Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
2 Festplatten im PC

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jun 2005 8:18   Titel: 2 Festplatten im PC

Moin,

Ich habe 2 Festplatten mit Wechselrahmen.Ich möchte nun,nicht mehr dauernd die Fesplatten wechseln,sondern sie fest in den PC einbauen.Klar ist,daß die eine FP auf Master und die andere FP auf Slave geschaltet sein muß.

Frage nun : Mit welchem Partitions-Manager kann ich die jeweiligen FP's auswählen,welches gebootet werden soll??
Weiß jemand,wie man das am besten macht??
Auf der einen FP ist WinXP drauf,auf der anderen (aber noch in Master) Slackware.
Ich muß wohl Slackware(da auf Slave geschaltet werden muß) neu installieren...

Gruß

Albert
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2005 10:42   Titel: Re: 2 Festplatten im PC

Hi,

Albert hat folgendes geschrieben::

Ich habe 2 Festplatten mit Wechselrahmen.Ich möchte nun,nicht mehr dauernd die Fesplatten wechseln,sondern sie fest in den PC einbauen.Klar ist,daß die eine FP auf Master und die andere FP auf Slave geschaltet sein muß.


Das ist keineswegs klar. Jeder PC hat zwei oder sogar mehr IDE-Schnittstellen. Für die Performance ist es sowieso besser, sie an getrennte Schnittstellen zu hängen. Als Slaves betreibt man üblicherweise CD/DVD/Bandgeräte.

Albert hat folgendes geschrieben::

Mit welchem Partitions-Manager kann ich die jeweiligen FP's auswählen,welches gebootet werden soll?


GRUB in den MBR der ersten Platte und gut ist. LILO geht auch, ist aber weniger flexibel und kann schnell zur Last werden...

Albert hat folgendes geschrieben::

Ich muß wohl Slackware(da auf Slave geschaltet werden muß) neu installieren...


Das Wort "neu installieren" kommt in meinem Linux-Vokabular nicht vor. Du mußt nur überlegen, welchen Devicenamen die Slack-Festplatte nach der Änderung haben wird (als Slave: /dev/hdb, als Master des 2. IDE-Kanals: /dev/hdc). Dann änderst du /etc/fstab so ab, daß /dev/hda an jeder Stelle durch den neuen Namen ersetzt wird. Mit Hilfe von GRUB läßt sich Slackware dann problemlos booten. Informiere dich vorher, wie man GRUB bedient, denn beim ersten Booten ist nicht gesagt, daß alles schon korrekt konfiguriert ist.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jun 2005 11:59   Titel:

Hallo hjb,

Aha,das heisst also,ich könnte,obwohl Slackware noch immer auf Master steht als Device hdc nehmen.so habe ich es verstanden.Mein Bootloader ist Lilo.Grub kenne ich nicht.Daher nehme ich auch Lilo(auch wenn es nicht so flexibel ist)

Albert
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 16. Jun 2005 10:46   Titel:

Hi!

Ja, das müßte gehen. Viel Erfolg!

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy