Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Suse Linux 9.3 klar machen das DSL über Hardware-Router läuft!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robert1962



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 07. Okt 2005 18:27   Titel: Suse Linux 9.3 klar machen das DSL über Hardware-Router läuft!

Hallo!

Bin heute von Windows auf Linux 9.3 umgestiegen, mit einem Rechner und habe da ein kleines Problem. Ich habe einen D-Link Router der im Netzwerk für die Richtige Verbindung sorgt. Die Rechner im Netzwerk haben feste IP-Adressen. Bei Windows musste man halt nur unter "bevorzugte DNS" die IP-Adresse des Router eingeben und schon kam man ins internet. Nun habe ich bei Linux die Netzwerkkarte installiert dort auch eine feste IP vergeben und Submask. Dann habe ich bei Routen und Nameserver und DNS die Adresse des Routers eingeben. Diese erscheint dann auch in der /etc/sysconfig/network/routes.

Habe schon vieles vieles hier gelesen und probiert bekomme aber einfach keine DSL-Verbindung. Die Ethernet-Karte wird von Linux gefunden und installiert.

Weiß nicht mehr weiter. Ist Linux so kompliziert?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 07. Okt 2005 19:26   Titel:

Was sagt ein

Code:
ifconfig -a
route
cat /etc/resolve.conf
ping -n 5 [Router-IP]


?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Robert1962



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 07. Okt 2005 19:43   Titel:

Danke für deine Antwort und Lösungsansatz.

Habe das System jetzt noch mal neu installiert und noch mal die Einstellungen vorgenommen und jetzt funktioniert es.

Es nur komisch ist, ist das im Handbuch steht der Stecker unten rechts zeige an ob eine Verbindung besteht oder nicht. Aber der sagt es besteht keine Verbindung.

Die Verbindung ist auch ehlend langsam. Kann man die Geschwindigkeit der Ethernet-Karte irgend wo einstellen? habe eine 1000der Karte im Rechner. Bei windows ist die karte viel viel schneller.

Gruß

Robert
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Egbert



Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 6
Wohnort: n.Hann.Münden

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 10:18   Titel: zu DSL

Hallo Robert,
dasselbe Problem habe ich auch. Unter Windows geht alles, (wohl bemerkt, beim gleichen Rechner), viel viel schneller und somit, wie es bei DSL eigentlich sein soll. Mir kommt es bald so vor, als würde LINUX nur verkauft, um auf Kosten anderer günstig an Tests heranzukommen. Windows macht es ja so ähnlich und lässt seine Kunden Fehler feststellen und reagiert erst dann entsprechend. Na ja, dann wollen wir mal sehen, vielleicht ist doch jemand so freundlich und gibt uns einen hilfreichen Rat zu unseren Problemen. Habe hier im Forum, unter „Umstieg auf LINUX“ gestern die gleiche Frage gestellt, leider aber noch keine Antwort bekommen. Ich fühle mit Dir!

Gruß

Egbert
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Robert1962



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 10:31   Titel:

Also es ist auch sehr kompisch, dass ich mit dem Browser ins Internet komme aber wenn ich im YAST das Online-Update aufrufe nichts passiert, sondern nur Meldung:
Verbindungsfehler. Bin mir da aber nicht sicher ob es am System liegt ober daran dass der Rechner die Seite (URL) nicht finden kann?

Hat eventuell jemand das gleiche Problem?

Gruß

Robert
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 10:33   Titel:

Robert1962 hat folgendes geschrieben::
Danke für deine Antwort und Lösungsansatz.


