Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 16. Nov 2018 6:38

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit DSL u.Prg-Aufruf
BeitragVerfasst: 08. Okt 2005 19:30 
Offline

Registriert: 08. Okt 2005 19:24
Beiträge: 6
Wohnort: n.Hann.Münden
Hallo,
folgende Probleme machen mir zu schaffen.
Habe SUSE LINUX personal 9.1 (gekaufte Version), als 2.Betriebssystem auf meinen alten 500 MHz Rechner installiert. Zwar wurde der Router bzw. die Netzwerkkarte erkannt. Jedoch, bis eine Verbindung aufgebaut wird, kann man jedes Mal gemütlich eine Tasse Kaffee trinken. Es dauert ca. 5 Minuten oder gar länger, bis die Seite geladen ist. Unter Windows XP, dem 1.Betriebssytem, geht das bei diesem 500ter Rechner nur unwesentlich langsamer (etwa 8-10 Sek.), als bei meinem 3 GHz (INTEL) Rechner. Ist LINUX halt nicht schneller? Mir erscheint es ebenfalls unnormal, dass Programm, wie z.Bsp. Open Office auch sehr lange brauchen, bis man damit arbeiten kann. Auch das ist unter Windows nicht der Fall. Wer sagt mir bitte, was ich falsch machte.
Auf eine aufschlussreiche Antwort freut sich, und jetzt schon Danke sagend,
Egbert…


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Okt 2005 10:43 
Offline
prolinux-forum-admin
Benutzeravatar

Registriert: 05. Mai 2004 7:35
Beiträge: 1238
Linux ist Netzwerkmäßig meistens schneller als Windows, vorrausgesetzt, die Netzwerkkarte wird unterstützt und die Konfiguration ist korrekt. Desweiteren würde ich dich auf den Thread verweisen, den du schon entdeckt hast, dann können wir das Problem dort gemeinsam angehen.

Was den Start von Programmen bzw. OpenOffice angeht, so habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass es etwas auf sich warten lässt, aber dass hat eher etwas damit zu tun, wie stark Linux modularisiert ist - im Gegenteil zu Windows.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Okt 2005 17:42 
Offline

Registriert: 08. Okt 2005 19:24
Beiträge: 6
Wohnort: n.Hann.Münden
Hallo Lateralus,
leider hat LINUX mir nicht erlaubt, die Markierungen aus der Root Console in einem Windows-Verzeichnis speichern zu können. Musste daher alles per Hand eingeben.

Die Aufrufe haben folgendes ergeben:

route:
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flaggs Metric Ref Use Iface
192.168.1.0 „ 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
Link-local „ 255.255.0 U 0 0 0 eth0
Loopback „ 255.0.0.0 U 0 0 0 lo
Default 192.168.1.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

ifconfig –a:
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:C0:26:01:55:20
inet Adresse:192.168.1.12 Bcast: 192.168.1.255 Maske: 255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::2c0:26ff:fe01:5520/64 Gültikeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets: 122 errors:0 droppes:0 overruns:0 frame:0
TX packets:187 errors:0 droppes:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Senderwarteschlangenlänge: 1000
RX bytes:40453 (39.5 Kb) TX bytes:21038 (20.5 Kb)
Interrupt:11 Basisadresse:0x8400

Io Protokoll Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske: 255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets: 42 errors:0 droppes:0 overruns:0 frame:0
TX packets: 42 errors:0 droppes:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Senderwarteschlangenlänge: 0
RX bytes:2708 (2.6 Kb) TX bytes:2708 (2.6 Kb)

Sit0 Protokoll:IPv6-nach-IPv4
NOARP MTU:1400 Metric:1
RX packets: 0 errors:0 droppes:0 overruns:0 frame:0
TX packets: 0 errors:0 droppes:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Senderwarteschlangenlänge: 0
RX bytes:0 (0.0 Kb) TX bytes:0 (0.0 Kb)

ping –n5:
ping: invalid option – 5
Usage: ping [-LRUbdfnqrvVaA] [-c count] [-i intervall] [-w dcadline]
[-p pattern] [-s packetsize] [-t ttl] [-I interface or address]
[-M mtu discovery hint] [-S sndbuf]
[ -T timestam option ] [ -Q tos ] [hop1 …] destination

Hoffe nun auf eine Lösung.
Gruß Egbert...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Okt 2005 19:55 
Offline

Registriert: 08. Okt 2005 19:24
Beiträge: 6
Wohnort: n.Hann.Münden
Leider bekam ich keine Antwort. Verzichte inzwischen auf Unterstützung.
Egbert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Okt 2005 20:55 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Beiträge: 1444
Zitat:
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:C0:26:01:55:20
.
...MTU:1500
Der MTU-Wert ist zu hoch, es kommt zur Fragmentierung der Pakete.

Code:
ifconfig eth0 mtu 1492
sollte Abhilfe schaffen.

Zitat:
Verzichte inzwischen auf Unterstützung.
Quark. Probier mal.


MfG, Klopskuchen

_________________
When all else fails, read the instructions .


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Okt 2005 22:45 
Offline

Registriert: 08. Okt 2005 19:24
Beiträge: 6
Wohnort: n.Hann.Münden
Hi Klopskuchen,
Danke für Deine Hilfsbereitschaft. Habe aber inzwischen 9.1 von meiner Platte verdammt und das komplette SUSE LINUX personal 9.1 in die Mülltonne geworden. Habe halt mal 30.00 Euro zum Fenster raus geworfen. Weißt Du, das Ganze ging mir allmählich auf den Keks. Immerhin bemühe ich mich jetzt bereits 1 Jahr, um 9.1 hinzubekommen.

Wenn ich mich wieder ein bisschen gefangen habe, versuch ich’s vielleicht noch mal mit SUSE LINUX 9.3. Der Zeitschrift: „easy LINUX 09/2005“ lag solch eine DVD bei.
Viele Grüße, Egbert…


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de