Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Welche Distribtuion setzt ihr ein?
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Smalltalk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marcel der Linuxer



Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2005 9:51   Titel: Welche Distribtuion setzt ihr ein?

Hi Leute!
Es gibt ja bekanntlich hunderte Linux DIstributionen.
Jede hat seine Vorzüge und Nachteile.
Welche setzt ihr denn ein? Nett wäre noch eine kurze Erklärung.
Also, ich setze schon seit 3 Jahren auf SuSE, aktuell mit der 9.3er Version, mit der ich sehr zufrieden bin.
EInfache Bedienung, gute und aktuelle Softwareauswahl, aber leider relativ lahm, meine Kiste ist auch nicht mehr die jüngste.... Wink
Und wie sieht´s bei euch aus?
_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2005 15:55   Titel:

Ich verschieb's mal nach Smalltalk.

Ich benutze Gentoo-Linux. Die Hauptintention dabei war, das System besser kennen zu lernen. Aber das Paketsystem Portage ist auch eine nette Sache. Gentoo ist sehr vielfältig, was die Software angeht. Man hat den Nachteil, dass man das meiste kompilieren muss, kann es sich aber sehr individuell anpassen. Dennoch hat Gentoo de facto ein paar Schwachstellen. Man findet Ebuilds, welche nicht sauber kompilieren und das updaten via emerge sync ist eine ziemlich umfangreiche Sache.
Debian apt-get ist weitaus schneller. Debian hat auf mich einen guten Eindruck gemacht. Das Paketsystem ist sicher das beste unter Linux. Was aber wichtiger ist: Debian kümmert sich um ein konsistentes und sicheres System. Das schließt natürlich ein, dass man oft nicht die neueste Version einer Software benutzt. Wenn man sowas will, sollte man sich Ubuntu anschauen. Das hat definitiv mit Debian ein sehr schönes Vorbild, ist benutzerfreundlich und auch offen für neue (das heißt notwendigerweise manchmal nicht stabile) Programme. Aber wie stabil das System ist, kann man über die sources.list letztendlich selbst entscheiden.

Slackware wollte ich mir mal anschauen, hatte aber noch keine Zeit dafür. Auf jeden Fall würde ich mir eine Distri suchen, welche ihre Software sauber - und automatisch aus dem Netz - installiert und deren Paketsystem konsistent ist. Ubuntu ist wie gesagt sehr hübsch.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2005 17:55   Titel:

Hi,

ich verwende Debian und Slackware.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

rudifaxe



Anmeldungsdatum: 16.07.2005
Beiträge: 70
Wohnort: Winningen/Mosel

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2005 18:09   Titel:

Also mit SuSE ärgere Wink ich mich schon seit der 6.2 herum. Damals mußte ich die Soundkarte noch selbst in den Kernel einbacken. Als mir das gelang war die Freude groß!! Bin heute bei der 9.2 angekommen. Allerdings mache ich nicht jeden Versionswechsel mit. Das wäre auf die Dauer zu teuer. Vor kurzem habe ich mir Debian Sarge 3.1 installiert und ich muß sagen, gefällt mir ganz gut. Vor allem ist die Geschwindigkeit im allgemeinen etwas besser. Nur mit der Paketsuche tue ich mich noch schwer. Mir sind halt noch nicht alle wichtigen Debianseiten und Quellen bekannt. Außerdem muß man während der Installation auf einige unter Suse bekannten Annehmlichkeiten verzichten. Aber genau das ist meiner Meinug nach eine Herausforderung seinen Horizont in Sachen Linux zu erweitern. Handarbeit in Sachen Konfiguration ist für spätere Problemlösungen nur förderlich.

Greetings
Fax
Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom servo



Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2005 19:07   Titel:

Ich schleuder derzeit zwischen Kubuntu, Arch und/oder Slackware rum ....
Keine Ahnung, wie das ausgehen wird.-> bin noch ein wenig auf der Suche Smile

MfG
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Eddie



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 180
Wohnort: Lennestadt

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2005 8:59   Titel: Welche Distri?

Hi!

Im Moment benutze ich Debian, Ubuntu und Yellow Dog.
Angefangen habe ich mit Slackware und bin dann über SuSE bei RedHat gelandet. Damit war ich lange glücklich (Version 6.0 - 7.3). Anschließend gab es noch Absprünge in Richtung LFS, Gentoo, Slackware, Debian.

Was als nächstes kommt, weiß ich noch nicht.
_________________
Gruß
Eddie
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Marcel der Linuxer



Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2005 9:33   Titel:

Da ich ja noch nicht volljährig (mit 14 ja gerade erst eingeschränkt strafmündig...) bin und keine eigene Bude hab muss ich ja noch auf meine ELtern achten, mein Vater nutzt das Internet auch auf meinem PC und der will, dass alles einfach nur läuft...Typisch Eltern! Rolling Eyes
Allerdings kauf ich mir bald ne neue Kiste und hau da Debian rauf, ich hab schon vuiel gutes davon gehört, soll aber kompliziert zu konfigurieren sein...Mal sehen!

Gruß,
Marcel
_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2005 10:41   Titel:

Größtenteils SuSE, aber auch ein openBSD System (HP 712/60 Wink ).

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jul 2005 13:37   Titel:

ahoi
ich benutze debian, auf meinem desktop-system debian sid, ansonsten sarge.
debian hat für mich erstmal den vorteil, das man sehr viel vom system mitbekommt und dadurch natürlich lernt, und ein schönes vertrautes gefühl zu seiner maschine bekommt Cool . die philosophie die hinter debian steht, tut ebenfalls ein großes stück dazu bei, das ich es so sympathisch finde. ansonsten, und das ist auch sehr wichtig, würde ich mir nie wieder, eine rpm basierte distri auf den rechner packen - nagut, vielleicht! und aber höchstens, mal zum angucken. rpm ist die hölle, finde zumindest ich und ich will aber auch keinen flame-war anzetteln - jedem das was sie/er nett und gut findet. bis vorkurzem hatten wir als router noch einen fli4l, der war auch sehr klasse - leider hat der rechner (alter 486er), nun den geist aufgegeben.
was mich nochmal interressiert ist bsd - open-bsd vorallem. da werde ich demnäxt mal mit beginnen - aber es gibt auch immer soviel, was man lernen kann und manchmal auch muß, mal sehn.
nun denn Very Happy
 

Clio



Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beiträge: 122
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2005 14:37   Titel:

@Chlor

....wie schön, eine verwandte Seele....... Very Happy

Angefangen beruflich vor vielen Jahren mit Unix,
nachdem ich nun nicht mehr arbeite, habe ich mich privat mit Linux beschäftigt:

SuSE: abgewandt mit Grausen
Fedora4: nicht schlecht, aber RPM
CCux: na ja
Woody: zu alt
Sarge: ja, ok
SphinxOS: war ganz ok, wird aber nicht mehr weiter entwickelt
Ubuntu: gefällt mir persönlich nicht
Kanotix: das ist es

FreeBSD werde ich mir als nächstes vornehmen, im Moment versuche ich noch zu ergründen, wie man sich für Ubuntu und Gnome begeistern kann......will sich mir einfach nicht erschließen....
_________________
Viele Grüße von Clio
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Marcel der Linuxer



Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2005 16:23   Titel:

Kennt ihr ne Seite, wo man die Deutschen Version von vielen Linux-Distris als ISO-s laden kann?
Ich denke da an eine Live-CD von Debian.
Kann mir da jemand helfen?
_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Jul 2005 17:36   Titel:

ahoi,
http://kanotix.com/info/index.php?lang=de
ist genau das was du suchst, für eine hd-installation besser geeignet als knoppix, ansonsten sehr ähnlich und wirklich gut supported. wirst du spaß mit haben, denke ich. alle erstmal nötigen infos findest du dort und das buch ist dann auch noch super und weiterführender.
http://debiananwenderhandbuch.de/

machs gut
 

Marcel der Linuxer



Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2005 7:31   Titel:

Vielen Dank CHlor!
Ich lasses gleich von meinem Onkel downloaden (ich hab zwar DSL, aber einen Volumentarif... Crying or Very sad ....der hat ne Flat), dann geht´s ab!
Aber gibt´s irgendwo auch das "richtige" Debian als Live-CD? Und natürlich möglichst auf Deutsch.... Wink

Gruß an alle,
Marcel
_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

chlor
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jul 2005 12:32   Titel:

hi,
> Aber gibt´s irgendwo auch das "richtige" Debian als Live-CD?
willst du das debian draufsteht? kanotix ist im prinzip ein inoffizielles 'debian sid', kanotix halt. das steht aber auch auf deren site, lies dich da mal ein.
ansonsten installier dir debian sarge,
http://www.debian.org/
das hat auch den vorteil, das du die stable version benutzt, zumal es in sid gerade ganz schön dicke turbulenzen gibt. stable ist für einen debian beginner ganz sicher die bessere lösung. dafür ist bei kanotix eben schon einiges vorkonfiguriert und die scripte von kano vereinfachen auch so einiges, was vielen erstmal schwer fällt.
probier aus, was du meinst Wink
bis denn
 

Marcel der Linuxer



Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2005 13:33   Titel:

Benutzt du auch Kanotix?
Ich gucks mir glaube ich mal an, denn das, was du über Debian gesagt hast ist ja richtig gruselig.... Wink
Naja, im Grunde isses ja wie Knoppix ne Art Debian, benutzt es auch das deb-Paketsystem?

Gruß,
Marcel
_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Smalltalk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy