (zumindest under windows...ne andere möglichkeit kenne ich leider nicht.)

zu der kernelversion

<Es wäre sehr nützlich, wenn du an die Konsole kommst. Versuche mal während der Installation STRG-ALT-F1 / F2 / F3 (eines davon) zu drücken. Fall du ein ...>

ich habe es probiert, hab aber nirgendw login oder sowas änliches gesehen...

alles was ich unter F1/F2/F3 gefunden hab, war:

DrakX v1.986 built mon oct 11.05:30.08 2004
BusyBox v060.1 (2001.09.05) built-in-shell (msh)

Build operating system: Linux 2.6.8.1-2 mdkenterprise i686

ich nehm nicht an, dass euch das weiterhilft... ich versteh davon nur noch banhof...
ich werds sonst nochma probieren... aber... hab bis jetzt nix gefunden..

greez dragon
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 16:56   Titel:

> Linux 2.6.8.1-2 mdkenterprise i686
das ist deine kernel version. eigentlich solltest du etwa hier
http://doc.mandrivalinux.com/MandrakeLinux/101/de/Starter.html/drakxid-doPartitionDisks.html
(link aus dem schon oben geposten buch) über "benutzerdefinierte partitionirung" deine platte während der installation von mandrake partitionieren können.
ansonsten handelt es sich eventuell um ein hardware problem, melde dich dann wieder - eventuell wäre es dann günstig eine aktuellere variante zu benutzen. das könntest du vielleicht hier abklären:
http://www.mandrivalinux.com/de/fhard.php3

edit:
hab den link zur hardware datenbank zugefügt


Zuletzt bearbeitet von chlor am 29. Mai 2005 17:21, insgesamt 2-mal bearbeitet
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2005 17:11   Titel:

@Dragon of darkness
Aber du versuchst das unter WIndows schon als Admin, oder? Ich konnte unter W2K alles machen, was ich wollte.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy