Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Datenruecksicherung gelingt nicht -- HILFE !!!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kristiane



Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 21
Wohnort: Aotearoa

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 3:00   Titel: Datenruecksicherung gelingt nicht -- HILFE !!!

Hallo!

Habe meine Geschaefts-und Lerndaten immer mit sarab/cronjob gesichert.
Jetzt hat sich meine Festplatte verabschiedet und die Datenruecksicherung ueber
Kdar unter KDE klappt nicht.(SUSE 9.2)
Ich kann das Archiv oeffnen, sehe alle Ordner..
aber sie sind LEER - EMPTY -nichts...(als root!)
Alptraum eines Systemadmininstrators..
Kann mir jemand bitte weiterhelfen?

Ist sarab nicht zu empfehlen und eher ein kommerzielles Backup fuer die Zukunft vorzuziehen?

Gruss und Danke mal !
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 6:25   Titel:

Ähm... das mag ja altmodisch klingen, aber: mal an tar gedacht? Da ist bestimmt in maximal zehn Minuten ein vernünftiges Backupskript zusammengeschrieben.

edit: Folgender Befehl würde dir zum Beispiel ein Backup von /etc erstellen. Bei jedem weiteren Aufruf des Befehls würden nur geänderte Dateien hinzugefügt werden.

Code:
tar -uf etc-backup.tar /etc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 22:00   Titel:

@lateralus
Wink ich glaube das dieser ratschlag der kristiane im moment nicht weiterhilft

@kristiane
hast du es schon über die konsole versucht?
vielleicht hat nur kdar was?
vertraue nie einer gui *gg*
bzw vielleicht helfen die fehlermeldungen weiter

da sind die befehle erklärt
http://gradha.sdf-eu.org/textos/dar-differential-backup-mini-howto.en.html#simple-dar-usage

ansonsten stimme ich lateralus zu und würde in zukunft tar verwenden.

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Kristiane



Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 21
Wohnort: Aotearoa

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 0:25   Titel: ...

Danke fuer Eure Ratschlaege.
Die Ruecksicherung war erfolgreich unter Kommandozeile.
(leider ging alles in mein home Verzeichnis, aber immerhin!!!)
Leider waren es nur leere Ordner, wie KDar schon anzeigte.
Ich kann mir das nur so erklaeren:
Da das Backup von einer defekten Festplatte erfolgte...waren vielleicht schon hier die Daten korrupt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 5:57   Titel:

Hi

der obige Befehl sichert ins aktuelle Verzeichnis, sonst musst du den Pfad explizit angegeben:

Code:
tar -uf /mnt/backup/etc-backup.tar /etc


Wie meinst du das mit den leeren Verzeichnissen? Hast du dir denn die Originaldaten mal angesehen, vielleicht mal ein kleines

Code:
find [Pfad] -type f


drüber laufen lassen, um zu sehen, was überhaupt noch da ist?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 22:08   Titel:

wie groß ist denn Deine BackupDatei?
(Was ist über kdar?)
Je nachdem wie groß denn dein Backup ist, würde ich noch nicht aufgeben.
Leere Ordner sind ge'tar't ziemlich klein.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy