Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
stromsparender, plattenloser Rechner

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Telephonmann
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jun 2005 11:06   Titel: stromsparender, plattenloser Rechner

Hallo,

ich würde mir gerne auf VIA CPU Basis einen stromsparenden und leisen Rechner zusammenschustern, der sollte jedoch ohne Festplatte auskommen. Bliebe also nur ein USB Stick (Flashcard, was auch immer). Netboot scheidet aus (damit wird die Festplatte ja nuir ausgelagert).
Hat hier jemand Erfahrungen, was als Medium zu Empfehlen ist? Ein Cardreader mit SD Karten, ein USB Stick oder ganz was anderes? Evtl. Infos zur Installation?
Oder eher von CDRom booten mit Ramdisk und variable Daten auf ein USB Device legen? Was passiert dann mit /etc?

Kennt jemand stromsparende Alternativen zu VIA? Die Leistung eines PII-300 sollte völlig langen, für ein wenig spam filter, iptables und statischem webserver. Nur eben kompakt wäre von Vorteil.
 

exhuman



Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2005 11:41   Titel:

könntest dir ja anstatt einer viacpu einen "alten" duron zulegen und den mittels athcool runtertakten und dsl auf einem usb-stick werfen. aber passiv wirst du ihn wohl nicht kühlen können, allerdings sparst du bei der anschaffung einige euros.

ne zwischenlösung wäre, wenn du nach einem altem laptop ausschau halten würdest. der verbraucht wenig strom und ist auch meistens nicht so laut wie desktopsystem.

wenn bei dir geld keine grosse rolle spielt, kauf dir nen schönes passiv gekühltes mini-itx system und boote das os mit ner cf karte. sieht nicht nur fein aus, ist auch fein. leider scheissen teuer...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jun 2005 12:02   Titel:

hi,
um zu antworten, wäre noch interressant, was du mit dem rechner machen willst.
bis denn
 

Telephonmann
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jun 2005 14:52   Titel:

Ich möchte einen DSL Router ersetzen, genauer, dessen Anschaffung vermeiden. Als WLAN Accesspoint mit einem amavisd/spam assassin/postfix gespann und dem obligatorischen iptables/tc duo, ntpd, einem kleinem Apache/PHP Server (ohne DB) sowie alsVPN Endpunkt. In dem LAN dahinter wird ein SIP Telephon hängen, dafür habe ich aber einen anderen Thread offen.

Da der Rechner kaum Rechenleistung brauchen wird, aber 24/7 laufen soll, sind Stromverbrauch und Lärm k.o. Kriterien. Gefolgt von Größe.
Entsprechend benötigt der Rechner auch zwei Netzwerkkarten (10Mbit würden langen) sowie eine WLAN KArte. Headless wäre super, aber das dürfte mit klassischer x86 Architektur nicht gehen.
War schon am überlegen, ob nicht eine Notebookplatte evtl. eine Lösung wäre, aber Platten sind a) anfällig und b) sicher stromfressender und lauter als Flashmedien.

Alternative wäre ein Draytek 2200/2900VG Router, der klein, leise und Stromsparend ist, aber halt weder das Spamgateway noch den Webserver liefern kann. Und auch nicht wirklich günstig ist, wenn auch billiger als ein via/mini-itx Lösung.
 

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jun 2005 15:16   Titel:

> Ich möchte einen DSL Router ersetzen
dann guck dir mal fli4l an, lief hier jahrelang - ist vom feinsten, wie ich finde.
http://www.fli4l.de/
sollte eigentlich genau das sein, was du suchst. alles weitere findest du auf deren site.
> einem kleinem Apache/PHP Server
was den server betrifft guckst du eventuell mal hier
http://www.eisfair.org/
benutzt habe ich bisher selber nur den fli4l, und ich denke das du für das thema dann doch eine festplatte brauchst.

bis denn
 

exhuman



Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2005 18:06   Titel:

chlor hat folgendes geschrieben::
> Ich möchte einen DSL Router ersetzen
dann guck dir mal fli4l an, lief hier jahrelang - ist vom feinsten, wie ich finde.
http://www.fli4l.de/


kann ich nur bestättigen, fli4l ist wirklich sehr fein. wenns ein wenig "grösser" sein soll kann ich dir auch noch clarkconnect empfehlen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Telephonmann
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 10:31   Titel:

Danke für die letzten beiden Tips, aber mein Problem ist die Hardware, nicht die Distribution; die wird recht sicher slackware werden.
 

exhuman



Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 14:04   Titel:

Telephonmann hat folgendes geschrieben::
Danke für die letzten beiden Tips, aber mein Problem ist die Hardware, nicht die Distribution; die wird recht sicher slackware werden.


dann mal auf zum via kauf. Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 16:23   Titel:

Also ein VIA/ITX-Mainboard zum Router zu "degradieren" tut mir in der Seele weh. Da ist es wirklich besser, entweder bei Reichelt einen Billigrouter zu kaufen (27,-Euro), oder bei Ebay einen Pentium 60 (oder sogar einen 486er) für 10,-Euro o.ä.

Sämtliche VIA/ITX-Mainboards sind hochgezüchtetet Multimediaboards mit allem an Board, was man überhaupt braucht (bis auf RAM) - inkl. Grafikchip, USB, Firewire, Mpeg2-Encoder-Beschleuniger, Video Out, SPDIF/OUT etc. Das ist eine Sünde.

Ggf. käme noch ein altes 370er Mainboard in Frage mit einem VIA Nehemiah Prozessor (ca. 40,- Euro) - aber ITX ist natürlich kleiner.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 17:41   Titel:

@scory: Zustimmung, aber:

Also ich bin mir nicht sicher, ob man _jeden_ 468er bzw. dessen Mainboard als WLAN-Router benutzen kann. Ich habe sowas mal probiert und es war nicht möglich die PCI-WLAN-Karte zu benutzen - funktionierte auf einem aktuelleren Board auf dem ein AMD Duron sitzt aber einwandfrei. Ich kenne mich in Hardwareentwicklung nicht so wirklich aus, aber sicher wurden die PCI-Slots / Bus weiterentwickelt. Es lag jedenfalls nicht an den Slots, wenngleich mindestens einer davon ein bisschen buggy war.

Als LAN-Router ist ein 486er sicher geeignet, aber für WLAN möglicherweise nicht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Telephonmann
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 8:21   Titel:

@Lateralus:

Auch PCI hat sich weiterentwickelt. Viele Karten setzen PCI 2.1 Voraus, in älteren Rechnern findet sich aber oft noch PCI2.0. Habe das Problem auch schon gehabt, ist nicht so abwegig

@Scory
Hast Du infos, wo ich einen einzelnen VIA Eden600 bekommen kann? Mir sind sie bis jetzt nur im Verbund mit den EPIA Brettern untergekommen. Da der CLE266 recht hoch integriert ist, frage ich mich, ob er nicht sparsamer ist als ein Intel815 Board mit all den Onboardkarten. Immerhin brauche ich dann extra zwei Netzwerkkarten, eine WLAN Karte und einen noch zu definierenden Telephonadapter. Plus die Graphikkarte, da x86 nunmal nicht headless will und/oder kann.
Für den CN400 wirb VIA mit 2,5W für den Chipsatz, hat aber zum älteren CLE266 leider keine weiteren Angaben.
Wie gesagt, stromsparen ist Prio1. Daher meine Wahl bis jetzt auf die Epia Serie. Bin für Alternativen aber gerne offen, evtl. aus dem PPC oder ARM bereich?
Der Pentium I scheidet aus, weil der Stromverbrauch deutlich höher (10 - 15W) ist wie der eines Eden600 (max 7W, typ. 1-2W).
Die Pentium-II/Celeron Serie fängt nicht unter 15W an. Sofrn man Tomshardware traut, was an sich schon ein Fehler ist, aber es gibt leider kaum Infos im Netz, was die Verlustleistung von CPUs, geschweige denn von Chipsätzen angeht.

Was den billigen Router angeht: Der Grund, warum ich einen Rechner haben möchte ist das Spam Gateway und der, wenn auch kleine, Webserver. Im Verbund mit dem VPN dürfte dann auch ein alter Pentium ausfallen.
 

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 12:33   Titel:

> Hast Du infos, wo ich einen einzelnen VIA Eden600 bekommen kann? Mir sind sie bis jetzt nur im Verbund mit den EPIA Brettern untergekommen.

Nein, den gibt es auch nicht einzeln. Ich kenne zwar noch andere Boardhersteller als VIA, aber dennoch bekommt man den Eden Prozessor nicht einzeln. Nur den C3 Nehemiah gibt es im Handel.

>Da der CLE266 recht hoch integriert ist, frage ich mich, ob er nicht sparsamer ist als ein Intel815 Board mit all den Onboardkarten

Glaube ich eigentlich nicht - ich habe selbst hier ein VIA Epia ME6000 System (mit TRAVLA C158SW Gehäuse - gibt es bei www.reichelt.de für 119,90€, ein sehr schönes Gehäuse - den Gehäuselüfter darf man aber nicht anschließen, der ist zu laut und unnötig). Das o.g. Board gibt es auch bei Reichelt für 112,40€, auch kein schlechter Preis. Aber weniger Strom als Einzelkomponenten - wenn dann marginal. Das Epia Board wird auch sehr warm - also Stromverschwendung.

Billiger ist aber in jedem Fall bei Ebay ein altes 370er Board zu erstehen und dazu den C3 Nehemiah 1,3GHz - und hat auch mehr Power.

>Für den CN400 wirb VIA mit 2,5W für den Chipsatz, hat aber zum älteren CLE266 leider keine weiteren Angaben.

Die Summe der Leistung wird bei ca. 25 - 40W liegen, je nach Ausstattung und Zubehör.

>Der Grund, warum ich einen Rechner haben möchte ist das Spam Gateway und der, wenn auch kleine, Webserver. Im Verbund mit dem VPN dürfte dann auch ein alter Pentium ausfallen.

Also so ein 600er VIA leistet nicht viel mehr als ein 200er Pentium - schätze ich. Das kann man nicht direkt vergleichen. Um es "nur" als Gateway und Server zu benutzen wäre MIR aber ein Epia Board zu schade - aber letztendlich wirst Du das selbst entscheiden müssen. Und Du hast ein Problem noch zu lösen: Du hast nur einen(!) PCI-Slot auf den Epia Boards - zweite LAN-Karte plus WLAN-Karte geht nicht!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Telephonmann
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 14:09   Titel:

Es gibt für die Epia Boards eine PCI Risercard. Das Epia PD600 hat zwei LAN Anschlüsse onboard, blieben also zwei Slots frei - einer für WLAN und einer für die Telephonkarte.
Mit dem Travla C-146 gibt es sogar ein Gehäuse, das diese Risercard mit ihren 2 PCI Slots unterstützt schon. Geht mit 150 Euronen aber auch gut ins Geld. Bin momentan komplett bei 500Euro, das schmerzt. Insbesondere, wenn der große Draytekrouter für die Hälfte über den Tisch geht und sicher auch sparsamer ist und auf sogar anwenderfreundliche Art und Weise QoS, VPN und Telephonanschluß bietet. Ich müßte halt auf Webmail verzichten.

Interessant finde ich Deine Summe. Selbst wenn ich statt CF Karten auf eine Laptopplatte umsteige (~2,5W laut Fujitsu), komme ich (ohne die extra Karten) auf unter 20 Watt - die CPU auf Vollast angennommen. Sofern der CLE wirklich nicht mehr als das doppelte des CN400 verbraucht.

Die Entscheidung steht noch aus, bin ein wenig zerissen gerade. Ich finde Webmail recht praktisch, würde meinen cyrus-imapd und apache gerne von meiner Arbeitsstation verbannen aber dagegen sprechen Platz, Preis und Sparsamkeit von einem Fertigrouter, bei dem wiederum niemenad weiß, was das da drin ist und wer da mitliest.
 

Scory



Anmeldungsdatum: 16.04.2004
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 14:33   Titel:

>Es gibt für die Epia Boards eine PCI Risercard

D.h. zunächst ja nur "um die Ecke" - bei den Epia Boards ist die Karte in der Grundausstattung dabei (zumindest beim ME6000) - und ist dort "nur" eine Single-Slot-Karte. Nix mit 2 PCI-Slots. Gesehen habe ich die "doppelten" Risercards auch schon - aber getestet nie.

>Bin momentan komplett bei 500Euro,

Ich hab ca. 400,- bezahlt (inkl. Teac Slim-DVD-Rom und 160GB Samsung HD), aber ich benutze es auch als Workstation und nicht als degenierter Router... Ich habe Linux (Debian) und WindowsXP installiert.

>Interessant finde ich Deine Summe.

Du meinst Du "Wattsumme" - die habe irgendwo gelesen und nicht nachgerechnet. Ich habe auch schon 15W irgendwo gelesen, das war aber sicher ohne Laufwerke. Schau doch mal bei www.techcase.de oder epiacenter.com - ich finde es leider selbst nicht mehr.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy