Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 11. Dez 2018 21:12

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05. Okt 2005 20:16 
Offline

Registriert: 23. Jun 2004 11:59
Beiträge: 69
Hallo zusammen

Ich wollte meiner Slackware Version 10.1 einen aktuellen 2.6 Kernel gönnen (na ja aktuell.. ich versuchs gerade mit 2.6.10).

Ich habe den Kernel kompiliert und lilo so angepasst das es in Booten kann.

Aber sobald die Installation mit dem 2.6 Kernel bootet scheint INIT die Skripts nicht mehr zu verarbeiten!

Das ergebnis ist, das er zum Beispiel kein remount der root-Partition durchführt, somit besitze ich nur ein read-only System.

Das read-only Problem wollte ich testweise umgehen indem ich dem Kernel ein rw mitgebe. er mountet dan das root-Dateisystem zwar mit schreibrechten, das system läuft aber trotzdem nicht richtig.

Ich kann mich nicht einmal anmelden.

Kann mir jemand ein Tip geben was ich ausprobieren soll?

_________________
Computer führen dazu, dass man die alten Fehler jetzt 100 mal schneller macht ;)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Okt 2005 20:20 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Beiträge: 1444
Wie weit genau kommst du denn?

_________________
When all else fails, read the instructions .


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Okt 2005 10:10 
Offline

Registriert: 23. Jun 2004 11:59
Beiträge: 69
Danke klopskuchen

ich komme bis an den Punkt wo INIT in das Runlevel 3 springen sollte.

Ich denke ich weiss jetzt wo das Problem liegt.

Das Problem besteht nur in einer VMWare-Emulation. Ich habe auf dem selben System Slackware installiert (ohne VMWare) und dort funktioniert alles.

Vielleicht wiesst du genauer was an VMWare die Funktion stört.

Ich habe auch einen Selber kompilierten Kernel ausprobiert dann kommt beim Start so etwas wie "ran out of input data". Aber wie gesagt ist nicht so tragisch. Im normal installierten System funktioniert alles.


Vielen Dank trotzdem!

_________________
Computer führen dazu, dass man die alten Fehler jetzt 100 mal schneller macht ;)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Okt 2005 14:15 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Beiträge: 1444
Um den Schlawiener ausfindig zu machen, kann allen Scripten unter /etc/rc.d/, die ab Runlevel 3 zum Zuge kommen, das Ausführungsrecht entzogen werden. So das sie beim Wechsel in Runlevel 3 nicht ausgeführt werden. Wenn du nun die Scripte per Hand startest, sollte der Störer recht schnell gefunden sein.

MfG, Klopskuchen

_________________
When all else fails, read the instructions .


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de