Ähm... Der Lösungsansatz war dafür da, ausgeführt zu werden und die Ausgaben zu posten. Die obigen Befehle zeigen nur deine Konfiguration an. Sie führen keinerlei Änderung durch. Oder mit anderen Worten:

Code:
/dev/glaskugel: No such file or directory


@Egbert: Mach aus SuSE-Bashing nicht gleich Linux-Bashing. Wenn du etwas in der RIchtung loswerden willst, was beim aktuellen Problem jedoch nicht hilfreich ist, bitte unter Diskussion oder Smalltalk posten. Wir haben da schon eine reichliche Sammlung.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Robert1962



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 10:47   Titel:

Kommt noch, habe gestern System noch mal Platt gemacht. Bin eben noch mal am installieren, wenn fertig dann Poste ich das hier und hoffe sehr auf hilfe.

@Egbert: Denke auch wie Lateralus.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Egbert



Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 6
Wohnort: n.Hann.Münden

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 12:33   Titel:

Meine Anmerkung war keinesfalls bös von mir gemeint, gedacht mehr als Jux.
Wenn ich verkehrt verstanden wurde, bitte ich um ENTSCHULDIGUNG.
Gruß Egbert...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Robert1962



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 12:48   Titel:

So also bei:

ping -n 5 [192.168.1.1] kommt die Ausgabe unknown [192.168.1.1] und ohne klammer kommt auch keine Angabe.

mit ifconfig -a bekomme ich folgendes:

eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:0E:A6:72:53:97
inet addr:192.168.1.254 Bcast:192.168.1.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::20e:a6ff:fe72:5397/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:179 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:174 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:116894 (114.1 Kb) TX bytes:23255 (22.7 Kb)
Interrupt:11 Base address:0x6000

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:112 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:112 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:7272 (7.1 Kb) TX bytes:7272 (7.1 Kb)

sit0 Link encap:IPv6-in-IPv4
NOARP MTU:1480 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)

Mit route kommt folgende Ausgabe:

Kernel IP routing table
Destination Gateway Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.1.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
link-local * 255.255.0.0 U 0 0 0 eth0
loopback * 255.0.0.0 U 0 0 0 lo
default R 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

in der /etc/resolv.conf steht:

domain site
nameserver 192.168.1.1


Hoffe du kannst daraus was sehen?

Gruß

Robert
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Alex.MH
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 13:49   Titel:

Zitat:

ping -n 5 [192.168.1.1] kommt die Ausgabe unknown [192.168.1.1] und ohne klammer kommt auch keine Angabe.


Lass da mal bitte die eckigen Klamern weg und probiers nochmal.

Zitat:

inet addr:192.168.1.254 Bcast:192.168.1.255 Mask:255.255.255.0


Dein Rechner hat die IP 192.168.1.254 - stimmt das mit dem was du eingestellt hast ueberein?

Zitat:

Kernel IP routing table
Destination Gateway Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.1.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
link-local * 255.255.0.0 U 0 0 0 eth0
loopback * 255.0.0.0 U 0 0 0 lo
default R 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0


Hier stimmt was nicht. Da wo in deiner "default"-Zeile ein 'R' steht, sollte eigentlich die Adresse deines Routers stehen. Probier mal ein:

Zitat:

route delete default
route add default gw 192.168.1.1


Damit loeschst du die Default-Route bis zum naechsten Neustart und biegst sie auf die 192.168.1.1 um. Das sollte dein Router sein. Wenn dann alles klappen sollte, dann hast du dich wahrscheinlich im YaST bei der Default-Route vertan.

Zitat:

in der /etc/resolv.conf steht:

domain site
nameserver 192.168.1.1


Sieht mir OK aus. Bei "domain site" kannst du anstatt von "site" noch deine lokale Domain reinschreiben, wenn du eine hast. Ansonsten zeigt die Nameserverkonfiguration auf 192.168.1.1.

Ich denke aber, dein Problem ist wirklich die Default-Route.

Gruss,
Alex
 

Robert1962



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 14:27   Titel:

Danke habe ich gemacht, hat aber nichts gebracht.

Werde jetzt wieder Win XP installieren! Danke allen für die Hilfsversuche.

Gruß

Robert
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy