Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
welches linux ist am einfachsten zu "erlernen "

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sneuf
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2005 14:59   Titel: welches linux ist am einfachsten zu "erlernen "

bin ein ein windows user Embarassed
wollt mich mal an linux versuchen und wollt wissen welches linux recht einfach zu verstehen is also windows nen bisschen ähnlich ist würd mich über hilfreiche antworte freuen

MfG
sneuf
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2005 17:51   Titel:

Ich finde Ubuntu sehr brauchbar. Auch SuSE wird empfohlen (aber nicht von mir). Aber das beste ist, wenn du eine Distribution verwendest, die jemand hat, den du kennst - falls du Linux-User in deiner Nähe hast, denn dann könnt ihr euch gegenseitig helfen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sneuf
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2005 22:02   Titel:

leider kenn ich keinen der lunix benutzt Sad
gibts ubuntu als free download???
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2005 22:31   Titel:

http://www.ubuntuusers.de/ Ubuntu kommt mit dem Gnome-Desktop daher, Kubuntu mit dem KDE. Es gibt auch live-CDs die von CD-ROM gestartet und benutzt werden können ohne das System auf die Festplatte installieren zu müssen, eignen sich also zum probieren.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Dirk_St
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2005 9:46   Titel: Wozu downloaden ?

sneuf hat folgendes geschrieben::
leider kenn ich keinen der lunix benutzt Sad
gibts ubuntu als free download???


Am ( gutsortierten !) Zeitungskiosk oder -Regal sollten zur Zeit
mindestens zwei Computerzeitschriften mit einer Aktuellen Ubuntu-Live-CD
rumliegen ( Ubuntu 5.0.4 ).

Spart den Download und das Brennen Wink

mfg Dirk
 

sneuf
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2005 9:25   Titel:

hi
ich hab mir ubuntu 5.04 runtergeladen aber irgendwie bekomm ich das nich zum laufen Sad
ich muss ganz am anfang nachem booten von der cd was eingeben (ich glaub "/xml" (oder so in der art Embarassed )
aber dann passiert nix SadSadSad

könt ihr mir bitte weiter helfen Rolling Eyes Smile
 

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 19. Okt 2005 19:44   Titel:

Bist du in einer Konsole, einer grafischen Anmeldemaske oder wie sieht das genau aus wo du jetzt bist?

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

sneuf
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2005 22:25   Titel:

schwarz weiß Wink

bin im dos (heisst glaub ich dr-dos) Rolling Eyes
 

Alex.MH
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2005 22:42   Titel:

Hallo,

Warum solltest du XML beim booten eingeben und was hat Dr-Dos beim booten von einer Ubuntu CD zu suchen?

Irgendwie macht das alles nicht so recht Sinn, was du da beschreibst.

Was steht denn da auf dem Bildschirm? Irgendwas muss da ja stehen, wenn's schwarz/weiss ist - sonst waers ja nur schwarz Smile

Gruss,
Alex
 

logoft



Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2005 17:31   Titel: Re: welches linux ist am einfachsten zu "erlernen "

sneuf hat folgendes geschrieben::
bin ein ein windows user Embarassed
wollt mich mal an linux versuchen und wollt wissen welches linux recht einfach zu verstehen is also windows nen bisschen ähnlich ist würd mich über hilfreiche antworte freuen

MfG
sneuf


Hallo,

eine Live-CD wird von CD aus gebootet. Wenn Dein Windows hochfährt oder Dein schönes DRDOS, dann ist was falsch. Das Licht des CD-Fachs muß ne Weile flackern Smile)

Linux sieht heute wie Windows aus. Es gibt sogar eins das sich das auf die Fahne schrieb. Es hieß mal Lindows, der Name was Windows zu anstößig Smile) Es heißt heute anders.

Linux ist ne Tagesbauistelle. Andere sammeln Modelleinsenbahn oder Autos. Mit Linux sammelt man Hinweise und Hilfen.

Es gibt Leute die treffen sich zum Quatschen. Man nennt sie LUGs - Linux User Groups. Das sind Leute die sich über Linux unterhalten und öfters auch mal "Installationsparties" veranstalten.

Linux zu installieren ist viel leichter geworden. Heute stellt sich eher die Frage was danach. Mit Linux auf der Platte steht man immer noch wie der Ochs vorm Berg.

Linux bietet Hilfen mit 'howto's, mit Manpages oder im Forum. Hilfen gibts genug. Es gehört nur Zeit es mit Geduld zu finden was man suchte.
Wenn Du DOS kennst, kennste bestimmt den Norton Commander? Ein geteilter Dateimanager. DRDOS hatte den xview? Irgendwie hieß der Smile) Nun der Russische hieß Volknov Commander. In Linux heißt das beste Tool - Midnight Commander (kurz mc). Der Midnight Commander würde ich als MUSS bezeichnen.

Linux läuft, ist schnell und ohne eigene Fummelei absturzsicher. Kernel Panic ist aber zu endgültig, es zu umgehen wäre wünschenswert. DRDOS hatte in der Config.sys so ne schöne Option vor jedem Laden der Treiber gefragt werden zu können. Jeder macht Fehler, Linux ist da schon barbarisch und verzeiht keine Fehler. Man muß sie umständlich ausbügeln.

Tschüß
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy