Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
PXE und Netzwerkimaging

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Duddle



Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 6:37   Titel: PXE und Netzwerkimaging

Heyho!

Bin äusserst neu und jungfräulich in diesem Linux Forum, habe aber direkt mal eine grössere Frage.

Erstmal die Situation:

Ich bin derzeit in einer Bildungsanstalt und betreue, ein kleines Computerlabor mit 10 Rechnern. Wir bringen den Leuten u.a. den Umgang mit versch. Windows und Linux bei. Deshalb müssen die Computer schnell und einfach zwischen den Betriebssystemen wechseln können. Heisst: Wenn eine Woche lang Win2000 gemacht werden soll, Image drauf und fertig. Wenn irgendwas kaputt ist, Image neu aufspielen und es geht wieder.

Dazu haben wir einen Win2k Server darauf einen PXE Server namens Bootmanage Administrator von bootix und zum Imaging Norton Ghost.
Das klappt auch ganz gut so.

Jetzt wollen wir aber das System so erweitern, das irgendwann alle Rechner im Haus wiederherstellbar sein können. Grössenordnung rund 50 Rechner. Normalerweise würde man jetzt denken: Na dann bleib doch bei deinem System!
Dummerweise kostet jede Lizenz für Bootmanage Administrator 30 €. Heisst wir würden 40x30 = 1200 Euro zahlen müssen, was natürlich auf den ersten Blick happig ist. Darum ist es meine Aufgabe, ein günstigeres, vielleicht sogar kostenloses System zu finden.

Das habe ich jetzt seit 2 Wochen versucht, leider ohne echten Erfolg.

Mein erster Ansatz war: finde ein Komplettpaket, das über das Netzwerk Images aufspielen und holen kann. Acronis und Symantec haben mir ihre Programme angeboten, ich habe beide ausprobiert. Preislich unterscheiden sie sich aber nicht sehr von Bootmanage Administrator.

Zweiter Ansatz: finde einen kostenlosen PXE Server. Gibt es aber scheinbar nicht, zumindest nicht für Win2000.
Bis ich auf PXELinux gestossen bin. Klingt fesch: ein Diskettenimage beim Booten aufspielen und dann Ghost starten.
Trotz etlicher Versuche habe ich es aber nicht geschafft, eine virtuelle Startdiskette entsprechend zu erstellen und mit dieser Ghost zu starten.

Ich denke das liegt daran, weil ich das Diskettenimage mehr oder weniger aus Bootmanage Administrator geklau… extrahiert habe und damit irgendwie Kompatibilätsprobleme habe.

Lange Rede, kurzer Sinn: Jetzt kommt mein dritter Ansatz (und hoffentlich der erfolgreiche):

Den Win2k Server löschen, SuSe 9.2 drauf (weil wir das als einziges haben) und dafür die entsprechenden Tools zusammensuchen.

Weil ich aber ein wenig Berührungsängste mit Linux habe (trotz einer Kurzeinführung im selbigen Lernzentrum), will den File-Server erst plätten, wenn ich weiß das es sich lohnt Linux zu installieren.

Daher bräuchte ich jetzt euren Rat:

1. Ich gehe schlichtweg einfach davon aus, das ich SuSe als Zweibetriebssystem aufspielen kann ohne den Win2k Server zu schrotten. Oder gibt's da Erfahrungswerte mit gegensätzlichen Meinungen?

2. Bietet SuSe / die Linux-Welt ein kostenloses (oder sehr günstiges) Programm, um beim Boot des Clients per PXE ein Imaging-Programm zu starten? Bzw. gibt es Distributionen, die sich nur auf Backup&Recovery (über das Netzwerk) konzentrieren?

3. Gibt es ein Programm ähnlich Ghost, das wirklich komplette Systeme in einem Image erstellt, heisst alle Partitionen (da es ja egal sein soll ob Linux oder Windows wiederhergestellt werden soll) usw. ? Wie heisst dieses?


In der Kurzeinführung in die Linux-Welt wurde uns damals gesagt, für Linux gibt es fast jede Art von Programm in einer kostenlosen Form. Deswegen würde eine komfortable Lösung mit Linux alle Probleme beseitigen.
Netter Nebeneffekt wäre, das mein Ausbilder und vorallendingen ich öfters mit Linux rumspielen könnte. Im Moment ist nämlich nur auf dem Webserver das OS mit dem Pinguin.


Ich wäre sehr dankbar für Antworten, Suchwörter, Distributionen, Anregungen etc.
Achja, falls ich das falsche Forum erwischt habe, bitte verschieben.

Vielen Dank im Voraus,

Duddle
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 6:54   Titel:

Nach "PXE Server Linux" gegooglet ergibt folgendes:

http://www.kegel.com/linux/pxe.html

Die Erklärung ist kurz und ungenügend, aber das sind noch ein dutzend Links, welche wohl ins Detail gehen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Duddle



Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 7:29   Titel:

Danke erstmal, die Seite hatte ich schonmal überflogen gehabt, aber sehr viel neues hat sie leider nicht gebracht.

Mir ist klar, wie ich per PXE / PXELinux Linux unabhängig vom installierten OS starten kann. Bei den gefundenen Anleitungen wird aber nie erklärt, wie ich ein Imaging-Programm wie Ghost starten kann (das im Link beschriebene SysImage kann offenbar nur Linux-Images machen). Daher dachte ich es gäbe ein perfektes Tool, welches direkt in SuSe oder anderen Distributionen integriert ist.

Naja, ich sichere gerade den Win2k Server um ihn direkt mit SuSe zu ersetzen, da schau ich mich mal um…



Duddle
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 8:31   Titel:

Ich glaube, Ghost 4 Unix könnte dir helfen:
http://rfhs8012.fh-regensburg.de/~feyrer/g4u/

wenngleich ich beim überfliegen nicht so recht herausfinden konnte, ob diese Images dann für PXE-Boot verwendet werden können.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Duddle



Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 9:39   Titel:

Oh, vielen Dank, das klingt ganz gut.

Ich werde es wohl so probieren, das ich irgendwie das ISO von G4U per PXELinux oder ISOLinux starte und dann weitersehe…

Erfolgs/Misserfolgsberichte werden kommen.


Duddle
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2005 22:16   Titel:

hi

oder vielleicht ist das das richtige für dich

http://www.pro-linux.de/cgi-bin/DBApp/check.cgi?ShowApp..4869.100

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 10:55   Titel:

Hi!

Ich möchte noch auf IBMs SystemImager hinweisen, ebenfalls ein freies Programm.

Generell gibt es derzeit m.W. kein freies Programm, das Images von Windows-Partitionen erstellen kann. partImage kann es zwar, aber das Ändern der Partitionsgröße beim Wiederherstellen ist nicht möglich. Da aber allmählich die Unterstützung für schreibenden Zugriff auf NTFS besser wird, könnte sich da in Zukunft was tun.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy