Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kernel 2.6.12.2 backen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
felix_
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2005 21:21   Titel: Kernel 2.6.12.2 backen

Schönen guten Abend,

Debian Sarge, akt. Kernel: 2.6.8-2-686-smp, AMD sempron 2800+ 512MB DDR RAM

Keine Ahnung warum, aber wenn ich eine initrd mit mkinitrd erstellen möchte macht mkinitrd nichts. D.h. es braucht schon ein paar sekunden, aber dann keine Fehlermeldung o.ä. und im ordner wird auch keine initrd erstellt. Auch nicht mit verschiedenen kernel-versionen (u.a. dem von debian-server geholten Kernel)

initrd-tools 0.1.81.1

Also habe ich mir die initrd per make-kpkg ... --initrd mit ins deb-package gepackt. Das kernel-image lässt sich installieren und bootet, aber das in einer Geschwindigkeit von ca. 1/10 meines vorherigen kernels. Außerdem schaltet sich nach ca. 4 sek der Bildschirm auf Schwarz, was durch einen tastendruck aber wieder weggeht...
Irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr zu warten und habe resettet.

Woran kann das liegen?

Bin für jede Hilfe dankbar.

felix
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2005 11:03   Titel:

Hi,

vielleicht wird die CPU in den Powersave-Modus geschaltet und läuft daher nur noch gaaanz langsam. /proc/acpi sollte darüber Auskunft geben. Du kannst mit der Kerneloption "noacpi" booten, dann müßte er wieder normal laufen.

Und ein SMP-Kernel macht auch keinen Sinn für diesen Prozessor.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

felix_
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Jul 2005 13:00   Titel:

Der smp-kernel ist ja auch standardmäßig dabei, um den gehts ja nicht.

ich war bei dem neuen Kernel allerdings noch nicht an der Konsole, weil mir das booten zu lange gedauert hat, ich versuchs jetzt erstmal mit noacpi.

Danke für die Antwort
 

felix_
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Jul 2005 14:20   Titel:

noacpi macht keinen Unterschied, aber ich hab da zufällig gesehen, dass meine Festplatte jetzt knapp 117 MILLIARDEN, also 117.xxx.xxx.xxx MB hat... Wink

Also kann da schonmal was nicht stimmen. Mit anderen Kernels gehts einwandfrei (auch mit acpi, wie ich grad gemerkt hab(Kernel 2.6.11)).
 

felix_
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Jul 2005 20:24   Titel:

ok, jetzt funktionierts. Hab mal mit/mal ohne acpi/apm kompiliert und irgendwann gings.

danke für alles.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy