Suse Linux 10 Installation

Antworten
Nachricht
Autor
one2void

Suse Linux 10 Installation

#1 Beitrag von one2void » 25. Okt 2005 20:18

Hi Leute, ich bin absoluter Neuling in Sachen Linux und hab eine wichtige Frage.
Zu Studienzwecken komm ich an Linux nicht mehr vorbei und habe mir jetzt Sue 10 besorgt.
Momentan besitze ich aber nur eine Festplatte mit einer einzigen Partition auf der Windows XP installiert ist. Wenn ich nun die Installation von der Suse-Cd starte, bietet mir das Setup ja freundlich an meine Windows Partition zu "verkleinern". Heißt das, die Daten auf der Partition werden beim "verkleinern" gelöscht oder ist Suse so clever und funktioniert wie z.B. Partition Magic und die Daten bleiben erhalten?

Ansonsten sollte ich wohl vorher neue Partitionen freischaufeln.

Brauche eine schnelle Antwort, weil ich im Grunde noch heute Abend installieren muss :(
(

Danke euch auf jeden Fall schonmal

Grüße
Felix

Benutzeravatar
Lateralus
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1238
Registriert: 05. Mai 2004 7:35

#2 Beitrag von Lateralus » 25. Okt 2005 20:30

Falls du das Installationsprogramm zum Verkleinern verwendest, ist wohl ein voriges Defragmentieren sehr empfehlenswert. Wenn du eine sichere Möglichkeit kennst, dir Platz für Partitionen zu schaffen, solltest du - meiner Meinung nach - diese nutzen.

one2void

#3 Beitrag von one2void » 25. Okt 2005 20:41

Heißt das nun, JA die Daten werden gelöscht oder nicht? :?: Wenn defragmentieren was hilft, kann ich das natürlich auch machen

Danke und Gruß

norb
Beiträge: 4
Registriert: 30. Okt 2005 10:43

#4 Beitrag von norb » 30. Okt 2005 13:34

Ich würde Dir raten, die Partition vorher mit einem Windows-Programm zu verkleinern und so Platz zu schaffen, z.B. mit Partition Magic. Du kannst dann den Rest einfach unpartitioniert lassen und Linux das Partitionieren überlassen, wobei Du unbedingt darauf achten musst, dass /dev/hda1 (das müsste Deinem Windows C: entsprechen) nicht formatiert wird. Noch besser wäre es aber, in Partition Magic gleich eine logische Partition neben der physischen C anzulegen. Die heißt dann vermutlich /dev/hda2, und da drin kann dann Linux beim Installieren so viele Partitions anlegen, wie Du willst. Du brauchst auf jeden Fall eine swap, eine / (root) und eine /boot dann ev. noch ein oder zwei. Mach Dich schlau in den entsprechenden Manuals.
Hoffe, dieser Rat kommt nicht zu spät. Bin übrigens selbst Anfänger, aber so weit bin ich schon vorgedrungen.
LG norb

Antworten