Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Noch nich mal n Anfänger!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cysez
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 13:35   Titel: Noch nich mal n Anfänger!

Hallo zusammen,

ich werd bald mit dem Studium beginnen und hab mir vorgenommen gleichzeitig auf Linux umzusteigen oder es doch wenigstens nutzen zu lernen. Bin im Moment aber noch ein dreckiger Windows-Nutzer (ja ja, Schande über mich). Jetzt hätt ich mal ein paar Anfängerfragen:

1. Was ist das beste Einstiegswerk? Manche empfehlen den Koffler oder so, auf Amazon.de werden aber noch andere Sachen gepriesen. Was sagt ihr dazu?

2. Ich werde mir Linux vermutlich auf nen Notebook ziehen. Das wird aber vielleicht son Billigteil mit 1 Ghz Via C3 CPU. Weiß jemand ob es da Kompatiblitätsprobleme gibt?

3. Jetz is die Installtion von Linux ja schon berüchtigt. Kriegt man das mit relativ guten Computerkenntnissen und ner guten Anleitg auch allein hin oder brauch man da fachmännische UNterstüzung?

3. Jetz die Scherzfrage (is aber trotzdem n bißchen ernst gemeint; Wink) Werde vermutlich erst in einigen Wochen anständig online sein (soll heißen zu Hause und flat) Lohnt es sich die Installation und die ersten Schritte auch schon so zu erledigen, quasi als Trockenübeung oder macht das überhaupt keinen Sinn?

4. N bekannter von mir, ein Linuxfreak nutzt beim Online gehen nie ne Firewall oder nen VirScanner, weil er sagt, dass er ja alle ankommenden Daten perfekt im Blick hätte. Is das jetz doof oder "cool"?

Okay das wärs erstmal. Sorry wenn allzu dumme Fragen drunter waren, ich konnt mich dann nicht beherrschen. Danke schon jetzt.

Cysez
 

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 14:17   Titel:

> Was ist das beste Einstiegswerk?
welche distri willst du denn benutzen? allgemein ist der kofler sehr gut. in der bücherliste (unter allgemeine fragen) findest du eine online version - 6. auflage.
> Bin im Moment aber noch ein dreckiger Windows-Nutzer
kein problem - aber im ernst - kannst du dir auch einsparen, das "dreckig". es gibt auch dort, sehr nette leute, mit viel knowhow. : Wink
für die notebookfrage, kannst du mal hier gucken:
www.linux-laptop.net/
zu deiner dritten frage:
ja!, aber gibt halt unterschiedliche distris mit, musst du wirklich selber sehen, welche am besten zu dir passt - empfehlen kann man da nix - die suchen funktion des forums hilft dir vielleicht weiter - und ein gutes buch. ansonsten http://www.linuxiso.org/
zu deiner 2. dritten frage:
ja sicher, aber - macht online halt mehr spaß,aber das hättest du dir auch denken können, oder?
zu 4:
da liegt dein bekannter ganz sicher falsch - eine firewall brauchst du natürlich auch für linux. http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/05/030-firewall/firewall-4.html
als virenscanner kommen z.b. clamav oder antivir in frage. viele viren für linux gibts derzeit noch nicht, aber es gibt welche.

bis denn


Zuletzt bearbeitet von chlor am 01. Jul 2005 14:36, insgesamt 3-mal bearbeitet
 

cysez
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 14:24   Titel:

thx
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 20:33   Titel:

Ich möchte nur kurz was zum Thema Firewall sagen: Eine Firewall ist dazu da, gewisse Dienste, die man anbietet nur bestimmten Rechnern zur Verfügung zu stellen. Wenn man keine Dienste am Laufen hat, braucht man keine Firewall. Allerdings sind per Default bei praktisch allen BS' bestimmte Dienste am Laufen...

edit: Ach ja: Der Kofler. Gutes Buch. Habe nichts anderes gehört und kann nichts anderes feststellen. Findet man immer neues, kriegt die Dinge erklärt, ist sein Geld wert (wenngleich man ruhig sehen kann, ob man es billiger bekommt).
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

kanonenfutter



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 266

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2005 23:46   Titel:

> 1. Was ist das beste Einstiegswerk? Manche empfehlen den Koffler oder so,

wie bereits gesagt wurde hängt es ein bisschen von der gewählten distri ab. kofler ist zwar nicht distrispezifisch, aber wenn du dich zb auf debian festlegen willst, wäre der ganten empfehlenswert. ähnlich gibt es auch für andere distris (fedora) inzwischen gute bücher. vor ein paar jahren gabs praktisch nur den kofler, aber inzwischen fällt die wahl tatsächlich etwas schwerer.

> 2. Ich werde mir Linux vermutlich auf nen Notebook ziehen. Das wird aber vielleicht son Billigteil mit 1 Ghz Via C3 CPU. Weiß jemand ob es da Kompatiblitätsprobleme gibt?

eher nicht. sicherheitshalber mal googeln.

> 3. Jetz is die Installtion von Linux ja schon berüchtigt.

echt? wäre mir neu Wink besser gesagt: diese information ist veraltet.

> Kriegt man das mit relativ guten Computerkenntnissen und ner guten Anleitg auch allein hin oder brauch man da fachmännische UNterstüzung?

gute komputerkenntnisse aber keinerlei unix-kenntnisse? das wird ja oft verwechselt. nur weil jemand sich mit windows gut auskennt, meint er, auch mit linux ohne einarbeitung klarzukommen. fachmännische unterstützung kann sicher nicht schaden, sollte aber nicht wirklich nötig sein. andere haben es auch geschafft.

> 3. Lohnt es sich die Installation und die ersten Schritte auch schon so zu erledigen, quasi als Trockenübeung oder macht das überhaupt keinen Sinn?

ich hab grad kubuntu installiert, das hat bei der installation noch ziemlich viel übers netz geholt. sowas möchte ich mit 56k-modem lieber nicht machen. bei den meisten distris ist das aber kein problem.

> 4. N bekannter von mir, ein Linuxfreak nutzt beim Online gehen nie ne Firewall oder nen VirScanner,

virenscanner benutze ich auch nicht. ich schau mir die viren, die ich bekomme gerne an. es ist ja leicht, sie zu erkennen.

viel spass in der schönen unix-welt.
_________________
"Email und Internet haben gemeinsam, dass sie beide in HTML geschrieben sind" (Peter Huth, TV-Computerexperte). Zitiert nach http://www.antihuth.de/
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

cysez
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Jul 2005 10:32   Titel:

Danke für die reichhaltigen Antworten. Mir is noch was eingefallen:

Wenn ich Windows anfangs noch parallel laufen lassen möchte, wie muss ich da vorgehen? Reichen zwei Partitionen oder muss man weiter tricksen?
Dank
 

meinert
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Jul 2005 18:22   Titel:

von wegen Parallel laufen lassen ist es im Zweifelsfall immer einfacher erst Windows, und dann Linux zu installieren.
Neben Der Systempartition brauchst du auch noch idealerweise eine Swap Partition (http://de.wikipedia.org/wiki/Swapping). Diese Dinge siehst du alle, wenn du mal davor eine Installationsanleitung für die jewailige Distribution querliest.

Frage an die anderen: Meines wissens gibt es keinen Virenscanner für Linux, der nicht die alleinige Aufgabe hat Fileserver, etc. nach WINDOWS-Viren und -Würmern abzugrasen, um so die Windows-Clients zu schützen.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy