Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
der desktop wird nicht komplett angezeigt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
scipper
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 12:10   Titel: der desktop wird nicht komplett angezeigt

hi,
habe unter suse gerade ein erhebliches problem. hab das gerade installiert und zum ersten mal mit nem tft laufen und jez fehlt mir unten und rechts von bild etwas. also der desktop is quasi zu groß für den tft. bei jeder auflösung. die wiederholrate kann ich nicht verändern. die steht im moment auf 66hz was is etwas eigentartig finde.

wenn jemand weiss wie ich das problem beheben kann dann bitte schnell schreiben Smile

bye
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2005 12:29   Titel:

> also der desktop is quasi zu groß für den tft.
Es gibt eine sogenannte virtuelle Bildschirmgröße. Die ist wohl höher eingestellt als die reale. Mangels Suse kann ich dir den genauen Ort der Einstellmöglichkeit leider nicht nennen. Such mal im Yast oder Sax2 danach. (Suse-Handbuch?)

Die 66Hz betreffend, mußt du die zulässigen Werte für VertRefresh und HorizSync entsprechend der Monitordoku angeben. Ebenfalls im Programm Sax2.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

scipper
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Okt 2005 16:03   Titel:

also die virtuelle bildschirmgröße ist genau so eingestellt wie die .. em .. nicht virtuelle halt. über dan sax2 komme ich schonmal soweit das ich die bildschirmgröße theoretisch verändern könnte. den rechten bildschirmrand bekomme ich damit ins bild gerückt nur der untere bewegt sich kein stück und ich seh immer noch nix von der taskleiste..

gibts noch irgendwelche anderen möglichkeiten?

gruß
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 12. Okt 2005 20:37   Titel:

Im Sax2 gibt es noch eine Option "Bildlage und -größe". Vielleicht ist das was für dich?

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

scipper
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Okt 2005 11:01   Titel:

ja sorry da hab ich mich etwas blöd ausgedrückt. ich meinte diesen punkt "Bildschirmlage und -größe". und dabei kann ich dann zwar die breite aber nicht die höhe des bildes verändern.

gibt es denn eine möglichkeit und einer config per hand einen wert für die auflösung, bzw die bildgröße, festzulegen?

gruß
 

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Okt 2005 11:10   Titel: monitor

stell doch einfach am monitor den bildschirm nach Wink
 

scipper
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Okt 2005 14:33   Titel:

hmm das kanns doch aber auch nich sein. somal ich parallel auch noch windows laufen hab und dann ja da immer wieder zurückstellen müsste.
 

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Okt 2005 14:41   Titel: xvidtune

Habe zwar keine Ahnung von Suse, aber sonst gibts ein Tool, glaube es heißt xvidtune, zum Einstellen der Grafikkartenwerte.

Grüße brum
 

Alex.MH
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Okt 2005 16:15   Titel:

Zitat:

stell doch einfach am monitor den bildschirm nach

hmm das kanns doch aber auch nich sein. somal ich parallel auch noch windows laufen hab und dann ja da immer wieder zurückstellen müsste.


Die meisten Monitore koennen sich die Bildschirmeinstellungen fuer verschiedene Frequenzen merken. Sogar mein uralt Billigmonitor hier kann das.

Stell doch einfach mal den Bildschirm unter Linux ein und schau was dann unter Windows passiert. Wenn dein Monitor nicht gar zu alt ist, dann sollte er keine Probleme damit haben sich fuer unterschiedliche Frequenzen unterschiedliche Einstellungen zu merken.

Das Problem was du hast entsteht dadurch, dass der X-Server immer versucht die hoechstmoegliche Wiederholfrequenz zu waehlen, wogegen Windows da eher konservativ zu Werke geht. In den meisten Faellen reicht es also aus, die vertikale Bildwiederholfrequenz bei beiden Betriebssystemen anzugleichen, so dass das Bild dann immer an der gleichen Stelle ist. Damit solltest du dann auch aeltere Monitore, die nicht mehrere Profile unterstuetzen, zum laufen bekommen. Bedingung dafuer ist natuerlich, dass du auch die gleiche Aufloesung bei beiden Betriebsystemen faehrst.

Gruss,
Alex
 

scipper
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Okt 2005 17:15   Titel:

ich hab gerade mal spaßenshalber versucht das bild anzupassen und wie ich so durch die menüpunkte klicke sehe ich, das mein tft keine möglichkeit bietet das bild von hand auszurichten. was ich an sich auhc nich als notwendig ansehe, da ein tft das ja eigentlich alles selber erkennt und kalibriert gewissenmaßen. (dachte ich jedenfalls Smile )

so und @Alex: mit der ver.wiederholfreq. hab ich auhc probiert und die frequenz lässt sich auch wunderbar nach unten regeln. ich war glaube schon bei 50hz oder so aber am bild verändert sich einfach absolut nix! ganz ehrlich.

wenn irgendwem weiterhelfen sollte, ich hab nen acer al 1732m angeschlossen
 

Alex.MH
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Okt 2005 18:20   Titel:

Ahso,

es handelt sich um einen TFT. Fehler von mir, dachte es ist ein CRT.

Gruss,
Alex
 

scipper
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2005 10:24   Titel:

musst du schon oben anfangen im threat zu lesen da stand das schon Razz
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy