Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
SuSE9.3 hängt sich beim Initialisieren des Desktops auf

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
shohn



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2005 21:03   Titel: SuSE9.3 hängt sich beim Initialisieren des Desktops auf

Moin,
ich habe die SuSE9.3 auf meinem Notebook (Averatec E1200) installiert. Beim Initialisieren des Desktops (KDE) hängt sich der Rechner auf. Ab und zu klappt´s aber das kann ja nicht normal sein. Ich hab schon den Bootloader gewechselt. Die Grafikkarte ist jetzt auch vernünftig eingestellt (1024x768). Es wird wohl eher am KDE liegen, abgesichert und mit nem anderen Desktop funktionierts. Hab ich was nicht installiert, liegts doch an meinem System oder muss ich ein Update machen, um den Bug zu fixen? Hat jemand ´ne Ahnung??? Ich hab keine mehr.
Cheers.

Ach ja, ich hab KDE komplett installiert.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jun 2005 11:30   Titel:

hi,

benutzt suse den kdm um kde zu starten? ich denke schon, daher wäre die ausgabe von 'kdm.log' eventuell interressant.
kannst du ansonsten mal schreiben welche graphikkarte du benutzt, und welchen treiber/modul du dafür einsetzt. du erfährst das in diesem bereich deiner XF86Config-4
Code:

Section "Device"
        Identifier      "Generic Video Card"
        Driver          "nvidia"
        Option          "NvAGP" "3"
        Option          "AGPMode" "8"

unter driver (diese ausgabe ist für eine nvidia, kann bei dir also etwas anders aussehen)
mit 'lspci' erfährst du den chipsatz deiner graka.
vielleicht guckst du auch mal ob es im 'XFree86.0.log' zeilen mit 'EE' am anfang gibt, oder postest die etwa letzten 10 zeilen daraus.

ja, und dann noch die frage, ist deine festplatte eventuell randvoll? das würde auch zu solchen symtomen führen.

vielleicht kommen wir ja so, ein stück weiter.

bis denn
 

shohn



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13. Jun 2005 13:45   Titel:

Jupp, kdm ist gewaehlt.

kdm.log sagt:
Zitat:
Synaptics DeviceInit called
SynapticsCtrl called
Synaptics DeviceOn called
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/local, removing from list!
Could not init font path element /usr/X11R6/lib/X11/fonts/CID, removing from list!
SetClientVersion: 0 8
SynapticsCtrl called


Und ungefaehr das gleiche sagt auch das XFree86.0.log. Zumindest tun sie das wenn der Desktop einwandfrei hochgefahren wird. Wenn mein besagtes Problem auftritt weiss ich ja nicht was das log_file anzeigt. Das werde ich nachher mal untersuchen wenn ich die SuSE auch auf meinem Desktop-Rechner laufen habe und ueber das Netzwerk auf mein Notebook zugreifen kann. (Nachdem es sich aufgehaengt hat.) Evtl ist das Linux ja dann noch da, wird nur nicht auf dem Bildschirm angezeigt.

zum XF86Config:
Zitat:
Section "Monitor"
Option "CalcAlgorithm" "CheckDesktopGeometry"
DisplaySize 246 184
HorizSync 31-60
Identifier "Monitor[0]"
ModelName "1024x768@60HZ"
Option "DPMS"
VendorName "--> LCD"
VertRefresh 40-60
UdeModes "Modes[0]"
Endsection
--------------------
Section "Device"
BoardName "855 GM"
BusID "0:2:0"
Driver "i810"
Identifier "Device[0]"
Option "NoDDC"
VendorName "Intel"
EndSection


(per Hand eingetragen, nicht wundern!)[/quote]
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

shohn



Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17. Jun 2005 11:37   Titel: Problem gefunden (aber noch nicht gelöst)

Hi, das Problem ist endlich erkannt. Es liegt nicht an der Grafikkarte oder am KDE!

Der ACPI meldet irgendeinen Fehler. Der Kernel bekommt diesen Fehler übermittelt und hängt kurz.
KDE wartet beim Initialisieren dann auf irgendein Signal, das nicht kommt, und wartet und wartet... Der FVWM oder der XDE fragen besagte Meldung anscheinend nicht ab und laufen daher durch.
Wenn ich in den BootOptionen "acpi=off" angebe. fährt KDE ganz normal hoch!
Das Problem liegt also anscheinend im ACPI, bzw. im Kernel, wahrscheinlich weil das BIOS vom Averatec nicht ganz rein ist.
Die Frage ist nur, ob eine neue Kernel-Version existiert, in der das Problem bereits behoben ist oder noch nicht. Ich hab den 2.6.11er und just ein Online-Update gemacht. Das hat das Problem aber nicht gefixt. Ich habe gestern gelesen, daß es bereits einen 2.6.12er Kernel geben soll. Weiss jemand was darüber?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jun 2005 13:26   Titel:

Zitat:

Ich habe gestern gelesen, daß es bereits einen 2.6.12er Kernel geben soll. Weiss jemand was darüber?

hier findest du immer die aktuelle kernel versionen,
http://kernel.org
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy